Bauernregeln für März

  • Aprilenschnee düngt, Märzenschnee frißt.
  • Auf Märzenschnee die Wäsche bleichen, da müssen alle Flecken weichen.
  • Dem Golde gleich ist Märzenstaub, er bringt uns Kraut und Gras und Laub.
  • Der März kriegt den Pflug beim Sterz. Der April hält ihn wieder still.
  • Der März soll kommen wie ein Wolf und gehen wie ein Lamm.
  • Der März soll zwölf gute Tage haben.
  • Donnert’s in den März hinein, wird der Roggen gut gedeih’n.
  • Ein feuchter, fauler März ist des Bauern Schmerz.
  • Einem freundlichem März folgt ein freundlicher April.
  • Fürchte nicht den Schnee im März, darunter schlägt ein warmes Herz. Wenn der März viel Schnee verweht, gute Ernte in Aussicht steht.
  • Grasmücken im März, eh’die Weinstöcke sprießen, verkündet, ein gutes Jahr ist verhießen.
  • Grüne Fastnacht, weiße Ostern.
  • Ist Palmsonntag hell und klar, gibt’s ein gut‘ und fruchtbar Jahr.
  • Ist’s im März zu feucht, wird’s Brot im Sommer leicht.
  • Je größer der Staub im Märzen, je schöner die Ernte der Erbsen.
  • Langer Schnee im März bricht dem Korn das Herz.
  • Läßt der März sich trocken an, bringt er Brot für jedermann.
  • März in der Blume, Sommer ohne Tau, trocknen die Felder und dörren die Au‘.
  • Märzen kalt und Sonnenschein, bringt eine gute Ernte ein.
  • Märzenregen bringt wenig Sommersegen.
  • Märzenregen zeigen an, daß große Winde ziehen heran.
  • Märzenschnee tut der Saat weh.
  • Märzensonne – kurze Wonne
  • Maulwurfshaufen im März zerstreut, loht sich wohl zur Erntezeit.
  • Mitte Märzen soll der Bauer im Feld rumsterzen.
  • Ostern im März verspricht ein gutes Brotjahr.
  • Säst Du im März zu früh, ist es leicht vergebene Müh‘.
  • Schlägt im Märzengrün der Fink,ist es ein gefährlich Ding.
  • So viele Fröste im März, so viele im Mai.
  • Soviel Nebel im März, soviel Frost im Mai.
  • Steckst du die Kartoffel im März, so treibst du mit ihr Scherz.
  • Stößt der März rauh ins Horn, steht es gut mit Heu und Korn.
  • Um Märzen kalt und Sonnenschein, wird’s eine gute Ernte sein.
  • Was ein richtiger März ist soll eingehen wie ein Löw‘ und ausgehen wie ein Lampl.
  • Wenn im März viel Nebel fallen, im Sommer viel Gewitter schallen.
  • Wenn sich heiter zeigt der März, freut sich sehr des Landmanns Herz.
  • Wenn’s im März donnert,wird’s im April schneien.
  • Wer will dicke Bohnen essen, darf die Märzsaat nicht vergessen.
  • Wie das Wetter in den Fastnachtstagen, mag es auch sein in den Ostertagen.
Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (99 Stimmen, Durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...
Top