Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung lohnt?

Von Blasenentzündung über Brustkrebs und Vaginapilz bis hin zu den Wechseljahren wird hier alles besprochen was die Frau betrifft.

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Sandyfree
Beiträge: 23
Registriert: 10.09.2012, 10:26

Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung lohnt?

Beitrag von Sandyfree » 12.09.2012, 08:43

Ich bin schockiert! Gestern Abend habe ich im Fernsehen eine Werbung für eine Creme gegen Scheidenpilz gesehen. Das ist offenbar eine vaginale Pilz Infektion: http://de.wikipedia.org/wiki/Vaginale_Pilzinfektion

Die Werbung lief im Vorabendprogramm während meiner Lieblingsserie. Nun frage ich mich, ist Scheidenpilz tatsächlich so verbreitet, dass sich eine Fernsehwerbung zur besten Sendezeit lohnt? Offen gesagt schockiert mich das ein wenig...

celia34
Beiträge: 1
Registriert: 06.08.2013, 00:26

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von celia34 » 06.08.2013, 00:53

Scheidenpilz ist tatsächlich sehr verbeitet. Schätzungen zufolge leiden 3 von 4 Frauen mindestens 1-mal im Leben unter Scheidenpilz (auch als Vaginalpilz bekannt). Meist ist gleichzeitig auch der http://www.hefepilzinfektion.com/genitalpilz/scheidenpilz-vaginalpilz-symptome-erkennen

Medizinmann
Beiträge: 58
Registriert: 30.05.2013, 11:02

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von Medizinmann » 13.08.2013, 12:15

Hatte mich auch gewundert, dass man dafür Werbung schaltet, denn Werbung zu schalten bedeutet, dass man unter den Zuschauern auch einen Markt für die Werbung sieht, der die Kosten wieder wett macht. Als ich mir dann aber überlegt habe, wie viele von wie vielen Frauen, mit denen ich engeren Kontakt habe, mir schonmal von so etwas berichtet haben, machte es durchaus Sinn.

Bunnon
Beiträge: 22
Registriert: 02.09.2013, 12:35
Wohnort: Berlin

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von Bunnon » 02.09.2013, 12:43

Witzig, das selbe habe ich mich auch gefragt als ich die Werbung gesehen habe :)

Bäumchen
Beiträge: 20
Registriert: 23.08.2012, 10:07

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von Bäumchen » 04.09.2013, 09:23

Etwas überrascht war ich auch, muss ich sagen.
Laut dieser Seite sind Pilzinfektionen im allgemein aber wohl wesentlich häufiger als man annehmen würde. Kann mir schon gut vorstellen, dass es da einen Markt für gibt. Ist natürlich praktischer so etwas direkt aus der Apotheke holen zu können, als vorher zum Arzt rennen zu müssen.
Ich vermute einfach mal die Werbung wird unter anderem geschaltet, damit das ganze nicht mehr so tabuisiert wird?
Gerade für junge Mädchen ist das sicherlich nicht das einfachste Thema zum Ansprechen und wenn das durch die Medien demystifiziert wird macht es das vielleicht nur noch halb so schlimm. ;)

PimpMyShrimp
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2013, 10:57

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von PimpMyShrimp » 10.09.2013, 10:45

Ich vermute einfach mal die Werbung wird unter anderem geschaltet, damit das ganze nicht mehr so tabuisiert wird?
Genau das denke ich auch, dass es ja bislang immer eine Art Tabuthema war. Allerdings denke ich schon, dass ziemlich viele Frauen davon betroffen sein können, das wundert mich jetzt nicht unbedingt. Hat ja auch nicht zwangsweise was mit Unhygiene oder Ähnlichem zu tun. Es gibt zig Gründe, warum das sonst saure Scheidenmilieu gestört ist und sich Pilze vermehrt ansammeln können und dieses Gleichgewicht durcheinanderbringen. Lg

Riduch
Beiträge: 13
Registriert: 11.09.2013, 20:42

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von Riduch » 12.09.2013, 12:28

Vin Pilzen kann ich ein Lied singen-das ist aber traurig. Pilze können sich ja nur einnisten, wenn mit dem Immunsystem was nicht stimmt. Ich habe vor vielen Jahren in einem Grundbuchamt gearbeitet. Gleich nach der Wende kamen die alten Akten und mit ihnen mein Leid. Die Kellerräume waren feucht und die Akten wurden Grün. Das konnte ich an meinen Händen sehen (so schlimm war es). Ich fühlte mich laufend krank und kein Arzt stellte was fest. Bis ich zu einer Ärztin kam, die Pilze in ihrer Ausbildung hatte (das war mein Glück). Ich wurde untersucht und man stellte Candida Albicans, Aspergillus flumigatus und noch 2 weitere Schimmelpilze fest. Da mein Körper geschwächt war, konnten sich die Pilze vermehren. Anti-Pilz Mittel und eine Anti-Pilz-Diät waren sehr hilfreich. Aber seit dieser Zeit ist mein Leben anders. Esse ich was Süßes, dann sehe ich Schwellungen an den Gelenken. Nach Brötchen und Weißbrot habe ich einen Blähbauch. Ob das alles wieder weg geht und ich irgendwann wieder alles essen kann, das kann mir niemand verraten.

Lea1
Beiträge: 7
Registriert: 13.09.2013, 07:53

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von Lea1 » 13.09.2013, 08:30

Ich kenne das nur zu gut und um deine Frage zu beantworten: Ja, es ist weit verbreitet. Ich bekomme Scheidenpilz immer als Nebenwirkung vom Antibiotika und ich kenne sehr viele Frauen, die das auch schon oft hatten. Es ist leider wirklich weit verbreitet.

maxim87
Beiträge: 25
Registriert: 25.07.2013, 07:48

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von maxim87 » 19.09.2013, 19:06

Scheidenpilz ist leider hääuig verbreitet. Die Fernsehwerbung lohnt sich meines Erachtens nach schon alleine deshalb, weil viele Frauen sich damit nicht zum Arzt trauen und sich dann fragen ob und was es da ohne Rezept in der Apotheke gibt.

triple
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2013, 10:10

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von triple » 20.09.2013, 14:55

Ich glaube nicht, dass die Werbung den Menschen wirklich Mut machen soll... Meiner Meinung nach ist so eine Werbung überflüssig, da sie mehr Panik verbreitet als wirklich für Hilfe sorgt. Über Scheidenpilz wird man auch so beim Frauenarzt informiert. Und wer vorher nicht zum Arzt gegangen ist, geht auch nicht nach einer merkwürdig wirkenden Werbung während des Abendprogramm zum Arzt

Annak
Beiträge: 43
Registriert: 21.08.2013, 13:40

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von Annak » 09.10.2013, 13:28

Hör auch oft von solchen Fällen innerhalb meines Bekanntenkreises

Samsam
Beiträge: 7
Registriert: 05.11.2013, 15:37

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von Samsam » 06.11.2013, 08:15

Ich kenne bis jetzt noch keinen, der Vaginalpilz hatte und habe das auch selbst nicht. Aber das ist wahrscheinlich wieder so ein Tabu-Thema, über das keiner spricht. Ist der Pilz eigentlich ansteckend?

nat123
Beiträge: 1
Registriert: 18.01.2015, 18:32

Re: Scheidenpilz so verbreitet, dass sich Fernsehwerbung loh

Beitrag von nat123 » 18.01.2015, 18:41

Das Thema Scheidenpilz hat mich selber über Monate verfolgt. Anscheinend bekommt man diesen Pilz schneller als einem lieb ist. Entweder durch eine www.was-tun-bei-scheidenpilz.de
Mir haben die Tipps und Informationen sehr geholfen. Auf jeden Fall habe ich viel Geld und Arztbesuche gespart.
Allen Leidensgenossen, gute Besserung

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste