Erfahrungen mit hautschonender Kleidung bei Neurodermitis?

Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Brandwunden, Wundheilung, Abszesse, Furunkel, Pilze, Flechten, Gürtelrose, Nägel kauen, Pickel, Mitesser, Haarausfall

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
saphir
Beiträge: 36
Registriert: 28.10.2015, 15:27

Erfahrungen mit hautschonender Kleidung bei Neurodermitis?

Beitrag von saphir » 23.12.2015, 23:34

Hallo! Ich habe eine kleine Nichte, die nun fünf Jahre alt ist. Leider hat sie bereits jetzt Neurodermitis, besonders bei den Ellenbogen und bei den Achseln. Sie bewegt sich einfach unglaublich viel für ihr Alter und ist ein richtiger Wirbelwind. Natürlich reibt dann aber die Kleidung immer an den ohnehin schon gereizten Stellen und das verschlimmert alles. Noch dazu kommt, dass sie immer wieder kratzt, obwohl sie weiß, dass sie das nicht tun sollte. Kennt ihr vielleicht irgendeine Kleidung, die schonender zur Haut ist?

Zynophob
Beiträge: 28
Registriert: 15.02.2016, 15:16

Re: Erfahrungen mit hautschonender Kleidung bei Neurodermitis?

Beitrag von Zynophob » 18.02.2016, 14:18

Sehr schlimme Krankheit, gerade für Kinder die viel herumtollen und spielen wollen. Da ist es klar, dass sie nicht wirklich aufpassen.
Es gibt spezielle Kleidung für Neurodermitis und Psoriasis, die besteht aus einer ganz speziellen Faser und ist zudem dicht gewoben damit es den Juckreiz minimiert. Herstellen tut es eine österreichische Firma Namens Tepso. Die Tepso Kleidung müsste man meines Wissens im Internet bestellen können, ließ dir mal deren Homepage durch, dort stehen auch einige Tipps wie man mit den Krankheiten umgehen kann.

Mit der Ernährung kann man auch positiv auf die Krankheit einwirken, wird bei einem Kind sicher etwas schwieriger werden aber auf jeden Fall einen Versuch wert sein.
Sonst hilft da leider nur cremen, cremen, cremen,...

Akto
Beiträge: 15
Registriert: 27.03.2017, 14:14
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Erfahrungen mit hautschonender Kleidung bei Neurodermitis?

Beitrag von Akto » 19.04.2017, 12:52

Je weniger Reibung desto besser.
Bin selbst nicht betroffen aber habe auch eine Freundin die Schuppenflechte hat, bei der reibt auch die Kleidung an den entzündeten Stellen was sehr unangenehm zu sein scheint. Ist zwar eine andere Krankheit aber die Symptome und Beschwerden sind einigermaßen vergleichbar bis zu einem gewissen Grad.

Als Frau glaube hat sie es ein wenig leichter, im Alltag trägt sie sehr oft Seidenblusen oder Shirts aus Seide. Weiß jetzt nicht ob es auch Seidenshirts für Männer gibt
Je weniger Reibung ein Kleidungsstück hat desto schlechter natürlich. Unter Pullovern etc. hat sie auch immer ein spezielles T-Shirt an das die Reibung minimieren soll.
Baumwolle ist also nicht unbedingt geeignet, reibt viel zu sehr, genauso wie Polyester. Die Materialien sollte er meiden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast