Flüssigkeitsablagerung / Schwellung am Penisschaft

Prostatahyperplasie, Prostatavergrößerung, Potenzprobleme, Cialis, Viagra, Penispumpen, Sterilität, Hodenhochstand, Unfruchtbarkeit

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Capitano
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2013, 22:25

Flüssigkeitsablagerung / Schwellung am Penisschaft

Beitrag von Capitano » 27.10.2013, 22:31

Hallo zusammen,

manchmal, z.B. bei sehr langem Vorspiel bei dem mein Penis lange erigiert ist und gegen den Körper meines Partners oder die Matratze gerieben wird, schwillt knapp unter dem Eichelrand ein Stück des Penisschafts an....

Ich nehme an, dass es sich nicht um eine Vene oder sonstige Blutgefäße handelt, da diese Stelle nicht besonders rot ist und man das an dieser Stelle mit dünner Hautschicht doch sicherlich sehen würde?

Die Schwellung ist meist zwischen 3-4cm lang, verläuft am Penisschaft knapp unter dem Eichelrand auf der linken Seite nach unten, und ist ca. 1-1,5cm breit. Sie schmerzt nicht, das Gewebe fühlt sich wenn es derart anschwillt sehr weich und empfindlich an (ist aber nicht druck-/schmerzempfindlicher als sonst) und mit irgendeiner Flüssigkeit gefüllt (so fühlt es sich zumindest an). Wasser?

Wenn dies auftritt (eben, nicht immer, sonder eher bei längerem Vorspiel mit viel Reibung und langanhaltender Erektion) höre ich meist auf mit dem Sex, da ich aus der Vergangenheit weiß, dass, je länger ich weiter mache, die Schwellung größer wird (also, bezüglich Anschwellung in die Höhe) und dann ggf. manchmal 1-2 Tage (also, auch im erschlafften Zustand) noch zu sehen ist, das Gewebe "normalisiert" sich dann also nur langsam.

Ich wurde vor 13 Jahren beschnitten - kann es sein, dass damals unterhalb des Eichelrands etwas verletzt/gequetscht/falsch "verlegt" wurde? Oder ist dies einfach eine empfindliche Stelle bei mir? Oder strahlt das von der Narbe ab (die Narbe befindet sich ca. 3cm weiter unten am Schaft und wird bei langer Erektion manchmal sehr weiß/hell, aber ist nicht schmerzhaft). Ich habe das noch nie einem Arzt gezeigt, weil es nicht soooo häufig vorkommt, aber so langsam stört es mich (gestern wieder vorgekommen). Hab keine Probleme damit, das einem Arzt zu zeigen, aber wollte vorher mal hier fragen, ob das bei anderen auch auftritt. Außerdem bekomme ich, wenn es nochmal passiert, sicherlich nicht am Tag darauf gleich einen Termin bei Urologen, und eigentlich sieht man am Tag darauf ja oft nichts mehr davon....

Ich hab ein paar Fotos gemacht, hier ist jetzt keine STARKE Schwellung zu sehen, aber zumindest die Gegend, in der sie auftritt (hab schnell aufgehört mit dem Sex)....Für die die sich wundern: Die Verfärbungen auf der Eichel hab ich mal einem Dermatologen gezeigt und er meinte das wären normale Schleimhautverfärbungen (die über die Jahre kamen), also gehe ich mal davon aus, dass das stimmt.

Danke für euer Feedback.
Dateianhänge
Untitled.jpg
Untitled.jpg (35.47 KiB) 899 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast