Seid 3 Jahren Bauchschmerzen und keiner kann mir HELFEN !!!!

Reizmagen, Reizdarm, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, Magengeschwüre, Polypen, Durchfall, Hämorrhoiden, Refluxkrankheit und und und...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Oreo
Beiträge: 2
Registriert: 30.11.2009, 23:59
Wohnort: Zetel

Seid 3 Jahren Bauchschmerzen und keiner kann mir HELFEN !!!!

Beitrag von Oreo » 01.12.2009, 00:48

Hey Leute

Ich bin Männlich , 18 Jahre alt und habe folgendes Problem !
Ich Hatte vor 3 Jahren eine Blinddarm OP ich muss dazu sagen dass
ich nach der op fast (um es krass auszudrücken ) gestorben wäre da es mir richtig schlecht ging . Die Ärzte haben mir wohl bei der op auch verwachsungen weggeschnitten . Nach 3 Wochen aufenthalt im Krankenhaus haben Die Ärzte mich endlich nach Hause gelassen !

nach ca. 2 Wochen habe ich dann wirklich sehr schmerzhafte bauchkrämpfe bekommen ! erst dachte ich dass es wieder vorbei geht ...aber dann wurde es immer öfters ...so 2 mal in der Woche ...Früher habe ich noch viel sport getrieben aber auch fettiges essen verzehrt !
Die schmerzen sidn so zu beschreiben : Bauchkrämpfe tauchen aufeinmal aus ....ich muss sofort eine toilette aufsuchen ....dann verbring ich meist so eine stunde auf klo und kämpfe mit den schmerzen , mir wird warm und dann kommt erst harter stuhlgang und späetr nur noch durchfall ...aber wenn dann alles Raus ist sind die schmerzen weg ...nur noch ein ziepen im darm (bauch) ---...un dich muss wirklich sagen dass sind Schmerzen dass kann man sich nicht vorstellen ! wirklich sehr schlimm .

nun ja seid dem ich kein sport mehr treibe und ich zugenommen habe sidn die schmerzen schlimmer und häufiger

ich kann nicht mehr regelmäßig zur schule gehen , erstmal weil ich um 5 uhr morgens aufstehen muss und mit dem bus eine stunde zur schule fahre ...und ich hatte die schmerzen jetzt schon ein paar mal im bus und konnte dann ja nicht zur toilette gehen das war echt knapp , ich musste die schmerzen aushalten und aufs Schulklo ...und dann wieder diese schmerzen ... :(

Naja jetzt habe ich mich durchgerungen zu meinem Hausarzt zu gehen , ich hab ihm alles erklärt und er hat mir tabletten verschrieben ...hat nix gebracht ...dann war ich wieder da ...wieder tabletten keine überweisung ins krankenhaus oder sonstiges ...

dann hatte ich die Nase voll und habe den Arzt gewechselt !
der hat mich ins krankenhaus überwiesen .
erst hatte ich eine CT ( kein ergebniss )
Dann eine Darmspiegelung (kein ergebniss)
und zum schluss eine Bauchspiegelung ( kein ergebniss / nur eine kleine verwachsung weggeschnitten)

Der Chiruge meinte , manche kriegen Kopfschmerzen und ich bekomm halt die Bauchschmerzen ..ich sollte damit Leben !

PRIMA ...ich kann nicht damit Leben .... -.-

dann bin ich zu meinem Arzt , der hat mich gar nich mehr ernst genommen ...er meinte ich würde mir die schmerzen Einbilden .
HALLO ?!?! solche schmerzen einbilden ? UNMÖGLICH !
Ich hatte die bauchschmerzen sogar schon einmal 3 tage durchgehend .

Jetzt soll ich halt wieder Sport treiben und gesund Essen ...aber ganz ehrlich ...dann hab ich die schmerzen zwar nicht mehr so häufig aber ich Habe sie dennoch .Und bis sich mein bauch drann gewöhnt braucht der mind. 3 Monate ...

Meine Frage ....

was habe ich ?! etwa einen Reizdarm ? ..der Arzt meint das hätte man bei der Darmspiegelung sehen können , aber im i-net steht dass man eine Reitdarm erkrankung nicht sehen kann .

Ich geh kaum noch raus , geschweige denn auf Partys ...da ich angst habe meine bauchschmerzen zu bekommen . Lebensqualität = 0

Was soll ich denn jetzt nur machen ?! ich weiß echt nicht weiter

achja und mein HauptProblem ist dass ich nich zur schule gehen kann es geht einfach nicht mehr ...aber ich bin schulflichtig ...kann man sich irgendwie für dieses Jahr krankschreiben lassen ...

oder von der schule abmelde , es hat ja kein sinn wenn ich nicht hin gehen kann . ich gehe 11 klasse berufsschule


BITTE ANTWORTET MIR !!!!

:( [/b]

master_bj
Beiträge: 14
Registriert: 01.12.2009, 12:16
Wohnort: Emmendingen

hallo

Beitrag von master_bj » 01.12.2009, 14:37

Hallo Oreo,

das ist ja der absolute Hammer von deinem Arzt der meinte dass du einfach mit den schmerzen leben mußt. dass niemand herausbekommt was das ist???? merkwürdig!Ich bin kein Arzt aber
ich beschäftige mich sehr mit Gesundheit dem Menschlichen Imunsystem und dem Darm,weil 70% des Imunsystems bekanntlich dort sind,genauer im Dünndarm. Hast du auch schon mal eine Darmsanierung gemacht,so auf ganz natürliche weiße meine ich.Ich glaube ich hätte da was für dich eventuell,das hat mir auch sehr geholfen,obwohl es bei mir nicht so schlimm war wie bei dir ,kannst mir ja gerne mal schreiben ,
gruß Björn

Oreo
Beiträge: 2
Registriert: 30.11.2009, 23:59
Wohnort: Zetel

Beitrag von Oreo » 03.12.2009, 20:40

*GOOOO*

Veri
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2014, 22:55

Re: Seid 3 Jahren Bauchschmerzen und keiner kann mir HELFEN

Beitrag von Veri » 05.02.2014, 23:02

Hallo, ich habe gerade den Beitrag gelesen. Es sind zwar schon ein paar Jahre vergangen, aber ich habe genau dieselben Probleme, genau so. Ich hatte eine Bauch op bei der die Aorta verletzt wurde. daraufhin wurde eine Not Op gemacht und ich bekam einen Bauchschnitt. das ist 2 Jahre her und seid der Zeit quälen mich immer wieder ganz starke bachkrämpfe, erst ist es fester dann kommt nr noch flüssiges. Es fühlt sich an als müsste ganz viel raus aber es geht nicht, das geht dann odt über Stunden und es ist die pure Quälerei, ich hab schon so viel versucht und sehr viele Untersuchungen durchgestanden, doch niemand konnte mir wirklich helfen oder hatte eine Idee warum es so ist. Es wurde nur gesehen, das der Darm sehr langsam arbeitet und viele Kurven hat. Nun wird mich interessieren, bzw ich hoffe, dass du das liest und mir sagen kannst ob du jemanden gefundenhast, der die helfen konnte.. lg

Füchslein
Beiträge: 10
Registriert: 11.04.2014, 09:07

Re: Seid 3 Jahren Bauchschmerzen und keiner kann mir HELFEN

Beitrag von Füchslein » 11.04.2014, 09:27

Ohjeh Du armer, ich hoffe es geht Dir mittlerweile besser. Aber vielleicht ist ja auch für andere, die solche Probleme haben interessant zu lesen, welche Erfahrungen meine Tante gemacht hat. Sie hatte starke Bauchschmerzen, Wucherungen im Bauch, Stuhlgangprobleme, Völlegefühl und Blähungen. Dann hat ihr jemand den Tipp gegeben Vita Biosa auszuprobieren. Es ist ja total wichtig, dass der Körper lernt, sich selber gegen schädliche Mikroorganismen zu wehren. Damit der Darm die aufgenommene Nahrung gut aufspalten kann, ist es wichtig, dass viele gesunde Mikroorganismen vorhanden sind. Im Darm sind von Natur aus unzählig viele Bakterien angesiedelt. Durch falsche Essgewohnheiten, psychische Probleme, Konsum von Zucker, Kaffee, Operationen und viele andere Faktoren, können diese aber ins Ungleichgewicht geraten. Es ist ja schon lange bekannt, dass Milchsäurebakterien helfen können, eine gesunde Darmflora zu erzeugen. Wenn im Darm genug Milchsäurebakterien angesiedelt sind, kommt es zu einer erhöten Produkteion von bestimmten B-Vitaminen. Und dann kann der Darm wieder gut arbeiten. Meine Tante hatte starke Darmbeschwerden und sie trinkt seit Jahren Vita Biosa , ein fermentiertes Kräutergetränk das eine Mischung aus aromatischen Kräutern, Pflanzen, Milchsäure- und Hefebakterien beinhaltet. Ihr hilft es sehr. Sie ist jetzt nahezu beschwerdefrei und empfielt es jedem. Probiert es doch einfach mal aus! Viel Glück damit! Es würde mich sehr Freuen, wenn vielen Menschen dadurch geholfen wird!

bastchen
Beiträge: 38
Registriert: 10.12.2013, 19:14
Wohnort: Berlin

Re: Seid 3 Jahren Bauchschmerzen und keiner kann mir HELFEN

Beitrag von bastchen » 14.04.2014, 09:05

Wie geht es dir denn mittlerweile?

JasminKopa
Beiträge: 12
Registriert: 26.08.2014, 15:44
Wohnort: Essen

Re: Seid 3 Jahren Bauchschmerzen und keiner kann mir HELFEN

Beitrag von JasminKopa » 26.08.2014, 15:48

Das tut mir echt total leid für dich, dass du echt so leiden musst. Aber ich kann mir das schon denken, die Hausärzte sind damit in aller Regel vollkommen überfordert. Willst du es denn nicht mal bei einem erfahrenen Heilpraktiker versuchen. Die habe da oft die besseren Erfahrungen und dein Problem kann ganz einfach gelöst werden. Vielleicht liegt es ja auch nur an einer Lebensmittelunverträglichlkeit.

Riduch
Beiträge: 13
Registriert: 11.09.2013, 20:42

Re: Seid 3 Jahren Bauchschmerzen und keiner kann mir HELFEN

Beitrag von Riduch » 06.10.2014, 14:53

An eine Lebensmittelunverträglichkeit habe ich auch gedacht, als ich das gelesen habe. Bei mir hat es lange gedauert bis ich gemerkt habe, was ich nicht vertrage. Ich habe mir alle Lebensmittel eines Tages aufgeschrieben und das einen Monat lang. Zwischendurch hatte ich immer mal wieder richtige Krämpfe. Der Heilpraktiker, bei dem ich damals war, hat festgestellt dass ich keine Milch vertrage. Das ist bei mir so: ich esse einen Quark oder Jogurt und es passiert nichts. Esse ich das aber täglich, dann reagiert mein Darm und zwar mit Durchfall und Schmerzen. Gegen die Schmerzen hilft Wärme und gegen den Durchfall nehme ich http://www.lacteol.de/. Das hilft schnell und ich falle bei der Arbeit nicht aus. Da muss man ja auch aufpassen-wegen Kündigung und so.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast