Erhöhte Amylase und MCV, was bedeuted das?

Laborwerte, Diagnostische Verfahren, Gesundheitsreform und Gesetze

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Jacob
Beiträge: 3
Registriert: 27.07.2007, 15:19
Wohnort: Chemnitz

Erhöhte Amylase und MCV, was bedeuted das?

Beitrag von Jacob » 27.07.2007, 16:33

Guten Tag,
mein Arzt hat mir heute meinen Laborbogen, mit meinen Blutergebnissen mitgegeben, und ich grübel grade darüber, was die einzelnen Sachen zu bedeuten haben...

Unter anderem sind die Amylase und der mcv-Wert erhöht.
Weiß hier jemand, was das bedeutet?

Bei meinen erhöhten Cholesterin, Triglyceriden und der hohen Glucose weiß ich ja worum es sich handelt, aber das andere ist mir schleierhaft. Könnte das auf einen Tumor oder so hindeuten?

Luca
Beiträge: 2
Registriert: 01.08.2007, 07:53
Wohnort: Saarbrücken

Re: Erhöhte Amylase und MCV, was bedeuted das?

Beitrag von Luca » 01.08.2007, 15:36

Jacob hat geschrieben:Guten Tag,
mein Arzt hat mir heute meinen Laborbogen, mit meinen Blutergebnissen mitgegeben, und ich grübel grade darüber, was die einzelnen Sachen zu bedeuten haben...

Unter anderem sind die Amylase und der MCV-Wert erhöht.
Weiß hier jemand, was das bedeutet?

Bei meinen erhöhten Cholesterin, Triglyceriden und der hohen Glucose weiß ich ja worum es sich handelt, aber das andere ist mir schleierhaft. Könnte das auf einen Tumor oder so hindeuten?
MCV ist eine englische Abkürzung und steht für "mean corpuscular haemoglobin" und repräsentiert also den Hämoglobin-Gehalt des einzelnen Erythrozyten (roten Blutkörperchens). Ihr Wert sollte zwischen "80 bis 96 fl" liegen.
Erhöhte Werte können verschiedene Ursachen haben, die der Arzt weiter überprüfen sollte.

So kommen als Ursache in Frage, z.B.:
- Verdauungsstörungen,
- evtl. Krebserkrankungen oder
- langandauernde Nierenerkrankungen


Amylase ist ein Verdauungsenzym, welches in der Bauchspeicheldrüse (dem Pankreas) gebildet wird. Gemessen im Blutserum sind Werte bis 100 U/l im Normalbereich.

Gründe für die Erhöhung könnten sein:

- Akute Pankreatitis oder ein Schub einer chronischen Pankreatitis
- Pankreasabszes oder ein Tumor in oder um den Pankreas
- Verletzungen des Pankreas oder Operationen im Magen-Darm-Trakt
- Lungen- oder Eierstockskrebs
- Niereninsuffizienz
- Alkoholismus

Aber wie gesagt, der Arzt sollte die Abweichungen nochmal genau abklären...

Jacob
Beiträge: 3
Registriert: 27.07.2007, 15:19
Wohnort: Chemnitz

Die Kirche im Dorf lassen

Beitrag von Jacob » 27.08.2007, 13:36

Mein Arzt meinte, dass er die Blutwerte in den nächsten Wochen sowieso noch einmal überprüfen will, um zu schauen ob der Lipidsenker richtig dosiert ist, aber er meinte, dass ich mir im großen und ganzen keine Sorgen machen muß, da die Abweichungen nur minimal sind und man auf keinen Fall nur die Blutwerte sehen sollte, sondern den ganzen Patienten.Und meine Angst vor einem Tumor ist zur Zeit völlig unbegründet. Da hoffe ich mal, dass mein Doktor recht hat, aber Danke für die Huntergrund-Infos. Ein wenig Alkohol trinke ich auch, weshalb vielleicht der eine Wert deshalb erhöht war. Aber man soll sich bloß nicht zuviel mit irgend welchen Krankheiten beschäftigen, sonst redet man sowas nur herbei.

Auf die Gesundheit...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast