krämpfe und durchblutungsstörende anzeichen

Bluthochdruck, Hypertonie, Niedriger Blutdruck, Herzinsuffizienz, Koronare Herzkrankheit, Thrombose, erhöhte Blutfettwerte, erhöhte Lipide und Cholesterin, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzrythmusstörungen etc...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
ulli61440
Beiträge: 1
Registriert: 22.09.2012, 11:38

krämpfe und durchblutungsstörende anzeichen

Beitrag von ulli61440 » 22.09.2012, 11:45

hallo, ich habe seit geraumer zeit krämpfe in den händen und unterarmen. das ist besonders nachts schlimm. ich wache sofort auf wenn die krämpfe kommen. erst schlafen die finger und hände ein, dann kommen die krämpfe. ich habe schon alles probiert, con magnesium, vitamin b, vitaminkomplex, omega kapslen und knobi. ich war beim arzt, der schikcte mich zum neurologen, da das blutbild nichts zeigte. der untesuchet die nervenleitung in den händen, aber das ist ok, mein hausarzt weiß jetzt auch nuicht weiter. ekg ist auch ok. hat jemand ähnliche erfahrungen und kann mir tips geben. ausser, dass ich dewegen kaum noch schlafen kann, macht mir das angst, und ich habe auch angst einzuschlafen, denn ich weiß, dass diese krämpe/schmerzen mich bald wieder aufwachen lassen, dabnke erst mal

SusanneSchmitz
Beiträge: 3
Registriert: 12.10.2012, 13:48

Re: krämpfe und durchblutungsstörende anzeichen

Beitrag von SusanneSchmitz » 22.10.2012, 20:06

hallo Ulli
ich hatte einmal ähnliche Probleme und habe es ganz gut in den Griff bekommen, indem ich täglich vorbeugend Kalium und auch Magnesium eingenommen habe. Ich glaube dass mir das Kalium noch besser geholfen hat. Doch dass solltest Du ausprobieren. Was mir allerdings sehr gut geholfen hat war eine Behandlung der Wirbelsäule. Es nannte sich Vitalogie und war so eine Art Atlastherapie. Da wurde mein Kopf durch eine ganz winzige ruckartige Bewegung in Schwingung versetzt und dadurch wurde offensichtlich ein Blockade gelöst, die vorher weder ein Orthopäde noch ein Osteopath festgestellt hatte, wobei Osteopathie bei solchen Problemen auch sehr gut hilft. Da man bei Dir nicht genau weiß wo es her kommt, kannst Du es nur ausprobieren. Da Du allerdings die Krämpfe nur in den Armen und Händen hast liegt eigentlich die Vermutung nah, dass es etwas mit der Wirbelsäule zu tun hat. Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe das Du mit diesen Tipps was anfangen kannst. Viele Grüße Susanne-Schmitz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast