Schwindel und Nasenbluten- Bluthochdruck?

Bluthochdruck, Hypertonie, Niedriger Blutdruck, Herzinsuffizienz, Koronare Herzkrankheit, Thrombose, erhöhte Blutfettwerte, erhöhte Lipide und Cholesterin, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzrythmusstörungen etc...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
katrina
Beiträge: 24
Registriert: 22.07.2013, 18:52

Schwindel und Nasenbluten- Bluthochdruck?

Beitrag von katrina » 11.10.2013, 12:13

Ich habe seit ein paar Wochen morgens direkt nach dem aufstehen oftmals Nasenbluten und mir wird dabei sehr schwindelig. Am Anfang habe ich mich eigentlich nichts dabei gedacht, da ich es in meiner Jugend öfter hatte, aber nun ist es fast jeden Tag so, dass meine Nase blutet. Häufig fühle ich mich auch verdammt kaputt bis zum Vormittag.
Beim recherchieren im Internet bin ich auf die Idee gekommen, dass es Bluthochdruck sein könnte. Könnte das stimmen? Und was kann ich tun damit es wieder besser wird?

Arven
Beiträge: 15
Registriert: 20.09.2013, 22:06

Re: Schwindel und Nasenbluten- Bluthochdruck?

Beitrag von Arven » 11.10.2013, 13:21

Soweit ich weiß, kann Nasenbluten durchaus zusammenhängen mit Bluthochdruck.
Ich würde dir raten zu einem Arzt zu gehen, damit er dir eventuell Blutdrucksenker verschreibt.

schnulli
Beiträge: 20
Registriert: 25.07.2013, 22:12

Re: Schwindel und Nasenbluten- Bluthochdruck?

Beitrag von schnulli » 11.10.2013, 14:04

Das klingt wirklich sehr nach einer arteriellen Hypertonie, da du auch sagst das du dir schwindelig ist und du dich kaputt fühlst. Kontrolliere deinen Blutdruck regelmäßig, falls du kein Messgerät hast, besorge dir eins in der Apotheke. Du solltest dich auch viel bewegen und dich ausgewogen ernähren, wenn das nicht ausreicht, musst du zum Arzt.

DamianBa
Beiträge: 39
Registriert: 24.04.2014, 10:15

Re: Schwindel und Nasenbluten- Bluthochdruck?

Beitrag von DamianBa » 08.07.2014, 16:01

Geh unbedingt zum Arzt, denn sollte es sich um Bluthochdruck handeln, dann wird er es herausfinden. Eventuell muss der dann sogar behandelt werden. Damit ist nicht zu spaßen.

SarahN
Beiträge: 5
Registriert: 25.07.2014, 13:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Schwindel und Nasenbluten- Bluthochdruck?

Beitrag von SarahN » 06.08.2014, 12:30

Hallo,

ich kenne das Problem auch, ich habe das in meiner Jugend auch öfter's gehabt, dass mir morgens immer
schwindelig wurde und auch manchmal Nasenbluten bekomme habe.
Ich habe mir lange Zeit nichts dabei gedacht und es als gegeben hingenommen, schließlich hatte ich das Problem
ja nur morgens.
Mein Arzt meinte dann zu mir, dass die Schwindelattacken vom schlechten liegen bzw. schlafen kommen würde und
hat mir dann ein spezielles Nackenkissen empfohlen, sodass ich dann immer sehr gerdae geschlafen habe und die Schwindelattacken sind sofort verschwunden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste