Habe ich Diabetis?

Zuckereinstellung, Überzuckerung, Unterzuckerung, Spätfolgen, Begleiterkrankungen, Typ 1, Typ 2, Schwangerschaftsdiabetes, etc...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Mister_Yuro
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2010, 20:22
Wohnort: Meppen

Habe ich Diabetis?

Beitrag von Mister_Yuro » 17.07.2010, 20:36

Hallo Leute,
ich habe mal so eine Frage, meine Mutter hat den Diabetis Typ II, der auch glaube ich vererbbar ist.
Und ich bin schon leider lange Übergewichtig, und wiege schon seit ca. 4 Jahren durchgehend 95kg, und als ich mich das letzte mal ohne Zusatzlast auf die Waage stellte, zeigte sie mir 105kg an, ich war schockiert, und wog gleich nochmal, und auch Tage später nochmal, es bleibt bei den 105kg.
Und das hat mich stutzig gemacht, in wenigen Wochen 10kg zugenommen ohne besondere Nahrungsaufnahme d.h. ich esse, trinke und treibe soviel Sport wie seit Jahren.
Außerdem habe ich ständig Appetit, d.h. mein Appetit ist unstillbar, ob ich jetzt z.B. eine Gemüse-Reis-Pfanne esse oder zwei, ich werde um Himmelswillen nicht satt.
Mein Schlaf ist auch nicht mehr der beste, d.h. ich habe extreme Einschlafschwierigkeiten, oder eben einen sehr unruhigen Schlaf.
Desweiteren bin ich kein Stress ausgesetzt, und körperlich nicht angeschlagen.

Und aufgrund von dem allen, stellt sich mir doch die Frage, ob die Diabetis nun auch zu mir kam, oder ob ich irgendwie einen kleinen Defekt irgendwo habe.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.
Bin leider erst wieder in ein paar Wochen krankenversichert und kann erst dann ärztliche Hilfe suchen.

Danke schon einmal im Vorraus!

Susanne
Beiträge: 45
Registriert: 20.06.2007, 07:39

Beitrag von Susanne » 07.08.2010, 08:22

Hi,

Du must nicht erst zum Arzt. Messe einfach in einer Apotheke Deinen Blutzuckerwert oder bei Deiner Mutter, wenn Sie sich den Glukosewert im Blut selbst testet. Da kannst Du dann schon tendenziell sehen, ob Dein Zuckerwert zu hoch ist.

90-110 mg/dL sind bei Erwachsenen normale Werte vor dem Essen.

bis dann

Bärbel-Medi
Beiträge: 5
Registriert: 17.08.2011, 11:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bärbel-Medi » 17.08.2011, 11:14

Apropro Diabetes:
Wusstet Ihr, dass auch rotes Fleisch Diabetesfördern wirkt?!
Falls euch solche Dinge auch interessieren, schaut mal hier beim BVFZ vorbei:
facebook.com/zukunftssicherung

Liebe Grüße,
die Bärbel

Nicola D.
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.2011, 11:04

Hallo

Beitrag von Nicola D. » 17.08.2011, 13:32

von den Symptomen her würde ich erst einmal die Frage nach dem Alter stellen, gerade auch die Schlaflosigkeit und die schnelle Gewichtszunahme, das hört sich für mich eher nach einer hormonellen Veränderung an. Kann das sein? Wechseljahre/Schwangerschaft/Hormonstörung?
Ich würde mal in dieser Sparte suchen. Eher noch als beim Diabetes.
LG Nicola D. :)

Lisa95
Beiträge: 9
Registriert: 25.11.2011, 19:37

Beitrag von Lisa95 » 29.11.2011, 15:51

Bärbel-Medi hat geschrieben:Apropro Diabetes:
Wusstet Ihr, dass auch rotes Fleisch Diabetesfördern wirkt?!
Falls euch solche Dinge auch interessieren, schaut mal hier beim BVFZ vorbei:
facebook.com/zukunftssicherung

Liebe Grüße,
die Bärbel
das kommt natürlich auf die menge an. Das klingt jetzt wieder wie so eine "Fleisch essen ist ungesund" Kampagne von Vegetariern.
zurück zum Thema, ich würde dir auch vorschlagen zur Apotheke zu gehen und deine Blutwerte messen lassen.

oscheibel
Beiträge: 90
Registriert: 04.01.2012, 20:48

Habe ich Diabetes?

Beitrag von oscheibel » 15.02.2012, 23:56

Der Tipp, zuerst einmal zur Apotheke zu gehen, um überprüfen zu lassen, ob man erhöhte Zuckerwerte hat, ist sicherlich in einem solchen Fall wie von Mister_Yuro zunächst anzuraten, aber das ersetzt auf keinen Fall den Gang zum Arzt, v.a. wenn man solches Übergewicht hat, einen unstillbaren Appetit hat und weiter zunimmt.
Nicht krankenversichert zu sein, ist eigentlich unverantwortlich und das muss auch nicht sein, denke ich. Selbst Sozialhilfeempfänger haben einen Anspruch auf eine Krankenversicherung.

lupo
Beiträge: 41
Registriert: 06.01.2012, 13:27

Beitrag von lupo » 16.02.2012, 03:59

ich würde auch einen Arzt aufsuchen um der Ursache auf den Grund zu gehen. Es kann was mit deinen Hormonen zu tun haben, oder auch andere Ursachen haben. So oder so wird es vermutlich auf eine gesündere und vor allem weniger! Nahrung hinauslaufen müssen. Beim Sport musst du einfach mal anfangen, das ist am schwersten. Nach wenigen Wochen wenn du schon spürst das du langsam fitter wirst, motiviert das häufig ungemein...und dann gehts weiter!

oscheibel
Beiträge: 90
Registriert: 04.01.2012, 20:48

Habe ich Diabetes?

Beitrag von oscheibel » 17.02.2012, 18:58

Ich würde auch noch mal über eine Magenverkleinerung nachdenken, wenn Dein Appetit weiterhin so übermäßig ist. Ich kenne mich damit zwar nicht wirklich aus, erinnere mich aber an Fernsehbeiträge, in denen von stark übergewichtigen Personen berichtet wurde, denen es nach einer Magenverkleinerung gelang, deutlich abzunehmen und sich wohler zu fühlen. Das ist natürlich erst ein Thema, wenn man krankenversichert ist.

tillija
Beiträge: 58
Registriert: 01.02.2012, 17:51

Habe ich Diabetes?

Beitrag von tillija » 18.02.2012, 22:15

Tagchen Mister_Yuro,
Du schreibst, Du hättest keinen Stress, - wenn Du „extreme Einschlafschwierigkeiten“ hast, ist das sehr wohl ein großer Stress für Deinen Körper. Es gibt ja unterschiedliche Arten von Stress. Du schreibst weiterhin, dass Du nicht satt wirst, egal ob Du eine oder zwei Gemüse-Reis-Pfannen isst. Unabhängig davon, wie es um Dein Hungergefühl bestellt ist, glaube ich, dass Du in solchen Momenten bewusst und diszipliniert entscheiden musst, keine zweite Pfanne zu essen! Nach dem Verzehr einer Pfanne kann es definitiv nicht sein, dass Dein Körper zu wenig Nahrung aufgenommen hat. Das musst Du Dir vor Augen halten.
Man weiß ja auch, je mehr einem Magen zugeführt wird, umso mehr möchte er „gefüttert“ werden.
Wenn Du Dir wirklich Gedanken um Deine Gesundheit machst, ist das ein erster wertvoller Schritt in die richtige Richtung. Zwinge Dich dazu, deutlich weniger zu essen. Dein Magen wird sich daran gewöhnen und das Hungergefühl wird auch nachlassen. Das ist der einzige Weg!

Linda
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2012, 14:28

Re: Habe ich Diabetis?

Beitrag von Linda » 05.05.2012, 11:33

Hallo, also wenn Du Dir nicht sicher bist, da geh auf alle Fälle gleich zum Arzt und nicht in die Apotheke. Denn der Arzt kann den Langzeitzuckerwert feststellen, der wirklich im Endeffekt aussagekräftig ist dafür. Solltest Du wirklich zuckerkrank sein, kann Abnehmen und viel Ballaststoffe essen, den Zuckerwert günstig beeinflussen.

Bremen01
Beiträge: 145
Registriert: 29.09.2012, 12:38

Re: Habe ich Diabetis?

Beitrag von Bremen01 » 01.10.2012, 14:21

Moin.

Der Fragesteller meldet sich ja nicht mehr.
Scheinbar ist das Thema für Ihn erledigt.

Nur für die, die es interessiert:

Die Diabetes Typ2 ist zu 95% die ""angefutterte"" Störung, und nicht die geerbte.

Zitat:

Diabetes Typ 2

Übergewicht gilt als eine der Hauptursachen für diesen Erkrankungstyp. Neben der angeborenen Insulinunempfindlichkeit resultiert aus dem Übergewicht eine zusätzliche Insulinresistenz der insulinabhängigen Körperzellen. Wird eine derartige Zelle bei gesunden Menschen mit Insulin stimuliert, werden vermehrt Glukose-Transportproteine vom Typ 4 (GLUT-4) in die Zellmembran eingefügt. Bei Typ-2-Diabetikern ist unter anderem dieser Mechanismus gestört. In ihrem Muskel- und Fettgewebe wird GLUT-4 herabreguliert. Der genaue Mechanismus der Insulinresistenz ist bisher unklar; es handelt sich aber nicht um einen Defekt des GLUT-4. Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Konzentration des Botenstoffes Retinol Binding Protein 4 (RBP-4) und dem Ausmaß der Insulinresistenz. RBP-4 wird im Fettgewebe übergewichtiger Menschen in übergroßen Mengen produziert. Dieser Botenstoff scheint dazu zu führen, dass Muskel- und Leberzellen kaum noch auf das blutzuckerregulierende Hormon Insulin reagieren.[36] Bessert sich nach körperlichem Training die Insulinresistenz, sind auch geringere RBP-4-Plasmaspiegel zu messen[37] (zu den therapeutischen Konsequenzen siehe unten unter Therapie/neue Forschungsansätze).

Zitat Ende.

Die Reispfanne ist ein gutes Mittel die Gewichtsreduzierung auszusetzen.

Brem.

Dr.Silber
Beiträge: 13
Registriert: 18.10.2012, 14:30

Re: Habe ich Diabetis?

Beitrag von Dr.Silber » 25.10.2012, 12:05

hab nen super artzt für leute bei diabetis! termin kann man gleich auf dieser plattform
ausmachen! :D :D

Termine24

konstanze
Beiträge: 37
Registriert: 13.07.2012, 15:11

Re: Habe ich Diabetis?

Beitrag von konstanze » 22.12.2012, 00:34

Das schnelle zunehmen ist natürlich ein auffälliges Kennzeichen, aber hast du zum Beispiel auch Wunden die nicht schnell heilen oder starke Schmerzen? Erstmal einen Test beim Arzt machen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste