Seit einem halben Jahr ständige Kopfschmerzen

Alzheimer, Demenz, Altersvergesslichkeit, Parkinson, Epilepsie, Schwindel, Kopfschmerzen, Clusterkopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen, Depression, Schizophrenie, etc. ...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Dardschi
Beiträge: 1
Registriert: 20.06.2014, 19:33

Seit einem halben Jahr ständige Kopfschmerzen

Beitrag von Dardschi » 20.06.2014, 20:06

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Seit einem halben Jahr habe ich nun permanente Kopfschmerzen, ohne Pause. Die Ärzte meinten es kommt von Verspannungen. Habe dann Massagen bekommen, Sport gemacht, dass hat mir schon sehr gut getan. Die ganz starken Schmerzen sind dann irgendwann auch weggegangen. Hatte aber immer noch so ein leichtes Kribbeln/Stechen. War dann auch 2 Wochen in einer Schmerzklinik, dass hat aber nichts gebracht, habe dort Krankengymnastik bekommen, Massagen und sonst was. Das Stechen blieb aber gleich. War bei einem Osteopathen, der die ganze Zeit behauptete, dass komme von einem ausgerenkten Halswirbel, das hat aber auch gar nichts gebracht. Dann war ich bei einem Chiropraktiker, der hat so getan, als ob ich der reinste Körperklaus wäre und hat mich gerenkt bis zum geht nicht mehr. Hat nichts gebracht. Hatte Craniosacrale Osteopathie, aber das hat auch gar nichts gebracht. War dann bei einem Heilpraktiker und er meinte, vllt bin ich zu sehr in meinen Kopfschmerzen drinne und deswegen geht es nicht ganz weg. Ich hab darauf einfach ganz normal wieder gelebt, mich nciht davor gedrückt mich mit Freunden zu treffen usw. und siehe da, es wurde von Tag zu Tag besser. Dann war es fast ganz weg und dann bekam ich von einem Tag auf den anderen ein richtiges Kopfdröhnen, auch wieder ohne Pause. Jetzt nach eineinhalb Monaten ist das auch fast weg und jetzt brennen meine Augen wie verrückt. Ich weiß langsam nicht mehr weiter...Mein Hausarzt, hat mich schon im April ein wenig aufgegeben und meinte er könne nichts mehr tun ich solle auf meine Selbstheilungskräfte vertraun :roll: Ich hab dann auf eigene Faust Therapiemöglichkeiten gesucht, wie Osteopathie, wie ich schon oben erwähnte. War dann letzt Woche bei einem anderen Arzt, der meinte nur, dass doch alles Quatsch wo ich vorher war und wieso ich in meinen Alter schon in einer Schmerzklinik war, Und das Osteopathie der größte Quatsch ist usw...ich saß da nur und habe fast geheult. Er meinte dann auch MRT, CT usw. hätte er ja nie gemacht...und meinte dann so, wissen sie was ich sehe, ich glaube sie sind müde. Da bin ich abgetickt und hab ihn angemault, das das ja wohl klar ist das ich müde bin. Wenn ich erzähle, dass ich studiere und nur noch die Masterarbeit schreiben muss, da hab ich nur gehört, ja das ja auch anstrengend usw....wenn ich dann aber sage, dass mir das noch nie schwer gefallen ist bzw. mein ganzen studium ganz gut lief, wollte er es nicht hören und meinte nur ich soll das nicht unterschätzen. Das war bei den Ärzten davor genau das gleiche, es kann doch nciht sein, dass jedesmal wenn die Ärzte fragen, was ich mache und die nur studieren hören, dass das denn der Grund für m,eine Kopfschmerzen ist. Sorry das ich mich etwas auskotze, aber ich kann nicht mehr. Zur Zeit nehme ich Homöopatische Mittel und gehe zum Reiki, dass ca. seit 6 Wochen...ich glaub da eigentlich auch nicht so dran, aber es lässt mich wenigstens mal richtig entspannen und ich finde meine Kopfschmerzen sind auf jedenfall besser geworden. Aber ich habe echt keine Ahnung mehr, zu welchem Arzt ich noch gehen soll oder welche Therapien man noch machen könnte.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben, mein Leben muss ja mal langsam wieder normal weitergehen...musste meine Wohnung schon kündigen, weil ich nciht mehr arbeiten kann und mein Studium geht auch nicht weiter und das für mich am schlimmsten ist, dass ich mich immer nur noch spontan verabreden kann und erst sehen muss, wie es mir geht. Werde mir jetzt auch bald einen Psychologen suchen, weil ich nur noch jeden Tag am heulen bin...

DamianBa
Beiträge: 39
Registriert: 24.04.2014, 10:15

Re: Seit einem halben Jahr ständige Kopfschmerzen

Beitrag von DamianBa » 21.06.2014, 10:51

Hallo,
vielleicht liegt es auch daran, dass du eine Brille benötigst. Das würde ich mal beim Augenarzt kontrollieren lassen. Aber es kann auch an den Zähnen liegen. Das hatte ich gehabt immer nur Kopfschmerzen und der Grund dafür waren die Zähne. Lass das mal überprüfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast