Unruhige Bewegungen

Alzheimer, Demenz, Altersvergesslichkeit, Parkinson, Epilepsie, Schwindel, Kopfschmerzen, Clusterkopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen, Depression, Schizophrenie, etc. ...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Era68
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2012, 14:44

Unruhige Bewegungen

Beitrag von Era68 » 16.04.2012, 14:45

Guten Tag,

ich habe selbst schon lange geforscht, was mir fehlen könnte. Leider komm ich nicht mehr weiter.

Ich bin (Uhrzeit egal) ständig unruhig. Mir gehts gut, habe keine Probleme, Beziehung, Familie und Freunde.. Auch geschäftlich läuft alles top!
Dauernd erwisch ich mich dabei wie ich z.B am Kinn "rumkruppe", meine Finger schnalzen lasse oder mit den Füssen schnell auf den Boden schlag.
KLingt alles beissl beschränkt, ist aber leider nicht. Ich erwische mich dabei ständig und denk mir "hör auf damit". Das geht dann 2 Minuten gut und dann gehts weiter.
Wäre ja alles soweit nich schlimm wenn das dann nicht in massiven Einschlafstörungen enden würde.
Meine Beine fühlen sich dadurch, durch die Belastung immer schwer an. Und nachts, wenn ich endlich mal eingeschlafen bin, wache ich morgens danach auf und habe wie Muskelkater in den Waden.

Soviel erstmal dazu...ich bitte um Anregungen und Ideen oder Lösungen :)

Zu meiner Person:

1,89 m groß
83 kg
24 Jahre alt

lahra2
Beiträge: 49
Registriert: 16.03.2012, 14:53

Re: Unruhige Bewegungen

Beitrag von lahra2 » 16.04.2012, 20:52

Halli-hallo Era,
wie lange leidest Du denn schon unter dieser Unruhe? Ist das nach einem bestimmten Ereignis erstmalig aufgetreten oder hast Du das schon sehr lange?
Kann es sein, dass Du Dich zu wenig bewegst, dass Du also vielleicht zu wenig Zeit hast, regelmäßig zu laufen, also v.a. Deine Beine zu bewegen? Treibst Du Sport? Sitzt Du fast den ganzen Tag? Es gibt ja das Phänomen der „unruhigen Beine“. Das kenne ich von einem Freund, der oft bei Tisch unentwegt mit den Beinen wippt.
Du schreibst, Du hättest keine Probleme, - aber fühlst Du Dich vielleicht ständig „unter Strom“, weil jeden Tag tausend Dinge erledigt werden müssen?
Sind bei Dir schon mal Schilddrüsenwerte untersucht worden?
Oder warst Du als Kind hyperaktiv (und bist es vielleicht jetzt noch)?
Das sind so die Fragen, die mir zu Deinem Beitrag einfallen.

Era68
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2012, 14:44

Re: Unruhige Bewegungen

Beitrag von Era68 » 17.04.2012, 15:50

lahra2 hat geschrieben:Halli-hallo Era,
wie lange leidest Du denn schon unter dieser Unruhe?
Etwa 1 Jahr...

Kann es sein, dass Du Dich zu wenig bewegst, dass Du also vielleicht zu wenig Zeit hast, regelmäßig zu laufen, also v.a. Deine Beine zu bewegen? Treibst Du Sport? Sitzt Du fast den ganzen Tag?
Habe einen aktiven Job und gehe regelmäßig Laufen (Joggen)

Du schreibst, Du hättest keine Probleme, - aber fühlst Du Dich vielleicht ständig „unter Strom“, weil jeden Tag tausend Dinge erledigt werden müssen?
Ja, so in etwa

Sind bei Dir schon mal Schilddrüsenwerte untersucht worden?
Nein, den Tipp habe ich bekommen und werde dem mal nachgehen.

Oder warst Du als Kind hyperaktiv (und bist es vielleicht jetzt noch)?
Nein
Danke vorerst für die Antworten!

lahra2
Beiträge: 49
Registriert: 16.03.2012, 14:53

Re: Unruhige Bewegungen

Beitrag von lahra2 » 18.04.2012, 01:01

Halli-hallo Era,
Deinen Kommentaren auf meine Fragen nach scheiden nun also schon mal Bewegungsmangel und Hyperaktivität aus. Wenn Du innerlich viel „unter Strom“ stehst, könnte es durchaus sein, dass Du diese Beinbewegungen machst, um die Anspannung „abzulassen“. Wie wäre es denn, wenn Du jeden Abend vor dem Einschlafen draußen nochmal eine kleine Runde drehst? Oder Du machst ganz gezielt 15 Minuten lang gymnastische Übungen. Vielleicht kommt Dein Körper danach etwas besser zur Ruhe - nach dem Motto „Anspannung - Entspannung“. Ich habe ein kleines Büchlein („Schluss mit Stress“), in dem diesbezüglich ein toller Tipp steht, der mir beim Einschlafen sehr gut hilft, wenn ich mal an tausend Dinge denke, anstatt „loszulassen“. Da steht, dass man bestimmte Muskelpartien - egal welche, also zum Beispiel Muskelpartien von den Beinen - bewusst 6 Sekunden fest anspannen soll und dann 30 Sekunden entspannen und das ein paar Mal wiederholen. Ich habe das nun schon öfter vorm Einschlafen gemacht und bin erstaunt, welche Entspannungswirkung das hat.
Auf jeden Fall solltest Du Deine Schilddrüsenwerte demnächst mal untersuchen lassen. Es ist wichtig abklären zu lassen, ob da alles im Lot ist.

leonie2011
Beiträge: 7
Registriert: 19.04.2012, 15:14

Re: Unruhige Bewegungen

Beitrag von leonie2011 » 22.04.2012, 16:27

Im letzten Entspannungskurs, den ich seit längerem einmal die Woche besuche, ist auch ein Teilnehmer, der diese Unruhe verspürt. Nach 8 Stunden im Kurs hat er verschiedenen Übungen gezeigt bekommen, die ihm helfen, es zu steuern. Vllt. wäre ein Entspannungskurs auch für die etwas.

baischa
Beiträge: 50
Registriert: 19.03.2012, 00:09

Re: Unruhige Bewegungen

Beitrag von baischa » 22.04.2012, 20:34

Hallöchen Leonie,
was genau meinst Du denn mit „Entspannungskurs“? Meinst Du damit einen Yogakurs? Oder Meditation? Unter dieser Bezeichnung kann ich mir nämlich nicht wirklich etwas vorstellen. Was für Übungen werden denn da gemacht?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast