Überdehnt oder doch etwas anderes?

Rückenschmerzen, Schmerzen aller Art, Muskelverspannungen, Phantomschmerzen, Skorliose, Bandscheibenvorfall, etc. ...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
MellyBelly42
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2012, 21:52
Wohnort: Wiesbaden

Überdehnt oder doch etwas anderes?

Beitrag von MellyBelly42 » 04.02.2012, 22:10

Hallo ich bin neu hier :)
Ich hoffe das ich hier richig Poste Ich hab gleich 2 probleme.

Also zu meinem Problem. Ich dehne mich sehr gerne und viel - mach vorher auch ungefähr 1 Stunde oder 20 minuten Sport damit ich warm bin.

Vor 2 Wochen bin ich während dem Fernsehn 20 minuten im Spagat gesessen ich hatte hinterher keine Schmerzen oder Probelme.
Am nächsten Morgen hate ich ziemlich starke Schmerzen an einer für mich ungewöhnlichen Stelle. Ich hatte mich vorher schon oft überdehnt und hatte dann im hinteren Oberschekel 2-4 Tage ein sehr starkes ziehen und leichte Schmerzen. Diesmal sind die Schmerzen direkt unter dem Po und auch ein bisschen in den Innenschenkeln. Ich hab hier auf einem Bild den Bereich markiert:

Bänder in meinem rechten Sprunggelenk gerissen (sublux Tali sup dext) und hab noch immer Probleme mit meinem Fuß. Nichts schlimmes aber es nervt ein bisschen. Geht das irgendwann weg oder hab ich jetzt auf ewig einen leicht schmerzenden Fuß?

Danke im Vorraus :D

claudie
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2012, 13:29

Beitrag von claudie » 05.02.2012, 04:27

Hallo MellyBelly,

ich finde das ja ganz toll das du dich so viel dehnst. Einen Spagat würde ich ja auch gerne können. Also ich glaube allerdings das es sich bei deiner Verletzung um eine Muskelzerrung in deinem Pomuskel handelt. Ich hoffe mal die Sehnen sind nicht verletzt worden. Zu deinem Fuß weiß ich leider keinen Rat. Eigentlich geht das doch immer irgendwann weg. Stabilisationsübungen können dir helfen deine Tiefenmuskulatur zu trainieren und so die Stabilität deines Gelenkes zu erhöhen.

MellyBelly42
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2012, 21:52
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von MellyBelly42 » 05.02.2012, 21:25

Danke für deine Antwort :) Ist es jetzt zu spät um zu einem Pysio zu gehen? Könnte das auch helfen?

claudie
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2012, 13:29

Beitrag von claudie » 05.02.2012, 21:56

Nein, es ist nicht zu spät um zu einem Physio zu gehen. Mit dem könntest Du dein Hobby ja auch nochmal besprechen. Beim dehnen streiten sich auch noch immer die Geister. Ob statisch oder dynamisch besser ist und wann. Und wie intensiv. Wobei du ja eher Beweglichkeitstraining machst.

MellyBelly42
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2012, 21:52
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von MellyBelly42 » 05.02.2012, 23:11

Ich meinte eigentlich für den Knöchel. :D

Olaf
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2007, 08:40
Wohnort: München

Beitrag von Olaf » 06.02.2012, 08:44

Hallo Mellybelly42,
das mit Deinem Bänderriss im Sprunggelenk ist ja schon über ein Jahr her. Das sollte doch schon gut verheilt sein. Mit den Bändern hat man zwar immer sehr lange zu kämpfen, wenn die mal gerissen waren, aber nach 13 Monaten sollten regelrechte Schmerzen eigentlich kein Thema mehr sein.

Wie strak sind die Schmerzen denn?

Besser werdend oder gleichbleibend?

Ansonsten wäre es vielleicht doch nochmal gut, wenn ein Arzt dadrauf schaut.
Ist das viele Dehnen denn auch mit Deinem Arzt abgesprochen gewesen bzgl. deines Bänderrisses. Da sollte man ja erstmal pausieren und dann langsam wieder mit den Belastungen beginnen....

Interessant wäre es auch zu wissen, ob die Schmerzen bei Belastung jetzt schlimmer werden, oder ob das gar keinen Einfluß hat.

Freu mich auf deine Antworten.... (-:
Kopf hoch, das wird alles schon...

Basti
Beiträge: 3
Registriert: 22.06.2007, 10:33

Beitrag von Basti » 06.02.2012, 08:48

Kann es sein, dass Du noch eine Entzündung an den Bändern hast?
Dann verschreibt Dir der Arzt Schmerztabletten oder Du kannst Wobenzym einnehmen, die gibt es so in der Apo zu kaufen.

Du kannst gucken, ob Deine Beschwerden dann besser werden, aber ein Arztbesuch ist ja nie verkehrt, besonders wegen der großen Zeitspanne, die zwischen der eigentlichen Verletzung und den jetzigen Schmerzen liegt...

MellyBelly42
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2012, 21:52
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von MellyBelly42 » 06.02.2012, 11:17

Erstmlal Danke für alle Antworten :D Also meine Knöchel dehne ich ja nicht nur den Rücken, Schultern, Hüfte (Hip flexor), Oberschenkel, Hinterer Oberschenkel (Hamstring) . Sorry mein Deutsch ist nicht so gut ich kenne die Fachausdrücke nicht.

Die Schmerzen sind nicht sehr stark und auch nicht wirklich im normalen altag ich schwimme aber sehr viel und sehr gerne und der starke gegendruck vom Wasser ist nach einiger Zeit sehr schmerzhaft (pochender Schmerz) oder wenn ich am Strand spazieren gehe (ich denke vielleicht weil die Füße im Sand einsinken??) oder wenn ich hohe Schuhe anziehe. Ich glaub nicht das es eine Entzündung ist weil es ja sonnst immer wehtun würde oder?

Ich muss aber auch dazusagen das ich von meinem Artzt 8 Monate Schwimmverbot hatte und trotzdem nach 6 Monaten wieder gegangen bin weil ich damal der Meinung war das alles gut verheilt ist. (Hab aber dann nach kurzer Zeit wieder aufgehört)

Ich bin in den letzten 6 monaten 3 Mal umgezogen und hab desshalb noch keinen richtigen Arzt :oops:

gunilla
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2012, 15:59

Beitrag von gunilla » 28.02.2012, 10:38

Hi,

ist mal ne ganz andere herangehensweise, aber liebt es vielleicht auch an den Schuhen, die du beim Sport trägst. Ich schätze mal, du gehst laufen oder? da spielen die richtigen Schuhe eine große Rolle. Und sehr rückenschonend sollen ja auch diese rollingsoft Schuhe sein. Schau dich bei Humanic doch mal um (da sind viele Schuhe oft noch sehr günstig zu bekommen), ob du da einen geeigneten Schuh findest, vielleicht hat sich dein Problem dann schnell verflüchtigt :)

Viele Grüße

oscheibel
Beiträge: 90
Registriert: 04.01.2012, 20:48

Überdehnt oder doch etwas anderes?

Beitrag von oscheibel » 28.02.2012, 17:42

Ich würde sehr empfehlen, einen Osteopathen aufzusuchen, weil ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Der Osteopath hat noch viel wirkungsvollere Methoden, Sportverletzungen zu behandeln als ein Krankengymnast. Vor allem wenn Du schon so lange Schmerzen hast, solltest Du etwas in dieser Richtung unternehmen.

bacteria
Beiträge: 7
Registriert: 11.04.2012, 12:50

Re: Überdehnt oder doch etwas anderes?

Beitrag von bacteria » 16.04.2012, 09:03

6 Monate Schwimmverbot wegen eines Bänderrisses??? Das halte ich für sehr übertrieben. ERfahrungsgemäß sollte das nach spätestens 3 bis 4 Monaten wieder völlig in Ordnung sein. HAst du denn direkt nach dem Riss weiter Sport gemacht? Dann kann es nämlich sein, dass ein Band falsch verwächst und erst wieder abgerissen werden muss (nochmal umknicken oder von einer guten Sportphysio ziehen lassen) damit es normal verwächst. Hast du nach der Verletzung am Sprunggelenk Bandagen oder Tape getragen? Viele benutzen solche Hilfsmittel nämlich lange Zeit. Dadurch wird die umliegende Muskulatur geschwächt und wenn du die wieder ablegst, können Schmerzen auftreten.

baischa
Beiträge: 50
Registriert: 19.03.2012, 00:09

Re: Überdehnt oder doch etwas anderes?

Beitrag von baischa » 16.04.2012, 21:59

Hallöchen,
hast Du schon mal darüber nachgedacht, dass Du Dich bzw. Deinen Knöchel bei den 3 Umzügen in 6 Monaten überanstrengt hast? So ein Umzug mit allem, was dazu gehört, ist ja nicht nichts! Die Schlepperei, das Hin und Her und Hoch und Runter können für lädierte Bänder eine echte Strapaze bedeuten und erneute Beschwerden hervorrufen.
Von Bandagen und Tapes halte ich auch nur etwas, wenn man sie nicht über einen längeren Zeitraum anlegt, weil dann eben der Muskelaufbau, der für die Stabilität von Gelenken so wichtig ist, unterbunden wird. Das Wichtigste ist, aktiv Muskelaufbau und -stärkung zu betreiben. Den Tipp mit der Behandlung durch einem Osteopathen kann ich nur gut heißen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast