Müdigkeit und Co.

Schlafwandel, Tag-Nacht-Rhytmus, Durchschlafprobleme, Einschlafprobleme, Schlafmittel, Träume, Biorhythmus, etc. ...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
tukkel
Beiträge: 1
Registriert: 21.07.2009, 09:53

Müdigkeit und Co.

Beitrag von tukkel » 21.07.2009, 11:30

Hallo.

Ich bin 18 Jahre alt, männlich und leide an folgenden Symptomen.

Öfters habe ich Kopfschmerzen, die sich eher wie ein Druck anfühlen.

Vor allem treten sie nach dem Aufstehen auf, aber auch mitten am Tag.

Ich fühl mich generell oft sehr schlapp, als müsste ich mich ausruhen.

Es fällt mir etwas schwer zu beurteilen, ob mein Körper oder mein Kopf eine Pause braucht.

Außerdem schlafe ich meiner Meinung nach sehr viel und bin selbst nach dem Aufwachen nicht ausgeruht.

Am Wochenende, wenn ich nicht arbeiten muss, bring ich es auf Spitzenzeiten von 14-15 Stunden Schlaf.

Während der Arbeitstage fällt es mir verdammt schwer aufzustehen.

Was mir häufig auffällt, ist, dass ich nach dem Duschen Kreislaufprobleme habe.

Ich muss mich direkt danach immer vor dem Abtrocknen 5-10 Minuten an den Badewannenrand setzen.

Zu dem merk ich, dass mein Herz ab und zu sehr stark pumpt - ich merk meinen Herzschlag dann im ganzen Körper.

Ich messe auch ab und zu mal meinen Ruhepuls, der zwischen 60 und 70 schwankt.

Seit 3-4 Wochen nehme ich Magnesiumtablette zu mir, um Magnesiummangel als Ursache auszuschließen.

Sicher bin ich mir nicht, aber ich hab das Gefühl als macht mein Herz gelegentlich einen "Stolpler".

Entweder wie ein Aussetzer oder es "zuckt" kurzzeitig ganz schnell hintereinander zusammen.

Dieses "Zucken" hab ich auch in einigen andern Gliedmaßen, zB am Fuß, im Augenlied etc.

Mit dem Einschlafen tu ich mich auch irgendwie schwer - gestern zB war ich schon um 22 Uhr hundemüde, konnte aber trotzdem die ersten beiden Stunden nicht einschlafen.

Da die Symptome trotz Magnesiumtablette nicht besser wurden, bin ich mal zum Arzt gegangen.

Dieser hat mich dann per Blutbild und Urintest auf Schilddrüsenfehlfunktion untersucht.

Raus kam nichts. Angeblich bin ich kerngesuns. Und das ist, was mir so zu schaffen macht.

Ich will und kann nicht glauben, dass ich mir das alles einbilde und schreibe das hier so ausführlich, weil ich nicht weiß was ich tun soll.

Evtl. hat ja jemand eine Idee was mir fehlt.

Danke schon mal.

Gruß, tukkel

Fee871
Beiträge: 4
Registriert: 26.07.2009, 16:38
Wohnort: Essen

Beitrag von Fee871 » 26.07.2009, 17:50

Hallo tukkel!

Wie lange hast du diese Beschwerden denn schon?
Ich hatte das vor ca ein paar Tagen auch, aber bei mir war die Ursache die extreme Wetterumstellung. Allerdings passt sich der Körper relativ schnell wieder an, aber es kann auch mal vorbei sein und dann wiederkommen.
Bei mir hat es ca eine Woche gedauert, bis ich wieder richtig fit war.
Am besten mal ein paar Tage komplett zuhause bleiben, auf dem Sofa oder im Bett liegen, viel trinken und genügend essen (auch ruhig was kräftiges, damit der Körper wieder Kraft bekommt).
Und dass dein Herz ab und zu eine Art Sprung macht, ist normal. Das haben viele Menschen (ich auch) udn es ist ungefährlich, außer, es kommt ziehmlich oft hintereinander. Dann würde ich mit einem Arzt darüber sprechen.

Hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen!

LG

GingerAle
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2009, 01:49

Beitrag von GingerAle » 29.10.2009, 02:30

Hallo,

die Ursache dafür kann natürlich vielfältig sein! Für mich klingt es aber eher wie eine kardiovaskuläre Ursache!
Eine Schilddrüsenüberprüfung ist hier eindeutig zu wenig! Und um ehrlich zu sein, ist es für mich als Medizinstudent (!) schon alleine durch deine Aussage und Symptomatik schon klar, dass die Schilddrüse eigentlich nicht der (zumindest Haupt-) Verursacher deiner Symptome sein kann. (Schilddrüsentest deswegen wahrscheinlich, weil du die Hauptsymptomatik einer Schilddrüsenunterfunktion aufweist, nämlich die Müdigkeit. Aber da sind ja noch ein Haufen anderer Symptome, wie Herz-Rhythmusstörungen usw. Diese passen nicht wirklich zur Schilddrüse)
Am Besten du besuchst die Interne Medizin auf einer Universitätsklinik der Kardiologie und lässt dich einmal dort abchecken. Dort werden dann Tests wie 24h- EKG, 24-RR Blutdruck, EEG, Sonographie und BelastungsEKG's durchgeführt. Eventuell weist der Kardiologe dann auch noch auf andere Ursachen hin, die dafür verantworlich sein könnten!

lg
G.

catrin91
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2011, 09:30
Wohnort: münchen

Beitrag von catrin91 » 23.03.2011, 13:40

hi
also ich hatte auch mal sowas ähnliches - war wohl psychosomatisch - später hat sich dann eine schwerwiegende phobie entwickelt, die ich aber relativ gut im griff habe. achte doch einfach mal darauf, ob due im tagesverlauf irgendwelche "komischen" gefühle hast wie leichter schwindel oder übelkeit.

Glaskugel
Beiträge: 15
Registriert: 09.05.2011, 15:35

Beitrag von Glaskugel » 13.05.2011, 09:11

Ich würde auch alles nochmal durchtesten, aber ich hatte sowas auch schon mal. Die Theorie des Arztes waren Hashimoto. aber sicher war nichts. Ich habe darauf geachtet, dass ich mich ausgewogen ernährte und das hat nicht besonders viel gebracht.
dann habe ich begonnen doppelt so viel zu trinken und mich bemüht, alle großen Probleme zu beseitigen und zu lösen, Stress zu reduzieren und habe sehr viel für mich getan. ich bin ausgegangen, habe gute Freunde getroffen, habe gefeiert... Dann gings mir besser.
Hast du viel Psychischen Stress?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast