schlaflos

Schlafwandel, Tag-Nacht-Rhytmus, Durchschlafprobleme, Einschlafprobleme, Schlafmittel, Träume, Biorhythmus, etc. ...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
paular
Beiträge: 59
Registriert: 07.01.2012, 21:48

schlaflos

Beitrag von paular » 31.01.2012, 12:44

Hallo,

meine Schwiegermutter leidet an Schlaflosigkeit. Wenn Sie in der Woche mal ein bis zwei Stunden schläft ist das schon viel. Wie kann ich sie dabei unterstützen, damit sie wie gewohnt sieben bis acht Stunden am Tag schlafen kann?

alexandra_maria
Beiträge: 39
Registriert: 09.01.2012, 08:17

Schlafmangel

Beitrag von alexandra_maria » 31.01.2012, 17:21

Hallo! Deine Schwiegermutter riskiert ihre Gesundheit, denn wer weniger pro Nacht 5 bis 6 Stunden schläft bekommt auf Dauer psychische und physische Probleme. Insbesondere ist das Herz-Kreislauf-System, der Blutzucker und der Hormonaushalt und das Reaktionsvermögen betroffen. Im Grunde kannst Du ihr nicht wirklich helfen. Sie muss selbst erkennen, dass sie ein Problem hat und sich dann in professionelle Hände geben. Hast Du denn schon mal mit ihr darüber geredet oder hast Du ihr mal geraten einen Arzt aufzusuchen? Wie gesagt, so ein Schlafmangel kann schlimme Auswirkungen haben. Kann Sie denn nicht einschlafen oder hat sie Durchschlafprobleme? Was glaubst, was der Auslöser für den Schlafmangel ist?

Josefina
Beiträge: 5
Registriert: 13.02.2012, 12:49

Beitrag von Josefina » 14.02.2012, 15:42

Da hilft nur ein Arztbesuch, das scheint ja schon massiv zu sein bei 1-2 Stunden in der Woche. Hat sie das denn schon lange oder erst seit kurzem? Eventuell ist da auch mal ein Besuch im Schlaflabor in Erwägung zu ziehen...da helfen auch keine leichten Einschlafhilfen mehr, wenn es so massiv ist.

beate899
Beiträge: 130
Registriert: 04.01.2012, 22:59

Schlaflos

Beitrag von beate899 » 14.02.2012, 18:29

Hi,
ich kann mich meinen beiden Vorrednerinnen nur anschließen - nichts wie zum Arzt mit der Schwiegermutter!
Allerdings ist es wohl kaum realistisch, dass jemand nur 1-2 Stunden in einer ganzen Woche schläft! Das würde bedeuten, dass Deine Schwiegermutter mehr oder weniger 168 Stunden am Stück wach war - mit Ausnahme der ein oder zwei Stunden Schlaf. Das hält definitiv kein Mensch aus! Ich gehe davon aus, dass sie sehr wohl mehr geschlafen hat und nur das Gefühl hatte, dass sie die ganze Zeit wach war. Sonst hätte sie längst einen Kreislauszusammenbruch erlitten.

lupo
Beiträge: 41
Registriert: 06.01.2012, 13:27

Beitrag von lupo » 16.02.2012, 04:06

Jepp, ab ins Schlaflabor! Wenn das wirklich nur so wenig ist, dann ist das ja höchst ungesund und deine Schwiegermutter müßte auch ein ziemlich ungeniesbarer Zeitgenosse sein? Die Ursachen können natürlich zahlreich sein und sollte vom Arzt analysiert werden.

paular
Beiträge: 59
Registriert: 07.01.2012, 21:48

Beitrag von paular » 29.02.2012, 13:36

Hallo,

danke für Eure Nachrichten und Antworten.

Sie nimmt in Moment Schlaftabletten (leichte) und ist damit wohl zufrieden. Sie schläft wohl ziemlich unruhig, aber es gab auch schon einige Tage, wo sie komplett durchgeschlafen hat.
Typisch Schwiegermutter. Vielleicht wollte sie sich ja wieder einschleimen und in den Mittelpunkt gestellt werden...
Wer weiß wer weiß....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast