Was tun gegen Schwindel? Was gibts an Mittel?

Hier werden Erkrankungen besprochen und Fragen geklärt, die sonst in keine andere Kategorie passen !
Wie z.B. Augenerkrankungen, Nachtblindheit, Schnarchen, Mundgeruch, Tinnitus, Schlafapnoe, Zähne-Knirschen, Piercings, Schönheitsoperationen, etc...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Alohagirl
Beiträge: 44
Registriert: 24.03.2017, 13:22

Was tun gegen Schwindel? Was gibts an Mittel?

Beitrag von Alohagirl » 26.05.2019, 20:46

Hallo in die Runde!
Ich muss mal um euren Rat fragen, vielleicht könnt ihr mir denn ja weiterhelfen. Also ich hab generell einen sehr niedrigen Blutdruck würde ich mal sagen, aber in letzter Zeit fällt mir immer mehr auf, dass mir wirklich ab und an schwindelig wird, ich nicht mehr sehr trittsicher bin und mich dann stützen muss oder aber hinsetzen, das tritt einfach so hin und wieder auf, aber halt schon so, dass ichs nicht alleinstehend sehen kann.
Weiß denn da wer mehr, was kann denn die ursache für Schwindel sein? Und was kann man dagegen machen, also außer sich jetzt zu setzen? Ich trinke dann halt mal sehr viel und schaue dass ich das alles so etwas mehr ankurble.
Auf jeden Fall, richtig unangenehm und taugt mir nicht so. Weiß aber auch nicht ganz wie ich denn das einordnen soll. wenn ich ganz ehrlich sein soll.

Zynophob
Beiträge: 36
Registriert: 15.02.2016, 15:16

Re: Was tun gegen Schwindel? Was gibts an Mittel?

Beitrag von Zynophob » 29.05.2019, 11:04

Gibt es bestimmte Situationen indem der Schwindel aufkommt?
Um welche Art von Schwindel handelt es sich?
Was hilft bei Schwindel lässt sich dann ein wenig besser eingrenzen, dafür gibt es ja so einige Ursachen
Viel trinken ist schon mal richtig, wie sieht es mit dem Essen aus? Bist du gerade auf Diät oder ernährst dich gerade irgendwie speziell?
Wie sieht es mit deinem Zucker aus, ist da alles normal?

Ich kenne einige Menschen, die gute Erfahrungen mit Vertigoheel gemacht haben. Zuerst musst du aber herausfinden bzw. mal ein wenig eingrenzen, woran es bei dir liegen kann. Wenn du Probleme mit dem Innenohr hast, muss man dahingehend etwas unternehmen. Will damit nur sagen, dass die Behandlung von Auslöser abhängig ist.

Alohagirl
Beiträge: 44
Registriert: 24.03.2017, 13:22

Re: Was tun gegen Schwindel? Was gibts an Mittel?

Beitrag von Alohagirl » 31.05.2019, 20:07

Hui, da tue ich mir jetzt gerade schwer das denn zu beurteilen, also welche Art des Schwindels kann ich nicht sagen, es ist einfach so, dass mir dann generell nicht so gut ist, ich merke wie denn der Kreislauf immer mehr und mehr runter geht und ich schon etwas trittunsicher bin. und dann setzt einfach der Schwindel auch immer mehr ein. Oder aber wenn ich zu schnell aufstehe, dann merke ich das auch. So könnte ich das denn in etwas beschreiben. wenn denn der Schwindel dann auch einsetzt, dann setze ich mich sofort nieder und versuche mich zu konzentrieren und trinke dann ein Glas Wasser.
Hmm, was gebau ist denn das und wie kommst du da drauf, kennst du das irgendwie selbst oder jemand aus deiner Familie? Du musst es jetzt aber auch nicht spezifizieren. Und wie ists bei denen dann weitergegangen, wie haben denn das überwunden?

Zynophob
Beiträge: 36
Registriert: 15.02.2016, 15:16

Re: Was tun gegen Schwindel? Was gibts an Mittel?

Beitrag von Zynophob » 04.06.2019, 09:52

Es gibt Drehschwindel, Schwankschwindel und Liftschwindel. Je nachdem welche Art von Schwindel man hat, ordnet man es dann einer Variante zu. Also dreht es einem, ist es Drehschwindel. Drehschwindel ist meist wenn man zu schnell aufsteht.
Dann würde es noch den Pseudo-Vertigo geben. Heißt so weil da im Grunde der Schwindel fehlt, einem dennoch schwarz vor Augen wird oder leicht benommen ist, der Schwindel fehlt aber.
Wenn ich Schwindel habe, dann die Pseodoart. Bei mir lässt es sich aber auch ganz einfach erklären, ich esse dann zu wenig. Bin da auf Diät und bereite mich auf dem Sommer vor;) Geht auch leicht wieder weg, muss nur mehr essen.

Hast du denn zu dem Zeitpunkt, an dem der Schwindel kommt, schon gegessen bzw. genug gegessen?
Versuch mal herauszufinden ob es dich dreht, du schwankst oder du eine Auf- und Ab - Bewegung spürst.

Das waren im Bekanntenkreis ganz unterschiedliche Ursachen. Deshalb sage ich ja, von der Ursache hängt dann die weitere Vorgehensweise ab. Oft haben sie aber mit Vertigoheel gestartet und haben dann weitergeschaut ob es hilft. War oft der Fall aber Beispielsweise gegen eine Störung im Innenohr braucht man dann doch etwas anderes;)

Alohagirl
Beiträge: 44
Registriert: 24.03.2017, 13:22

Re: Was tun gegen Schwindel? Was gibts an Mittel?

Beitrag von Alohagirl » 06.07.2019, 13:37

Wenn ich es selbst einordnen müsste, würde ich sagen, dass ich ich bei einer Schwindelattacke eher schwankend fühle. So, als würde es mir den Boden unter den Füßen wegziehen. Ich setze mich dann meistens hin. Am Essen wird es bei mir gerade eher nicht liegen, ich vermute aber einen Zusammenhang mit dem Wetter. Ich war jetzt auch mal in der Apotheke um mich wegen dem Schwindel und dem Vertigoheel beraten zu lassen und habe von der netten Apothekerin die Tropfen empfohlen bekommen. Helfen mir ganz gut und es gibt mir im Alltag auch wieder Sicherheit, wenn ich weiß, dass ich den Schwindelattacken nicht hilflos ausgeliefert bin.

Zynophob
Beiträge: 36
Registriert: 15.02.2016, 15:16

Re: Was tun gegen Schwindel? Was gibts an Mittel?

Beitrag von Zynophob » 12.07.2019, 11:09

Die Temperaturen sind ja jetzt auch wieder etwas zurückgegangen, von der Seite müsste dir das jetzt auch wieder besser gehen.
Denke das ist ein gutes Mittel um selbst etwas gegen den Schwindel unternehmen zu können. Wenn es bei dir auch hilft, ist es super. Wenn dir trotzdem noch schwindlig sein sollte, muss man so und so weiterschauen und die Ursache herausfinden.
Hoffe es bleibt bei dir so gut und du hast dein Problem damit gelöst;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast