Medimament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung und Heiserkeit

Hörsturz, Mandelentzündung, Ohrensausen, Pfeiffersches Drüsenfieber, Tinnitus, Schlafapnoe, Taubheit, Gehörsturz, Schwerhörigkeit, etc. ...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
vegeta30
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.2014, 18:22

Medimament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung und Heiserkeit

Beitrag von vegeta30 » 02.02.2014, 18:26

Hallo hoffe ich bin hier richtig. Ich fange mal von vorne an. Ich habe am 11.1 ein Fußballturnier gehabt und 2 Tage danach fingen die Halsschmerzen und Schluckbeschwerden etc an ich war aber noch nicht heiser. Ich dachte dann an eine Erkältung und habe halt Halsbonbons gelutscht und bissl Tee getrunken das wars. Da sich dann aber keine Besserung in Sicht war und ich dann ca am 15.1 meine Stimme komplett weg hatte und sich das auch nicht wieder gebessert hat war ich dann gleich am 20.1 beim Arzt und habe kaum ein Mucks raus bekommen. Der Arzt meinte gleich das es sich wohl um eine Kehlkopfentzündung handelt und ich solle halt nicht reden , viel trinken am besten Kamillentee und halt Halsbonbons lutschen was ich dann auch weiterhin getan habe es hat allerdings nicht viel geholfen auch wenn ich gestehen muss das ich trotzdem geredet habe weniger wie sonst aber ganz ohne war es auch nicht..Bin dann direkt am 21.1 zur Apotheke und habe mir was geholt und zwar

Locabiosol Spray

Cevitt Hals und Rachen

Fenchel Honig gegen Erkältung und Husten


Dadurch wurde das alles etwas besser also die Halschmerzen und Schluckbeschwerden sind nicht mehr sehr doll aber diese Heiserkeit ist immer noch ziemlich doll da auch wenn es vielleicht minimal besser wurde.Komisch ist das es mal etwas heftiger ist mit der Heiserkeit und dann denkt man oh langsam ist es besser und zack paar Std später oder am nächsten Tag wieder das gleiche und man bekommt kein Ton raus


Meine Frage ist nun was kann ich mir noch an Medikamenten holen was vielleicht noch etwas besser hilft da die oben genannten langsam zu Neige gehen oder soll ich einfach weiter Tee trinken und Bonbons lutschen und das Reden noch weiter einschränken bzw gar nicht reden und dann dauert es halt? Wäre allerdings über ein paar Medikament Empfehlungen sehr dankbar denn es gibt ja 1000000 verschiedene Sachen.


Vielen Dank

italiona
Beiträge: 11
Registriert: 09.02.2014, 14:35

Re: Medimament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung und Heiserk

Beitrag von italiona » 09.02.2014, 15:16

Bei mir haben die Malzbonbons geholfen. Am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig aber sehr effektiv.

leanne2
Beiträge: 5
Registriert: 17.02.2014, 14:46

Re: Medimament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung und Heiserk

Beitrag von leanne2 » 17.02.2014, 15:36

Was du noch tun kannst, nicht nur aufs "Nicht-Sprechen", sondern auch aufs Flüstern verzichten, das strapaziert die Stimme noch mehr. Außerdem helfen auch Inhalationen mit ätherischen Ölen und Rauchen solltest du auch komplett sein lassen. Hier gibt es noch mehr Tipps dazu.

Matze
Beiträge: 7
Registriert: 28.02.2014, 19:17

Re: Medimament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung und Heiserk

Beitrag von Matze » 28.02.2014, 19:23

Echt? inhalieren hilft dabei auch? Ich dachte das A und O bei solch einer Erkrankung wäre schlichtweg ein paar Tage Ruhe... Am besten einfach auf das Sprechen verzichten und sich ein paar Tage schonen. Das hilft dir bestimmt schon sehr weiter. Gute Besserung, mach das beste draus! :)

Shirley
Beiträge: 8
Registriert: 16.04.2014, 23:21

Re: Medimament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung und Heiserk

Beitrag von Shirley » 16.04.2014, 23:46

Ich habe auch beruflich mit der Stimme zu tun und kenne solche Probleme zu genüge! Inhalieren und Klappehalten sollten ganz weit oben stehen! ausserdem schwöre ich auf Gelorevoice, das Beste, was ich je zum Lutschen gefunden habe!

Rüdichen
Beiträge: 38
Registriert: 13.12.2013, 13:40
Wohnort: Jena

Re: Medimament Empfehlung bei Kehlkopfentzündung und Heiserk

Beitrag von Rüdichen » 26.04.2014, 10:01

Vielleicht suchst du noch einen zweiten Arzt auf. Kann evtl. nicht schaden, eine zweite Meinung einzuholen. Wünsche dir gute Besserung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast