Akne aufgrund von Milchkonsum???

Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Brandwunden, Wundheilung, Abszesse, Furunkel, Pilze, Flechten, Gürtelrose, Nägel kauen, Pickel, Mitesser, Haarausfall

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Tarzan91
Beiträge: 1
Registriert: 24.10.2012, 21:26

Akne aufgrund von Milchkonsum???

Beitrag von Tarzan91 » 24.10.2012, 21:28

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Seit ca. 2 Jahren habe ich Probleme mit Akne hauptsächlich am Rücken. Aus meinen ersten Hautarzt-Besuchen resultieren das Probieren von Cremes – erfolglos.
Zuletzt wurde mir aber Antibiotikum verschrieben. Da ich es generell vermeide Antibiotikum zu nehmen, habe ich verzichtet und stattdessen ein Buch mit Tips gegen Akne auf Naturbasis gekauft. Die Autorin, Ärztin und Psychologin ,ist der festen Überzeugung, dass in den meisten Fällen unsere Ernährung , Alkohol- und Tabakkonsum, Auslöser unserer Akne sind. An dieser Stelle ich bin Nichtraucher und konsumiere nur sehr selten Alkohol.
Die Autorin jedenfalls rät, bewusst auf verschiedene Dinge zu verzichten, so zum Beispiel auf Milch und ihre Produkte.

Nun muss man wissen, dass ich männlich, 21 Jahre, 1,78m groß und generell sehr schlank bin. Das ist wohl einfach genetisch vererbt. Ich kann essen was und wie viel ich will und nehme nicht zu. Normalerweise zeigt mir ein Blick auf die Waage morgens vor dem Frühstück ca. 59 kg und abends, vor dem Schlafengehen, 62kg. Bis jetzt konnte ich mein Gewicht aber immer ganz gut halten.

Jedenfalls verzichte ich jetzt seit einigen Wochen auf jegliche Milchprodukte und siehe da, tatsächlich bemerke ich Verbesserungen am Rücken. Manche Tage ist nicht ein einziger entzündeter Komedo zu sehen, wo ich doch vorher immer zwischen 5 und 10 hatte.
Scheinbar reagiere ich also allergisch auf bestimmte Stoffe (Proteine, Hormone, …???) in der Milch. (Die Laktose ist es nicht, denn ich reagiere auch auf laktosefreie Mich, ebenso wie auf Schafs- und Ziegenmilch.)

Okay, ein erster Sieg für mich: jetzt entstehen aber zwei Probleme:

1) Auf sämtliche Milchprodukte zu verzichten ist beinahe unmöglich. Obwohl ich ständig penibelst alle Zutaten auseinander klamüsere, entstehen doch immer wieder einzelne Pickel, die wie früher mehrere Tage heranreifen, mehrere Zentimeter umfassen uns sehr schmerzen.
Können minimal Milchspuren der Auslöser hierfür sein?

2) Durch den Verzicht der Milchprodukte habe ich abgenommen – vielen aus meinem sozialen Umfeld bleibt das nicht unbemerkt.
So wiege ich nun morgens ca. 57 kg und abends knapp 60 kg. War ich vorher schon schlank, so werde ich jetzt laut BMI-Rechnung sogar als untergewichtig eingestuft.

Inzwischen bin ich wirklich recht verzweifelt und vom Gang zum Arzt eben eher abgeneigt. Diese suchen meiner Meinung nach nicht nach der Ursache meiner Akne, sondern versuchen sie oberflächlich zu stillen.

- Könnt ihr mir Tips geben, wie ich weiter verfahren soll?
- Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
- Können Pickel auch bis ins hohe Erwachsenenalter bleiben, eben im Falle einer Allergie? (eigentlich sieht man nur selten Erwachsene mit Akne, oder?)
- Oder kann ich getrost wieder anfangen Milchprodukte zu essen und Gewicht aufzubauen, mit dem Gedanken die Akne verschwinden bald, weil sie postpubertäre Auswirkungen sind?
- Gäbe es theoretisch die Möglichkeit weiter Milchprodukte zu essen und den Pickeln medikamentös entgegenzuwirken?
- Würde ein Antibiotikum im angenommenen Fall einer Allergie überhaupt helfen?
- Im Internet hab ich Quellen gefunden, die angeben, dass Milch generell nur im Kindesalter Akne verursachen kann. Habt ihr Erfahrungen?

Ihr würdet mir einen großen Gefallen tun, wenn ihr euch Zeit nehmen würdet zu antworten.

Bremen01
Beiträge: 145
Registriert: 29.09.2012, 12:38

Re: Akne aufgrund von Milchkonsum???

Beitrag von Bremen01 » 25.10.2012, 08:19

Moin.

Dir wird nicht zu helfen sein, wenn Du Dich nicht einem Hautarzt anvertraust.
Ein Test zu Milcheiweis- und Lactoseunverträglichkeit würde Dir einige Fragen sicher beantworten.
Aber so.........

Meistens helfen Medikamente eher als ein Buch.

Brem.

sirotkina
Beiträge: 96
Registriert: 21.02.2014, 15:19

Re: Akne aufgrund von Milchkonsum???

Beitrag von sirotkina » 21.04.2014, 11:40

Ich hatte auch früher durch zu viele Milchprodukte Akne bekommen.

Cranium
Beiträge: 12
Registriert: 05.11.2013, 16:38

Re: Akne aufgrund von Milchkonsum???

Beitrag von Cranium » 21.04.2014, 11:43

Hello,

ich kenne das Problem mit den http://www.naturheilkraeuter.org/heilkraeuter-gegen-pickel-und-akne aufmerksam geworden bin, und nach dessen Rezeptur eine Kräutermischung zusammengestellt habe.

Die hat bei mir dann nach etwa 2-3 Wochen ganz gut angeschlagen und mittlerweile bin ich komplett aknefrei.

Niabnos
Beiträge: 11
Registriert: 23.08.2013, 11:03

Re: Akne aufgrund von Milchkonsum???

Beitrag von Niabnos » 08.05.2014, 09:20

Es kann sein, dass Akne aufgrund der Ernährung resultiert. Bei mir entstehen sie infolge von vermehrtem Konsum von scharfen Lebensmittelzutaten wie Pepperonischote und scharfen Chilligewürzen. Wie die Milch die Produktion der Talgdrüsen fördert, müsste beim Arzt gefragt werden.

Andresch
Beiträge: 8
Registriert: 28.05.2014, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Akne aufgrund von Milchkonsum???

Beitrag von Andresch » 29.05.2014, 13:26

Hallo,

es ist durchaus möglich, dass deine Haut auf bestimmte Produkte allergisch reagiert. Allerdings solltest du das abklären lassen. Zudem muss es nicht zwangsläufig an der Milch liegen. Es gibt zum Beispiel viele Personen, die allergisch auf Schokolade reagieren. In diesem Fall ist wohl der Zucker die Ursache. Auch fettiges Essen kann hier ein Grund sein. Ich würde einfach mal genau auf die jeweiligen Mahlzeiten achten.

Kraxa
Beiträge: 6
Registriert: 01.08.2014, 23:20

Re: Akne aufgrund von Milchkonsum???

Beitrag von Kraxa » 01.08.2014, 23:23

Hallo,

ich hatte bzw. habe das gleiche Problem wie du und mein Arzt hat mir auch bestätigt, dass es zum Teil am Konsum von Milchprodukten liegt.
Bei manchen entstehen dadurch keine Pickel, bei manchen schon, kommt ganz auf die Haut an, bzw. wie die Haut die Stoffe verarbeitet.
Ich habe vorallem viele Nase, aber seitdem ich weniger Milchprodukte konsumiere, sind die Pickel leicht zurückgegangen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste