Erfahrungen mit Crataegutt bei körperlich bedingter Erschöpfung?

Bluthochdruck, Hypertonie, Niedriger Blutdruck, Herzinsuffizienz, Koronare Herzkrankheit, Thrombose, erhöhte Blutfettwerte, erhöhte Lipide und Cholesterin, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzrythmusstörungen etc...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Alohagirl
Beiträge: 57
Registriert: 24.03.2017, 13:22

Erfahrungen mit Crataegutt bei körperlich bedingter Erschöpfung?

Beitrag von Alohagirl » 17.07.2020, 18:51

Meiner Mutter geht es derzeit nicht so gut. Zum einen setzt ihr das ständig wechselnde Wetter einigermaßen zu, zum anderen hat sich leichte Probleme mit dem Herzen. Sie kommt aber nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten noch ohne Medikamente aus. Gerade fühlt sie sich aber so, dass sie sich fragt, ob die Erschöpfungszustände eine Krankheit wären und sucht deshalb nach einem Stärkungsmittel bei körperlicher Erschöpfung. Beim Stöbern im Netz bin ich darauf gestoßen, dass viele gute Erfahrungen mit dem natürlichen Mittel Crataegutt machen. Kennt das wer von euch? Wie schnell schlägt die Wirkung der Heilpflanz Weißdorn bei solchen Beschwerden an?

Zynophob
Beiträge: 43
Registriert: 15.02.2016, 15:16

Re: Erfahrungen mit Crataegutt bei körperlich bedingter Erschöpfung?

Beitrag von Zynophob » 24.07.2020, 09:06

Ich kenne jetzt nicht genau dieses Mittel, Weißdorn trägt aber zu einer Stärkung des Herzens bei. Von dieser Warte aus kann es schon sehr helfen.
Wenn ihr euch unsicher seid, dann kann ja auch der Arzt darüber in Kenntnis gesetzt werden. Aber da es sich dabei um ein natürliches Mittel handelt, denke ich nicht, dass es da viele Nebenwirkungen gibt.
Was ich weiß, sind natürliche Mittel oft verbunden mit einer längerfristigen Einnahme. Heißt also, da sollte man sich nicht nach der ersten Einnahme gleich eine Besserung erwarten. Über längere Zeit wird bei solchen Mitteln der Körper mit den jeweiligen Inhaltsstoffen versorgt. Mit der Zeit füllt er dann die jeweiligen Speicher wieder auf. Das dauert natürlich auch immer unterschiedlich lange. Einerseits ist das Level je nach Person unterschiedlich. Mal knapp unter der Grenze, mal gänzlich leerer Speicher. Andererseits dauert es eben auch unterschiedlich lange, bis man da wieder alles aufgefüllt hat bzw. braucht es bei dem einen eventuell mehr davon um sich wieder aufzupäppeln.
Wie alt ist deine Mutter denn?
Wenn es ihr da wieder etwas besser ist, sollte man auch ein wenig Sport in den Alltag einbauen. Aus ihr muss jetzt keine Marathonläuferin werden aber beispielsweise mit dem Rad zum Einkaufen oder auch schon regelmäßige längere Spaziergänge können da helfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste