EHEC-Keime

Reizmagen, Reizdarm, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, Magengeschwüre, Polypen, Durchfall, Hämorrhoiden, Refluxkrankheit und und und...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Glaskugel
Beiträge: 15
Registriert: 09.05.2011, 15:35

EHEC-Keime

Beitrag von Glaskugel » 27.05.2011, 09:43

Was denkt ihr über die Epidemie?

hier ist nochmal ein Artikel dazu:
http://www.focus.de/gesundheit/news/gesundheit-zahlen-zu-salat-tomaten-und-gurken_aid_631355.html

Olaf
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2007, 08:40
Wohnort: München

Re: EHEC-Keime

Beitrag von Olaf » 28.05.2011, 13:12

Glaskugel hat geschrieben:Was denkt ihr über die Epidemie?

hier ist nochmal ein Artikel dazu:
http://www.focus.de/gesundheit/news/gesundheit-zahlen-zu-salat-tomaten-und-gurken_aid_631355.html
EHEC,

super!!! Jedes Jahr was neues. Da denkt man, dass man mit Gemüse nichts falsche machen kann und dann sowas. Also, ich bin geschockt, das man immer noch geschockt sein kann über sowas. Ich meine EHEC ist diesmal ja wirklich gefährlich, weil tödlich, im gegensatz zur Schweinegrippe, BSE usw.... aber es ist wirklich schlimm, was alles mit unserem Essen für Schindluder getrieben wird.

Ich esse jedenfalls nur noch tiefkühlgemüse und Nudeln. Fertig. dann ist die Gefahr für mich hoffentlich gebannt...

Was sagt Ihr?

Olaf
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2007, 08:40
Wohnort: München

EHEC Erreger

Beitrag von Olaf » 30.05.2011, 07:35

Der genaue EHEC-Typ der beim jetzigen Ausbruch gefunden wurde heißt übrigens "HUSEC 41" ! Bisher geb es damit wohl noch nie einen Ausbruch, folglich weiß man weder wie man sich genau damit ansteckt und auch nicht wie man den infizierten Patienten genau behandelt.

Er soll ein Gift namens "Shiga Toxin 2" ausscheiden und durch Antibiotika schlecht angreifbar sein. Ausnahme: Carbapeneme !

Wenigstens weiß man schon so viel über den Erreger und da aus allen Städten die EHEC Keime genau dieser gruppe angehören scheint es auch einen speziellen Auslöser geben zu müssen. Den muß man jetzt nur noch finden...

Marion
Beiträge: 4
Registriert: 03.06.2011, 15:24

EHEC ist Panikmache

Beitrag von Marion » 03.06.2011, 15:57

Hallo,

Zu EHEC bin ich gespaltener Meinung...klar ist dieser EHEC Erreger gefährlich und man sollte ihn ernst nehmen.
Aber andererseits sterben jährlich tausende Menschen an http://nachrichten.t-online.de/ehec-bauern-vernichten-hektarweise-gemuese/id_46945966/index

EHEC hatte evtl kein besonders großes Schadenspotential (abgesehen von den toten...sie haben mein beileid) aber die Medien in Kombination mit ihrer lückenlosen Berichterstattung vernichten gerade Millionen oder evlt sogar Milliarden Euro

Daher: wascht euch die Hände, wascht euer Gemüse und ihr seid sicher vor EHEC und Konsorten ;) (meine persönliche Meinung...dieser Krankheitserreger verdirbt mir nicht meine Lust an frischem Salat)

Olaf
Beiträge: 126
Registriert: 10.06.2007, 08:40
Wohnort: München

Ehec

Beitrag von Olaf » 03.06.2011, 16:55

Danke für den Link, da bleibt man ja immer schön auf dem neusten Stand.

Ich bin aber auch hin- und hergerissen. 18 Tote gab es bis jetzt. In ca. 2 Wochen. Das ist schon viel, aber wenn man die Relation zu anderen Erkrankungen sieht.

Wieviel Menschen sterben im Jahr bei Verkehrsunfällen, und wir bekommen kein Tempolimit auf den Straßen? 5000 Tote.

Wieviel Menschen sterben an Infektionen, die Sie sich im Krankenhaus geholt haben, zB dem MRSA (multi resistenten Staphylococcus Aureus) = 40.000 in Deutschland im Jahr. Unglaublich !!! Aber wahr.

Und wie Du schon gesagt hast, wieviel sterben an Grippe? 15.000 allein in Deutschland.

Ach ja, da war doch auch noch Fukushima. Der Gau ist noch in vollem Gange, aber hey,das ist ja soooo weit weg....

Traurig. Ein Problem kümmert nur so lange, wie es Schlagzeilen bringt. Schlagzeile = Geld. Flacht das Interesse ab, läßt sich nix mehr verkaufen. Siehe Hungersnöte in Afrika, daher wird halt immer wieder ein "Pseudoproblem" groß aufgebauscht.: siehe Schweinegrippe !!!

Naja, es ist alles Komplex und man kann ja wirklich nicht sagen, ob es mit EHEC evtl noch schlimmer kommt....

Ralphie2
Beiträge: 6
Registriert: 06.06.2011, 09:13
Wohnort: Rostock

Beitrag von Ralphie2 » 06.06.2011, 09:50

Ja, das Problem mit den Schlagzeilen fällt mir auch immer wieder auf. Man könnte zum Beispiel denken, es gäbe heutzutage kein Aids mehr, wenn man sich auf die Schlagzeilen verlässt. Leider gibt es die Krankheit noch immer,aber für die Medien ist sie nicht mehr derart berichtenswert.
Auf der anderen Seite gibt es auch eine Form von zuviel und zu übertriebener Berichterstattung. EHEC ist da ein gutes Beispiel. Während kleinere Portale im Internet wenigstens nüchtern und klar schreiben, dass der Erreger für EHEC noch nicht feststeht, berichten die großen Zeitungen und Websites stets von neuen Ergebnissen und bringen so verschiedene Produkte, Länder und Betriebe in Verruf. Weiß jemand von Euch, ob Spanien jetzt wirklich wegen der Verunglimpfung seiner Gurken klagen will?
Die Behauptung, die Gurken aus Spanien wären definitiv Schuld, hat sicherlich für ansehnliche Gewinneinbußen gesorgt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste