Sex Sucht?! Sex-Abstinenz!

Zigaretten, Alkohol, Cannabis, Rauchen, Benzos, Tabletten, Kokain, Pornos, Internetsucht, etc...
Wie kommen Sie davon los ? Wie gefährlich ist das für mich ? Gibt es neue Therapien?

Moderator: FDG & krank.de Team

fivepocket
Beiträge: 4
Registriert: 21.09.2010, 12:51

Sex Sucht?! Sex-Abstinenz!

Beitrag von fivepocket » 11.01.2011, 17:41

Hallo,

ich habe ein Problem und will das jetzt mal ansprechen. :oops:
Vermutlich ist es psychisch. Ich weiß es auch nicht so genau.
Ich versuche gerade mal eine Woche Sex-abstinent zu bleiben, also keinen Sex zu haben, weder mit meiner Freundin, noch mit mir selber. Und kann mich nun fast überhaupt nicht mehr auf meine sonstigen Tätikkeiten konzentrieren. Ich denke jede halbe Stunde an das, was ich in sexueller Hinsicht machen könnte und bleibe nicht bei anderen Gedanken. Heute ist erst der zweite Tag meiner Abstinenz. Kann doch nicht wahr sein oder? Ich dachte erst, das ist überhaupt kein Problem, mal eine Woche nicht. Aber nun merke ich, dass ich damit ein riesiges Problem habe.
Normalerweise habe ich mindestens einmal pro Tag eine sexuelle Tätikkeit, Internet oder Freundin. In meinem Alter, 25, sollte das doch irgendwie mal langsam weniger werden, dieser Drang, oder nicht?
Nun frage ich mich, wie kann ich mich zügeln?

Hat jemand aus Ihren Reihen Erfahrung und Tips?

Freundliche Grüße,
Freud

Schnacker
Beiträge: 13
Registriert: 20.04.2011, 09:51
Wohnort: München

Beitrag von Schnacker » 20.04.2011, 10:00

Mit 25? Denke das ist durchaus nicht ungewöhnlich in diesem Alter!

webheiner
Beiträge: 126
Registriert: 17.08.2011, 19:19
Wohnort: Reutlingen

Beitrag von webheiner » 22.08.2011, 06:15

Hallo,

Du hast recht mit deiner Vermutung. Sex kann süchtig machen. Aber in deinem Alter ist so eine solche Triebhaftigkeit gar nicht so selten und wohl nicht unbedingt krankhaft. Wenn du aber richtige Entzugserscheinungen bekommen solltest, körperliche Beschwerden wie Schlaflosigkeit oder Ähnliches, wäre ein Besuch beim Psychiater angesagt. Aber wie gesagt, in deinem Alter ist das noch kein Thema. Wenn es in 20 Jahren noch immer so ist, wäre eine Therapie überfällig. Sind es Schuldgefühle, die dich plagen? Studien haben ergeben, dass die meisten Männer praktisch nur an Sex denken, da bist du ja schon fast ein Abstinenzler.

Machs gut

webheiner

Nicola D.
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.2011, 11:04

Sport

Beitrag von Nicola D. » 23.08.2011, 16:22

Hallo, man(n) kann sich auch durch sportliche Aktivitäten in der Zeit ablenken. Wenn der Körper physisch erschöpft ist, dann wird der Drang nach Sex automatisch etwas gedämpft.
Sicherlich kann Sex "süchtig" machen. Aber ich denke, solange man wie in dem Fall beschrieben, auch noch anderen Tätigkeiten nachgehen kann. Also das soziale Leben mit Freunden und Arbeitsstelle noch funktioniert.
Außerdem würde ich auch einmal offen mit der Freundin sprechen. Ob ihr etwas auffällt oder ob es ihr Zuviel ist.
Wenn zwei das gleiche wollen, dann ist die Beziehung doch in Ordnung.
LG Nicola D.

Ralphie2
Beiträge: 6
Registriert: 06.06.2011, 09:13
Wohnort: Rostock

Beitrag von Ralphie2 » 30.09.2011, 17:18

Ich muss zugeben, dass ich vor der Lektüre dieses Threads immer gedacht habe, dass Sexsucht eine Erfindung des Hollywood-Fernsehens wäre. Ähnlich wie aktuell bei der Internetsucht kann ich mir solche Süchte einfach nicht vorstellen. Spannend mal von jemandem zu lesen, der das anscheinend hat.

tammy
Beiträge: 1
Registriert: 05.10.2011, 16:28

Beitrag von tammy » 05.10.2011, 16:38

Hi,

noch dazu kann es natürlich sein - ohne dir etwas unterstellen zu wollen -, dass man fantasien hegt, die man beim sex nicht auslebt. das kann ja relativ banaler natur sein . wenn man da mit dem partner/der partnerin offen drüber redet kann man sich vielleicht auch mental etwas "entkrampfen" :) aber anosnten denke ich auch du brauchst dir keine sorgen machen.

LG,
Tammy

Nicola D.
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.2011, 11:04

Ungewöhnlich

Beitrag von Nicola D. » 05.10.2011, 17:43

ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass sobald sich ein Hollywood Star einer wieder mal Opfer einer noch so abstrusen Sucht wird, es doch weltweit als immer häufiger werdendes Krankheitsbild wiederfindet. So etwas macht dann doch nachdenklich
Gruß
Nicola D.

Tanja1979
Beiträge: 289
Registriert: 31.08.2011, 09:17
Wohnort: Riegelsberg

Hypersexualität

Beitrag von Tanja1979 » 06.10.2011, 09:11

Hallo,
im Grunde genommen birgt alles, was uns Spaß bereitet, ein gewisses Suchtpotenzial in sich. Das kann das Internet sein, das Spielen, das Essen oder eben auch Sex. Aber in deinem Fall von Hypersexualität, oder eben Sexsucht zu sprechen, finde ich nicht angebracht.

Mit 25 Jahren ist deine Libido auf ihrem Höhepunkt, erst ab 30 Jahren kann man eine Abschwächung feststellen. Außerdem ist der Sexualtrieb doch bei allen Menschen unterschiedlich. Erstens sind Männer ohnehin sexfokussierter als Frauen und zweitens haben manche Paare mehrmals täglich Sex, andere nur einmal die Woche und wieder andere höchstens einmal im Monat. Was "normal" ist, lässt sich bei diesem Thema einfach nicht pauschal sagen.

Eigentlich ist es doch so, dass immer dann, wenn wir versuchen etwas zu unterlassen, sich unsere Gedanken nur noch um dieses Thema drehen. Als Beispiel, wenn jemand abnehmen möchte und deshalb sich vornimmt, auf Süßigkeiten zu verzichten, dann denkt er plötzlich den ganzen Tag nur noch an Schokolade. Die Fantasie kann da ziemlich gemein sein und gerade beim Thema Sex ist sie oftmals sehr blühend.

Menschen, die wirklich sexsüchtig sind, denken nicht nur in selbst auferlegten Abstinenzphasen permanent an sexuelle Handlungen, sondern auch bei erfülltem Sexualleben den ganzen Tag über daran. Es gibt kaum noch Platz für andere Gedanken. Außerdem nehmen sie den Sex als unbefriedigend wahr. Sie fühlen sich nach dem Sex leer, unbefriedigt und unwohl in ihrer Haut und versuchen dieses Gefühl mit erneutem Sex zu tilgen. Deshalb kommt es zu häufig wechselnden Geschlechtspartnern. Die Häufigkeit des Sex nimmt kontinuierlich zu, bis der ganze Tag nur noch durch die Suche nach einem Sexualpartner bestimmt wird.

Ist es so bei dir? Dann musst du eine Therapie machen! Ansosten hast du einfach wie fast jeder junge Mann in deinem Alter eine aktive Fantasie und eine gesteigerte Libido.

Viele Grüße
Tanja1979

Nicola D.
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.2011, 11:04

Sicherlich

Beitrag von Nicola D. » 06.10.2011, 09:23

ist jede Sucht potenziell gefährlich. Aber da "nur" Sex mit der eigenen Partnerin stattfindet, braucht man sich keine Gedanken darum machen. Die Partnerinnen sind bei einer Sucht austauschbar. Wie ein Raucher - der raucht jede Zigarette, wenn er keine mehr hat - die Marke ist ihm dann egal.
Gruß
Nicola D.

hansi1987
Beiträge: 25
Registriert: 19.12.2011, 11:58
Wohnort: Dortmund

Beitrag von hansi1987 » 23.12.2011, 12:11

krasse Sache.. Das tut mir echt leid für dich ich wünsch dir glück

b.mueller
Beiträge: 81
Registriert: 04.01.2012, 20:47

Sexsucht

Beitrag von b.mueller » 08.01.2012, 17:13

Hallo,
sei beruhigt: es ist nicht nur normal, in Deinem Alter jeden Tag mehrfach an Sex zu denken und täglich zu onanieren, sondern es ist ja auch eine Entspannung, einen Orgasmus zu erleben - dabei gehe ich jetzt mal davon aus, dass das auch für Dich zutrifft.
Ich gehöre schon zum „Mittelalter“ und versichere Dir, dass es unendlich viele Männer - und Frauen! - gibt , die auch im Alter von 50, 60 und auch 70 jeden Tag etliche Male an Sex denken und sich sehnlich erfüllten Sex wünschen! Das hat bei vielen Menschen einen großen Stellenwert und ist normal!

PellePelle
Beiträge: 1
Registriert: 26.07.2012, 14:33

Re: Sex Sucht?! Sex-Abstinenz!

Beitrag von PellePelle » 26.07.2012, 14:39

Ich finde das auch völlig normal. Solange du nicht den ganzen Tag z.B. vor dem PC sitzt und Pornos schaust. Langweilen können wir uns auch noch wenn wir alt sind :) Oftmals ist ein Problem nur vorhanden, weil wir glauben, dass es ein Problem ist. Ich denke auch sehr oft an Sex und habe ihn auch. Es ist wirklich ein sehr sehr guter Ersatz :D

mason-blue
Beiträge: 27
Registriert: 16.06.2012, 08:14

Re: Sex Sucht?! Sex-Abstinenz!

Beitrag von mason-blue » 13.08.2012, 08:13

Ich empfehle Sport und du musst daran denken, dass es in dem Alter ganz normal ist soweit keine Hormon-Probleme vorhanden sind. Regelmäßig Sex und Sport ist einfach gesünder als öfteren Sex mit deine Bedenken. Sex sollte lieber nicht auf einmal zwanghaft abgeschafft werden.

Bei mir hat es zu Aggressionen/ Depressionen und Aufmerksamkeits- bzw. Konzentrations-Problemen geführt.

Gesünde Ernährung wegen Sport und Sex sollte auch bestehen bleiben, damit man sich gesund fühlt. ;)

sirotkina
Beiträge: 96
Registriert: 21.02.2014, 15:19

Re: Sex Sucht?! Sex-Abstinenz!

Beitrag von sirotkina » 12.11.2014, 10:35

Hallo zusammen,

ich würde das Ganze jetzt ehrlich gesagt nich so eng sehen, wenn man Lust dazu hat, dann darf man sich dieser auch durchaus widmen. Das ist sicherlich besser wenn du dir eine gewisse Auszeit dafür nimmst und dich dann den restlichen Tag gut auf deine Arbeiten konzentrieren kannst

Mein Bruder ist zum Beispiel Single und nutzt regelmäßig http://www.molligefrauen.net/, um über verschiedene Portale Frauen zum Sex kennenzulernen.

derparther
Beiträge: 55
Registriert: 11.02.2015, 17:10

Re: Sex Sucht?! Sex-Abstinenz!

Beitrag von derparther » 04.03.2015, 12:42

Einmal am Tag, vor allem in deinem Alter, hat doch nix mit Sexsucht zu tun. Wenn du permanent am rackeln bis und dir dein Kolben schon glüht, dann würde ich mir Sorgen machen. Also ich sehe da bei dir noch lange keine Sucht, kannst aber gern mal zum Arzt gehen :-) Wie ist denn der Stand, ist ja schon ganz schön alt der Thread?!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste