Tattoo Pflege

Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Brandwunden, Wundheilung, Abszesse, Furunkel, Pilze, Flechten, Gürtelrose, Nägel kauen, Pickel, Mitesser, Haarausfall

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
sonja79
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2011, 18:33
Wohnort: München

Tattoo Pflege

Beitrag von sonja79 » 21.09.2011, 18:36

Hallo,

habt ihr mit tipps für die Tattoo Pflege?

sonja79
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2011, 18:33
Wohnort: München

Tattoo Pflege

Beitrag von sonja79 » 21.09.2011, 18:41

Hat jemand erfahrung mit ? apovia.de/productimages/hashed/1/5/7/1578847p.pdf

Tanja1979
Beiträge: 289
Registriert: 31.08.2011, 09:17
Wohnort: Riegelsberg

Tattoo Pflege

Beitrag von Tanja1979 » 21.09.2011, 19:20

Hallo,
also mir wurde geraten, mein Tattoo mit reichlich Fettcreme zu behandeln und dies dann mit Frischhaltefolie abzudecken. Also habe ich Linola Fettcreme und Vaseline benutzt. Wund- und Heilsalbe soll laut Aussage meines Tattowierers nicht so gut geeignet sein. Es geht nämlich darum, die Bildung von Wundschorf und späteren Narben zu verhindern und deshalb die Versorgung mit Fett. Da bleibt die Haut schön elastisch und die frischen Farben der Tattowierung verblassen auch nicht so schnell.

Viele Grüße
Tanja1979

Chelsea
Beiträge: 19
Registriert: 19.09.2011, 10:18

Beitrag von Chelsea » 22.09.2011, 07:40

das sagt wohl jeder Tättowierer anders, ich war bei 4 verschiedenen und 3 haben mir zu Bepanthen geraten und einer zu Vaseline. Ich denke es wird kein allgemeingültiges Rezept dafür geben.. ich habe die beste Erfahrung darin mit der Calendula von DHU gemacht, weil sie ohne Schorfbildung abheilen lässt

Nicola D.
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.2011, 11:04

bepanthen

Beitrag von Nicola D. » 22.09.2011, 14:29

Hallo,
Bephanthen ist eine sehr fetthaltige Salbe, die ihre Wirksamkeit schon lange unter Beweis stellt. Vaseline ist zwar Fett pur, dem fehlt aber die aufbauende Wirkstoffe und Beimengungen der Bepanthen Salbe.
Noch ein Vorteil hat Bepanthen Salbe.Falls sich eine Rötung oder leichte Entzündung zeigt, gibt es Bepanthen antibakteriell in den Apotheken zu kaufen. Dies kann einige Schmerzen und auch Narben verhindern.
Was Alufolie auf dieser Wunde soll, ist mir ein Rätsel. Wenn man das Tattoo verbindet, dann mit einer leichten Mullkompresse, das mit Pflaster befestigt wird, denn nur so kommt Luft an die Wunde und verhindert so, dass sich die Bakterien auf der Haut vermehren.
Gruß
Nicola D.

Tanja1979
Beiträge: 289
Registriert: 31.08.2011, 09:17
Wohnort: Riegelsberg

Frischhaltefolie

Beitrag von Tanja1979 » 23.09.2011, 08:50

ich glaube die Sache mit der Frischhaltefolie sollte weniger dazu dienen, die Wunde keimfrei zu halten, als vielmehr dem Grund, dass die Salbe an Ort und Stelle bleibt und nicht in der Kleidung verschwindet. Tättowierungen zwischen den Schulterblättern, am Steißbein oder am Brustansatz lassen sich sicher auch nur schlecht mit Kompresse und Mullbinde oder Pflaster verarzten :) Da spielt die Größe wohl eine entscheidende Rolle.

Aber ich gebe Chelsea vollkommen recht, da ist wohl jeder Tättowierer anders eingestellt und gibt seine ganz eigene Erfahrung als Empfehlung weiter.

Viele Grüße
Tanja1979

Chelsea
Beiträge: 19
Registriert: 19.09.2011, 10:18

Beitrag von Chelsea » 23.09.2011, 10:02

Frischhaltefolie ist gängig nach dem Tättowieren, sollte aber nur die ersten 12 Std. auf dem Tattoo bleiben und auf keinen Fall länger. Tattoos suppen ein wenig nach, Mullbinden legen sich zu sehr auf die feinen Wunden und zoppeln gerne wieder Farbe raus, wenn man sie abnimmt.

Normal kommt direkt nach dem Tättowieren dick Salbe drauf und für 10-12 Stunden wird das mit der Folie abgeklebt, danach sollte keine Folie mehr auf ein Tattoo kommen, dass es abheilen kann und ausreichen Luft bekommt. Immerhin verfahren die Tättowierer in dem Punkt alle gleich, die ich bisher kennen gelernt habe.
Ich habe meine Folie meist nach 5-6 Std. abgenommen, sonst wurde mir das zu matschig. Mit Mull geht das gar nicht und gleich abnehmen bringt auch nix, denn Fasern von der Kleidung hängen dann fest oder man verschmutzt sich die Kleidung.

Ist mit Folie schon besser, auch wenn es witzig klingt

sonja79
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2011, 18:33
Wohnort: München

Beitrag von sonja79 » 24.09.2011, 09:00

Hallo Danke an euch alle!
habe eine super tattoo pflege gefunden = tattoomed.de

heilklee
Beiträge: 7
Registriert: 19.10.2011, 14:14
Wohnort: München

Beitrag von heilklee » 21.10.2011, 09:59

ja, kann mich nur anschließen. Ich habe zwei tattoos und zwei mal wurde mir zu unterschiedlichen salben geraten. die folie ist tatsächlich nur, damit die klaotten nicht schmutzig werden und man sauber heim kommt. danach kann man die abmachen. man sollte damit nicht allzu lange rumrennen. mullbinden kleben am wundschorf fest, deswegen nicht so angenehm.

100Karl
Beiträge: 5
Registriert: 01.12.2011, 13:38

Pflege

Beitrag von 100Karl » 02.12.2011, 13:45

Es gibt zwei arten von Pflege, die ind en ersten Wochen und dann danach.

Die ersten 4 Wochen da solltest du hören was dein Tattoowierer gesagt hat oder sagen wird.
Danach hängt es von der Stelle ab, ist eine eh trockenen Stelle gut Cremen, ansonsten die Haut genauso behandeln wie immer. Nur wenn du merkst das es trockener wirkt etwas mehr Creme mit einem hohen Fettanteil aber ohne ZUsatzstoffe

Lg

GabiT
Beiträge: 1
Registriert: 14.12.2011, 09:45

Lasepton

Beitrag von GabiT » 14.12.2011, 09:52

Ich habe meine Tätowierungen immer mit warmen Wasser und ohne Seife gereinigt. Auf keinen Fall würde ich die Haut oder Kruste abziehen, da das zu Fleckigen Stellen in der Tätowierung führen kann! Immer nur vorsichtig abtupfen!! Da es sich um eine Wunde handelt bin ich der Meinung, dass auch eine Wundsalbe zur Pflege dazugehört! Ich nehme da die Lasepton Creme!
Leider ist die Antwort ein wenig zu spät gekommen ;)
Lg

Melinda79
Beiträge: 7
Registriert: 16.11.2011, 15:49
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von Melinda79 » 20.12.2011, 10:54

einfach abheilen lassen un dam besten ne wund Creme wie Bepanthen oder eine mit dem gleichen Wirkstoff.

Wenn du kratzt, kratzt du die Farbe raus ;)

SashaM
Beiträge: 6
Registriert: 15.02.2012, 13:29
Wohnort: Springe

Beitrag von SashaM » 15.02.2012, 14:07

Die Frischhaltfolie sollte nur in den ersten 24 Stunden gehhalten werden...danach ist es sehr wichtig dass der Tattoo sich auch heilen kann...und die Frischhaltfolie hilft leider nicht dazu. Ich hab Bepanthen benutzt und alle meine Freunde die sich tätowiert haben haben es auch benutzt und insofern ich weiss gibt es nichts besserer zum abheilen eines Tattoos als diese Creme.
Wichtig ist...kein Kratzen und überhaupt keine Seife...nur warmes Wasser zum Reinigen...ah und keine Sonne (UV Strahlen) denn es schädigt den Pigmenten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast