Elektrische Zahnbürste sinnvoll?

Karies, Paradontose, Zahnfleischbluten, Bleeching, richtiges Zähneputzen, Mundgeruch, Aphten, etc. ...

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
Skilium
Beiträge: 23
Registriert: 05.05.2010, 23:39

Elektrische Zahnbürste sinnvoll?

Beitrag von Skilium » 05.05.2010, 23:44

Hallo,

Ich war vor kurzem beim Zahnarzt und dort wurde mir gesagt, ich hätte angehende Zahnhalserkrankung. Sie haben wohl einiges aus den Taschen herausgeholt und meinten, das hätte ich zwischen den Zähnen abgesetzt.

Darauf hin empfahlen sie mir die Oral B Smart Guide für 100€ zu kaufen, mit der könnte ich wohl gut auch zwischen den Zähnen reinigen.

Ist das wirklich sinnvoll, oder kann man auch mit Handzahnbürste nicht an die wirklich entscheidenden Stellen dran? Also regelmäßig die Zähne professionell reinigen lassen ist ja letztlich nötig. Dass es mit einer elektrischen etwas besser geht ist mir klar, aber 100€ ist ja auch eine Menge Geld …

Wie seht ihr das?

Ralphie2
Beiträge: 6
Registriert: 06.06.2011, 09:13
Wohnort: Rostock

Beitrag von Ralphie2 » 30.09.2011, 17:27

Ich glaube, dass elektrische Zahnbürsten zu einem großen Teil Spielerei sind. Ich habe letztens gelesen, dass man sie bei Kindern als letzte Möglichkeit nutzen kann, um diese zum Zähneputzen zu bringen. (Quelle: http://www.baby-speck.de/gesundheit-ernaehrung-was-ist-gut-fuer-mein-baby/so-macht-zaehneputzen-spass/ ), was auch der einzig sinnvolle Einsatz dieser teuren Dinger sein kann - meiner Meinung nach. :roll:

Tanja1979
Beiträge: 289
Registriert: 31.08.2011, 09:17
Wohnort: Riegelsberg

Munddusche

Beitrag von Tanja1979 » 17.10.2011, 10:36

Hallo,
ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, warum in deinem Fall eine elektrische Zahnbürste sinnvoll sein soll. Klar, damit ist die Reinigung gründlicher, aber das bekommt man meiner Meinung nach mit einer Handzahnbürste auch selbst hin.

Wenn du darauf achtest, nicht nur flüchtig, sondern die empfohlenen drei Minuten die Zähne zu putzen und dabei auch alle Stellen gleichermaßen einbeziehst, dann sehe ich keinen großen Vorteil in der elektrischen Zahnbürste. Sie erreicht die gleichen Stellen wie die Handzahnbürste.

In deinem Fall finde ich eher eine Munddusche sinnvoll. Mit dem dünnen aber kräftigen Wasserstrahl kommst du auch in die Zahnzwischenräume und darauf kommt es deinem Zahnarzt wohl an. Dazu noch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung und es dürfte eigentlich nichts mehr passieren.

Also wenn schon Geld in die Hand holen, dann für eine Munddusche und nicht für eine elektrische Zahnbürste.

Viele Grüße
Tanja

Nicola D.
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.2011, 11:04

Zähne putzen

Beitrag von Nicola D. » 17.10.2011, 19:12

Hallo,
die Zähne kann man durchaus mit einer Handzahnbürste säubern. Man muss sich halt angewöhnen, in verschiedene Richtungen die Zähne zu putzen. Einmal auf und ab - wie gewohnt, einmal kreisend und einmal quer. Und wenn man dann noch die Zunge etwas "abbürstet", dann dürfte der Gründlichkeit genüge getan sein. Die drei Minuten sind bei der Art des Zähne Putzens eine Minimalvorgabe mit drei Minuten.
Was ist jetzt mehr wert, 100€ oder 5 Minuten mehr Schlaf? Das muss jeder für sich entscheiden.
Gruß
Nicola D.

Tilo92
Beiträge: 14
Registriert: 10.01.2012, 13:09
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Tilo92 » 10.01.2012, 14:15

Hallo
Also ich benutze jetzt seit ca 1-2 Monaten eine elektrische Zahnbürste, weil mein Arzt es mir dringend empfohlen hat. Entgegen den bisherigen Meinungen bin ich von dem Unterscheid sehr beeindruckt. Klar kann man auch mit intensivem Putzen durchaus den gleichen Effekt erreichen aber prinzipiell würde ich nach Erfahrung mit beiden Arten, die elektrische definitiv vorziehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste