Junge Frauen mit Diabetes haben ein sechsfach höheres Herzinfarkt-Risiko

Im Rahmen einer Studie mit über 7000 Frauen im Alter von 45 Jahren und jünger wurde festgestellt, dass Diabetes ein sechsfach höheres Herzinfarkt-Risiko bedeutet. Auf dem Kongress der European Society of Cardiology werden die Ergebnisse von Prof. Hanna Szwed, der Hauptautorin der Studie und Leiterin einer Abteilung der koronaren Herzkrankheit am Institut für Kardiologie in Warschau vorgestellt. Kardiovaskuläre Erkrankungen betreffen vor allem ältere Menschen aber seit vielen Jahren werde ein Anstieg bei jungen Menschen beobachtet und zwar unabhängig vom Geschlecht, wie Dr. Szwed berichtet.

Nach einer Schätzung der WHO sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen für mehr als 52 Prozent der Todesfälle bei Frauen verantwortlich und die Zahl würde weiter steigen. Bis zu 1 Prozent aller Herzinfarkte betrifft junge Frauen.

Im Vergleich zu jungen Frauen die in ihrer Geschichte kein Herzleiden verzeichneten gab es bei Frauen mit Herzinfarkt-Risiko folgende Risikofaktoren:

48,8 Prozent artielle Hypotonie (gegenüber 16,7 Prozent)
48,7 Prozent aktuelle Raucher (gegenüber 40,0 Prozent)
65,5 Prozent Ex-Raucher (gegenüber 42,7 Prozent)
36,1 Prozent hoher Cholesterinspiegel (gegenüber 12,5 Prozent)
22,3 Prozent Übergewicht (gegenüber 15,3 Prozent)
10,6 Prozent Diabetes Mellitus (gegenüber 1,6 Prozent)

Die jungen Frauen, die Herzinfarkt-Patienten sind waren zwischen 21 und 45 Jahren alt aber durchschnittlich 42 Jahre alt. Die stärksten unabhängigen Herzinfarkt-Prädiktoren waren:

Diabetes, welches Herzinfarkt-Risiko versechsfacht

Arteriellen Bluthochdruck (vierfach)

Hoher Cholesterinspiegel (dreifach)

Dauerhaftes Rauchen (1,6-fache)

Eine statistische Signifikanz für Übergewicht beim Body-Mass-Index (BMI) konnte als Prädiktor für Herzinfarkt nicht festgestellt werden. Die retrospektive Studie ergab, dass das Risiko junger Frauen einen Herzinfarkt zu erleiden auf 1,1 beläuft, bei jungen Frauen mit Herzinfarkt-Vergangenheit liegt der Risikofaktor bei 1,7 und bei älteren Frauenm mit Herzinfarkt-Geschichte beläuft sich der Risikofaktor auf 2,0.

Die Studie zählte insgesamt 7386 Frauen wovon 1941 im Alter von 45 Jahren und jünger waren. Sie hatten ein Herzinfarkt-Risiko und wurden rückwirkend mit zwei Kontrollgruppen verglichen:

1170 gesunde Frauen der gleichen Altersgruppe ohne Herzinfarkt-Geschichte
4275 Frauen im Alter von 63 bis 64 Jahren mit Herzinfarkt-Vergangenheit

Die Daten der Studie stammten aus den drei polnischen Registern Polish Registry of Acute Coronary Syndromes, dem Multicentre Study of State National Population Health und dem National Survey of Risk Factors for Cardiovascular Diseases.

 

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Stimmen, Durchschnitt: 4,94 von 5)
Loading...

Auch Interessant

Top