Kamelmilch

Immer wieder tauchen auch in der Getränkeherstellung einige Modeerscheinungen auf. Neue Cocktails, Tees oder exotische Getränke wie indische Joghurt-Lassis erobern die westlichen Länder und bereichern die heimischen Supermärkte. Seit ein paar Jahren gibt es jedoch einen neuen, ganz ungewöhnlichen Getränke-Trend: Kamelmilch.

Schon seit Jahrhunderten ist in den asiatischen Ländern Kamelmilch ein beliebtes Getränk, dem sogar heilende Wirkungen zugesprochen werden. Im Jahr 2006 gründete dann ein holländischer Student mit gut drei Kamelen den ersten europäischen Kamelhof.

In den letzten Jahren ist auch in Europa Kamelmilch zu dem neuen Modegetränk schlechthin avanciert. Dies erfreute auch Frank Smits, Kamelfarmbetreiber, der heutzutage schon 50 Kamele sein Eigen nennen kann.

Die Kamelmilch sei viel gesünder als herkömmliche Kuhmilch. Sie enthalte viel mehr Vitamin C und Mineralstoffe, dabei aber viel weniger Zucker und Fett. Darüber hinaus sei sie frei von dem Protein beta-Lactoglobulin, das für die Entstehung von Milchallergien verantwortlich ist.

Hört sich alles sehr gut an, leider kostet der Liter Kamelmilch zurzeit rund sechs Euro und ist somit um knapp das 10-Fache teuer als konventionelle Kuhmilch.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (98 Stimmen, Durchschnitt: 4,91 von 5)
Loading...
Top