Altersgerecht Wohnen ein wichtiges Thema

Die demografische Entwicklung in Deutschland zeigt, dass es in Zukunft immer mehr ältere Menschen gibt, die pflegebedürftig sind.

Dennoch sind die Ansprüche und Pflegebedürftigkeit der Senioren sehr unterschiedlich. Um einen schönen Lebensabend zu genießen sollte man sich rechtzeitig mit den Auswahlmöglichkeiten auseinander setzen.

Viele Rentner möchten im hohen Alter  nicht umziehen und die gewohnte Umgebung verlassen. Um als Pflegebedürftiger weiterhin zu Hause zu leben gibt es aber einige Dinge, die man beachten sollte. So ist es auf jeden Fall empfehlenswert rechtzeitig eine Wohnberatungsstelle zu kontaktieren, damit diese über die Kriterien einer seniorengerechten Wohnung informieren kann.

Eine andere Alternative, die für besonders pflegebedürftige Fälle in Frage kommt, ist die Unterbringung in Pflegeheimen. Diese übernehmen eine Rundum-Versorgung und begleiten auch meistens in die Krankenhäuser.

Eine gute Kombination aus beidem sind die Betreuten Wohngemeinschaften. Hier leben ältere und bereits pflegebedürftige Personen zusammen in einer barrierefreien Wohnung oder einem Haus und unterstützen sich gegenseitig im Alltag. Jeder Mitbewohner hat seinen eigenen Bereich, der Alltag spielt sich jedoch hauptsächlich in der Gemeinschaft ab. Ein Ambulanter Pflegedienst kann nach Bedarf bestellt werden. Ein Nachteil kann allerdings sein, dass die Wohngemeinschaften meist privat gegründet werden und deshalb keinen Qualitätskontrollen unterliegen.

Wichtig bei der Entscheidung sind definitiv ausreichende Informationen und eine gute Selbsteinschätzung. Auch die Angehörigen und Freunde des Betroffenen können um Rat gefragt werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (83 Stimmen, Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...
Top