Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Von Blasenentzündung über Brustkrebs und Vaginapilz bis hin zu den Wechseljahren wird hier alles besprochen was die Frau betrifft.

Moderator: FDG & krank.de Team

Antworten
1957elli
Beiträge: 1
Registriert: 15.04.2011, 13:46

Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von 1957elli » 15.04.2011, 13:57

Hallo,

hat jemand schon mal ähnliches erfahren? Ich bin 54, nehme seit einem Jahr keine Betablocker mehr, trinke Keinen Wein mehr, esse wie gehabt und nehme ca. jeden Monat 1 kg ab. Ist das normal? Fühl mich wohl, und mein Gewicht zurzeit ist 72 kg bei eine Größe von 178 cm. Geht das so weiter? Will ja nicht jammern, aber so viel neue Klamotten kann ich mir nicht kaufen.

Liebe Grüße und hoffentlich hat jemand ne Antwort

1957elli

Kosmos
Beiträge: 13
Registriert: 16.04.2011, 09:53
Wohnort: Türkei

Falun Dafa

Beitrag von Kosmos » 16.04.2011, 12:13

www.Falun Dafa.de Meditasionspraktık aus China kannst übungen und Bücher kostenlos herunterladen . Diese praxis auf hohen ebnen dient dazu den Mensch als ganzes zu veredeln angefangen vom inneren Seelischen bis Körperlichen. :D

LEeoS
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2011, 11:00
Wohnort: München

Beitrag von LEeoS » 31.05.2011, 12:57

Vielleicht ist es nur eine Phase. Versuch Mal regelmäßig zu essen und Vitamine und Minerale einzunehmen und dann klappt schon alles. Viele wären neidisch, ehrlich ;p

Tanja1979
Beiträge: 289
Registriert: 31.08.2011, 09:17
Wohnort: Riegelsberg

unerklärlicher Gewichtsverlust

Beitrag von Tanja1979 » 05.10.2011, 09:06

Hallo,
anfänglich ist es sicher schön, ganz ohne eigenes Zutun einige Kilos zu verlieren. Wenn das allerdings so weiter geht, dann solltest du unbedingt deinen Arzt aufsuchen. Es gibt nämlich verschiedene Erkrankungen, die mit Gewichtsverlust einhergehen. Das könnte beispielsweise eine Schilddrüsenüberfunktion sein. Aber auch die hormonelle Veränderungen zu Beginn der Menopause machen Gewichtsverlust, Nachtschweiß und zum Beispiel Herzrasen zu einem typischen Wechseljahre Symptom.

Eine einfache Blutuntersuchung beim Hausarzt kann hier schon mal einiges abklären. Weiterführende hormonelle Untersuchungen könnte dann dein Gynäkologe in die Wege leiten.

Übrigens: dir steht es zu, alle zwei Jahre einen Ganzkörper-Check-Up beim Hausarzt durchführen zu lassen. Vielleicht nutzt du deinen unerklärlichen Gewichtsverlust für eine Rundum-Untersuchung.

Viele Grüße
Tanja1979

Nicola D.
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.2011, 11:04

Krankheiten

Beitrag von Nicola D. » 05.10.2011, 09:25

Hallo,
bei Schmerz- Stress und Krankheitszuständen verbraucht der Körper viel mehr Energie, als zu sich genommen wird. Daher auch der Gewichtsverlust. Leider wei? man jetzt nicht, wie viel Kilos schon abgenommen wurden - daher kann man jetzt nicht unbedingt eine Aussage treffen.
Wenn man sich gut dabei fühlt, kann man das sicher noch ein wenig beobachten. Ist allerdings der Allgemeinzustand eingeschränkt oder schlecht, sollte man sofort einen Arzt aufsuchen.
Denn wie meine Vorrednerin sagte, es können viele, auch Krankheiten als Gründe für so einen Gewichtsverlust in Frage kommen.
Gruß
Nicola D.

hansi1987
Beiträge: 25
Registriert: 19.12.2011, 11:58
Wohnort: Dortmund

Beitrag von hansi1987 » 01.01.2012, 13:32

Wurde ein großes Blutbild bei dir gemacht? Mit der Bestimmung der Schilddrüsenhormone? Könnte vielleicht eine Überfunktion sein. Dieses wird aber mit einer normalen Blutuntersuchung nicht festgestellt, da die Schilddrüsenhormone zusätzlich überprüft werden müssen. Frag beim Arzt einfach mal nach, vielleicht wurde es ja doch schon mituntersucht.

tillija2
Beiträge: 4
Registriert: 16.03.2012, 15:22

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von tillija2 » 17.03.2012, 19:08

Tagchen,
ich glaube, Betablocker lagern auch Wasser ein, so dass es schon sein kann, dass Du abnimmst, wenn Du nach langer Einnahme von Betablockern diese abgesetzt hast. Wein hat recht viele Kalorien, so dass sich auch die Tatsache, dass Du keinen Wein mehr trinkst, auf Dein Gewicht auswirken kann. Es liegt ja nicht nur am Essen, ob man zu- oder abnimmt. Es könnte auch sein, dass Du Dich viel mehr bewegst als früher, vielleicht sogar Sport treibst, was Du früher möglicherweise nicht gemacht hast.
Natürlich muss man eine stetige Gewichtsabnahme im Auge behalten, aber 72kg bei einer Größe von 178cm ist - weiß Gott - nicht zu wenig...

marlaa
Beiträge: 43
Registriert: 18.03.2012, 23:31

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von marlaa » 24.03.2012, 22:34

Tagchen,
schade, dass man hier im Forum in manchen Fällen nicht mehr erfährt, wie es denjenigen ergangen ist, die ihre Probleme hier gepostet haben. Mich würde z.B interessieren, was aus Dir, Elli geworden ist und ob Dein Gewichtsverlust sich eingestellt hat.
Heute beim Wochenendeinkauf war ich wirklich erschrocken über die Masse von übergewichtigen Menschen. Ich verstehe das überhaupt nicht, wie man so unvernünftig mit seinem eigenen Körper umgehen kann und immer weiter zügellos zunehmen kann. Das ist doch ein Prozess, der langsam von statten geht. Das muss man doch beobachten und rechtzeitig die Notbremse ziehen. Jeder weiß doch, dass das ungesund ist. Ich habe dafür kein Verständnis.

RackCity
Beiträge: 7
Registriert: 20.03.2012, 21:43

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von RackCity » 04.04.2012, 15:25

Entweder liegt es daran, dass sie in die Wechseljahre kommen.... Oder sie haben auf einmal eine Schilddrüsenüberfunktion, das heißt sie ihr Stoffwechsel verbrennt schneller...;) aber ich würde einfach mal zu Arzt gehen ;)

marlaa
Beiträge: 43
Registriert: 18.03.2012, 23:31

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von marlaa » 04.04.2012, 18:58

Tagchen Rackcity, ich befürchte, das Elli unsere Kommentare nicht mehr liest, weil ihr Eintrag schon 1 Jahr zurück liegt...

Valli.
Beiträge: 4
Registriert: 26.04.2012, 07:18

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von Valli. » 26.04.2012, 08:03

Ich glaube, ich habe da was für dich. Interesse? (dann schreib mir mal eine Mail)

SarahB
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2012, 10:25

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von SarahB » 05.06.2012, 10:29

Wenn es nur ab und an ein wenig abnehmen ist, kann das durchaus normal sein.
Wenn es aber dauerhaft ist, dann würde ich an deiner Stelle einmal zum Arzt gehen, es könnte nämlich durchaus eine Krankheit hinter dem Gewichtsverlust stecken!

Jullia
Beiträge: 12
Registriert: 19.10.2015, 21:12

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von Jullia » 19.10.2015, 21:39

Hallo,
ein Gewichtsverlust, der über einen längeren Zeitraum anhält und beispielsweise nicht durch Stress oder Änderung des Lebensstils ausgelöst wurde, sollte vorsichtshalber immer mit einem Arzt konsultiert werden, um eine eventuelle Krankheit ausschließen zu können.
LG, Jullia

Yvonne32
Beiträge: 11
Registriert: 16.10.2015, 07:45

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von Yvonne32 » 20.10.2015, 08:51

Solange du dich dabei wohlfühlst, würde ich nicht zu einem Arzt rennen.

Lara
Beiträge: 1
Registriert: 09.12.2015, 10:40

Re: Gewichtsverlust ohne jegliche Diät?

Beitrag von Lara » 09.12.2015, 10:44

hallo
Für mich die beste Abnehmmethode war die Diätpillen. Mit Reductil 15mg habe ich 13 kg abgenommen.Diese Tabletten wirken als Appetitzugler und favorisieren die Gewichtsreduktion. Fast keine Nebenwirkungen, ich bin tatsächlich sehr froh! Bis ich diese Pillen gefunden habe habe ich verschiedene www.pharmacy-4u.net fähige Personen die mir Reductil 15mg vorgeschlagen haben. Zuerst war ich ein bischen skeptisch aber entschied doch die Pillen zu bestellen. Jetz kann ich mit Vertrauen Reductil empfehlen weil es wirlich sehr wirksam ist.
Viele Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste