Schon von Kindertagen an, kennen wir das: „Trink Deine Milch aus, damit Du groß und stark wirst!“ oder „Es ist Winter, zieh Dir Deine warme Unterhose an, sonst verkühlst Du Dich!“. Omas Gesundheitstipps sind heute noch so präsent wie früher und das mit gutem Recht. Hilfreiches wurde immer schon von Generation zu Generation weitergegeben, so dass jeder vom „alten“ Wissen profitieren konnte. Wer hatte ein Kraut gegen Zahnleiden, wer ein Hausmittel gegen Magen-Darmbeschwerden oder eines gegen Kopfschmerzen? Viele dieser Gesundheitstipps von damals, haben heute immer noch Bestand und das, obwohl die medizinische Versorgung in den letzten Jahrzehnten beständig verbessert wurde. Allerdings hat die gute Versorgung mit Ärzten und anderen medizinischen Einrichtungen auch so seinen Preis. Seitdem die Praxisgebühr eingeführt wurde und durch den Vormarsch des Internets in all unsere Lebensbereiche, ist es heute schon fast „normal“, sich erstmal im Internet oder bei Freunden und Bekannten über die Lösung eines gesundheitlichen Problems zu kümmern, bevor man zum Arzt geht. Gesundheitsratgeber, wie unser Forum oder Messen, wie die „Preventika“, die sich nur mit dem Thema „Gesundheit und Prävention“ beschäftigt, bieten Möglichkeiten sich zu informieren und auszutauschen. So verbreiten sich die neusten Nachrichten in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit, wovon jeder profitieren kann, der die neuen Medien nutzt.

Zunehmende Bedeutung hat das Internet dabei auch für Senioren, die sich heute schon viel unbefangener im Internet bewegen, als dies noch vor 2-3 Jahren der Fall war. Dieser Trend wird immer stärker erkannt und Webseiten werden speziell auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmt. Aber auch Kinder, Jugendliche, Schwangere, Kranke, Angehörige und viele mehr, suchen im Internet nach Antworten auf Ihre brennendsten Fragen. Wir hoffen, dass unsere Seiten Ihnen auch viele Antworten geben können. In unserer Rubrik „Gesundheitstipps“ haben wir daher auch den einen oder anderen wertvollen Gesundheitstipp für Sie archiviert. Lassen Sie sich überraschen…
Die Informationen auf Krank.de dürfen auf keinen Fall als Ersatz für eine professionelle Behandlung oder Beratung durch anerkannte und ausgebildete Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von Krank.de kann und darf nicht verwendet werden, um selbstständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu Beginnen. Mehr hierzu unter „Rechtliche Hinweise“