Produktcheck

Mindestens jeder dritte Mensch in Deutschland nimmt Nahrungsmittelergänzungen oder andere Präparate, um seinen Körper entweder mit dem Notwendigem zu versorgen, gesundheitlichen Problemen entgegenzuwirken oder aber diese zu lindern. Dabei vergessen viele von uns jedoch, dass Pulver, Kapseln und Pillen, anders als klassische Medikamente, kein behördliches Zulassungsverfahren durchlaufen müssen.

Sie müssen zwar an entsprechender Stelle angemeldet werden, im Falle von Nahrungsmittelergänzungen zum Beispiel beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), unterliegen sonst jedoch keinerlei großer Kriterien oder Richtlinien.

Diese Tatsache macht es Verbrauchern nahezu unmöglich, die vielen Nahrungsergänzungsmittel, Fatburner und Co., die es mittlerweile auf dem Markt gibt, zu beurteilen. Unter der großen Menge an Präparaten, die es derzeit auf dem Markt gibt, sind leider auch viele Produkte dabei, die qualitativ minderwertig, schlichtweg unterdosiert oder in manchen Fällen leider auch mit schädlichen Zusatzstoffen versehen sind.

Wir richten uns mit unseren ausführlichen Berichten an Verbraucher, die wissen wollen, was tatsächlich in den Präparaten steckt und wie sie in der Praxis wirken. Mit unseren Produktchecks möchten wir Ihnen wieder ein Stückweit Sicherheit zurückgeben.

Wir beleuchten für Sie die verschiedensten Produkte im Gesundheitsbereich kritisch und informieren Sie nicht nur über Wirkung, Anwendung und Dosierung der einzelnen Präparate. Sie erhalten bei uns wertvolle Erfahrungsberichte aus der praktischen Anwendung der Produkte und können sich so ein Bild über Vorteile und eventueller Gefahren der einzelnen Präparate machen.


Produkte von A bis Z

Weiterhin erwarten Sie bald Produktchecks zum Beispiel über

  • AppoStop
  • CarboQuit
  • Collosel
  • Folibiol
  • ImmuStrong
  • Revolyn
  • Almased
  • Asambeauty
  • Aqualibra
  • Pony Puffin
  • Formoline
  • Orlistat
  • ICG Fatburner
  • Lavylites
  • Slimanazer
  • prolesan pure
  • Mizellenwasser
  • Hismile
  • Herzolex Ultra
  • detoxic
  • Chitosan
  • m2 lashes
  • Erofertil
  • Potencialex
  • testo booster
  • Varicobooster
  • Euphoric Feet
  • Vital Slim
  • Onycosolve
  • Horlaxen
  • SlimJet
  • Redix Vital
 

Unser Produktcheck

Supplements, Fatburner, Alternativmedizin & Co. auf dem Prüfstand

Der Umsatz bei Gesundheitsprodukten jeglicher Art steigt von Jahr zu Jahr. Deutsche bedienen sich unzähliger Kügelchen, Pülverchen und Salben. Nahrungsmittelergänzungen von Vitamin C bis Zink gehören für viele von uns zum Alltag und gesundheitliche Probleme werden erst einmal mit alternativmedizinischen Präparaten „selbst behandelt“. Viele Anwender erwarten sich von diesen Produkten natürlich auch eine heilende und lindernde Wirkung – ähnlich wie bei Medikamenten und wundern sich am Ende, dass Multivitamine, Traubenkernextrakt (OPC), Nachtkerzenöle, L-Arginine und Co vielleicht doch nicht den gewünschten Erfolg bringen. Das kann zum einen an der falschen Produktwahl liegen, zum anderen aber oftmals auch einfach an einem qualitativ minderwertigen Produkt.

Genau aus diesem Grund möchten wir Ihnen hier in unserer Rubrik Produktchecks die Illusionen nehmen und Sie mit klaren Fakten und Erfahrungsberichten über die praktische Anwendung und die tatsächlichen Auswirkungen – sowohl Negative wie auch Positive – verschiedenster Gesundheitspräparate informieren. Wir beleuchten für Sie Fakten und lassen uns nicht von Werbung und Verkaufsstrategien blenden.

Wissen ist Macht

…von Vitamin D bis OPC…

Nahrungsergänzung bedeutet nicht einfach bestimmte Kapseln zu schlucken. Um wirklich etwas für seine Gesundheit zu tun ist es wichtig, die richtigen Produkte zu sich zu nehmen und dabei auf die Qualität zu achten. Richtig angewendet, können diese Produkte Ihren Körper und Ihre Gesundheit unterstützen.

Hier in unserer Rubrik Produktchecks geben wir Ihnen einen Überblick, worauf Sie beim Kauf von Produkten im Gesundheitsbereich, wie Nahrungsergänzungen oder Fatburnern, achten müssen und stellen Ihnen Produkte mit ausführlichen Erfahrungsberichten vor.

Sie finden in dieser Rubrik unter anderem Produktchecks zu:

  • Nahrungsmittelergänzungen, wie OPC (Traubenkernextrakt), Vitamin D, Omega 3 Fette, Magnesium, B-Vitamine, Coenzym Q10 Präparate, Multivitaminprodukte und vieles mehr.
  • Thermogene Fettburner Präparate – sie regen den Stoffwechsel an und/oder erhöhen die Körpertemperatur und sorgen damit im besten Falle für eine vermehrte Fettverbrennung im Körper.
  • Carbo-Blocker und Fett-Blocker – sie sorgen bestenfalls dafür, dass Fett über Nahrung aufgenommen und abgelagert wird. Dasselbe Prinzip verfolgen Carbo-Blocker, die verhindern sollen, dass Kohlenhydrate vom Körper gespeichert und damit in Fett umgewandelt werden.

Darüber hinaus finden Sie hier auch noch ausführlichen Artikel über andere Produkte aus dem Gesundheitsbereich, wie zum Beispiel Appetitzügler, Verdauungsenzyme, Bräunungsbeschleuniger etc.

Alternativmedizinische Präparate

Was ist Alternativmedizin?

Alternativmedizin oder alternative Medizin ist ein breit gefächerter Begriff, der Behandlungsmethoden beschreibt, die schulmedizinische Ansätze entweder ergänzt oder eine Alternative dazu darstellt. Häufig wird Alternativmedizin auch als Komplementärmedizin bezeichnet (komplementär bedeutet im Lateinischen Ergänzung). Da alternativmedizinische Präparate heute häufig auch schon in schulmedizinische Behandlungen integriert werden, spricht man in manchen Fällen auch von integrativer Medizin.

Besonders bekannte Behandlungsmethoden in der Alternativmedizin sind zum Beispiel Homöopathie oder Akkupunktur.

In Deutschland nimmt Alternativmedizin einen großen Bereich in der Behandlung von körperlichen Problemen ein. Jüngsten Studien zufolge nutzen rund 60 Prozent der deutschen Bevölkerung alternativmedizinische Behandlungen oder Präparate. Längst arbeitet auch die Schulmedizin aktiv mit alternativen Behandlungsmethoden und viele davon sind bereits teilweise schulmedizinisch nachgewiesen. So ist es zum Beispiel belegt, dass Johanniskraut bei geringen bis mittelschweren Depressionen hilft und Akupunktur beispielsweise für Linderung bei chronischen Beschwerden, wie Rückenschmerzen, Arthrose oder Kopfschmerzen sorgt.

Im Bereich der gesundheitlichen Präparate, wie Pillen, Säften, Pulver und Co. spricht man von häufig alternativmedizinischen Produkten. Sie verfolgen häufig den naturheilkundlichen Ansatz und versprechen, im Gegensatz zu vielen schulmedizinischen Produkten, Behandlungserfolge ohne große Nebenwirkungen.

Neben den alternativmedizinischen Präparaten gibt es allerdings auch Produkte im Gesundheitsbereich, die sich davon abgrenzen, wie etwa die meisten synthetisch hergestellten Nahrungsergänzungsmittel oder Fatburner.

Nahrungsergänzungsmittel

Wie der Name bereits verrät, sind Nahrungsergänzungsmittel vereinfacht gesagt alle Präparate, die die normale Nahrungsaufnahme ergänzen sollen. Nahrungsergänzungsmittel werden in unterschiedlichen Formen angeboten und sind am häufigsten in Form von Tabletten, Flüssigkeiten oder Pulvern erhältlich. Nahrungsergänzungsmittel enthalten Nährstoffe, wie Mineralien oder/und Vitamine, die auch in der Nahrung vorkommen würden – allerdings in höher konzentrierter und meist künstlicher Form. Häufig wird bei Nahrungsergänzungsmitteln jedoch auch mit natürlichen Quellen, wie Fischöl, Johanniskraut oder Knoblauch gearbeitet.

Apothekenpflicht?

Nein. Nahrungsergänzungsmittel unterliegen nicht der Apothekenpflicht und sind damit frei verkäuflich. Die Kriterien, ob ein Präparat als Medikament apothekenpflichtig ist oder nicht, bestimmt das Gesetz und wird vereinfacht gesagt wie folgt festgelegt:

Frei verkäufliche und damit nicht apothekenpflichtige Produkte dürfen laut Gesetz nicht wie ein Arzneimittel wirken. Sie dürfen beispielsweise nicht für eine Senkung des Blutdrucks oder des Blutzuckers sorgen.

Ist das der Fall, finden Sie diese Präparate nicht im Drogeriemarkt, sondern nur in den Apotheken. Sollten Sie in den Regalen auf ein Produkt stoßen, dass Ihnen genau das verspricht – eben zum Beispiel eine verlässliche Senkung des Blutzuckerspiegels – können Sie davon ausgehen, dass die Wirkungsweise eine deutlich Geringere ist. Sonst würden Sie dieses Produkt tatsächlich nicht in den Regalen des Drogeriemarktes finden.

Nahrungsergänzungsmittel müssen immer als solche gekennzeichnet sein und auf ihren Verpackungen folgende Angaben enthalten:

  • Die Inhaltsstoffe inklusive Menge und Dosis,
  • Die empfohlene Verzehrmenge, die nicht überschritten werden sollte,
  • Den Hinweis, dass Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine vernünftige, ausgewogene Ernährung sind und
  • Die Warnung, dass das Präparat außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren ist.

Fatburner

Was sind Fatburner und wie gefährlich sind sie?

Fatburner sind Präparate, die Wirkstoffe enthalten, die sich positiv auf die körpereigene Fettverbrennung auswirken sollen. Während unser Körper natürliche „Fatburner“ selbst produziert – und zwar in Form von Hormonen, wie Glucagon oder Somatotropin, kommen diese auch in natürlicher Form in verschiedenen Nahrungsmitteln vor. So haben beispielsweise Magnesium, Vitamin C, Linolsäure und einige andere Mikronährstoffe eine positive Wirkung auf die Fettverbrennung. Darüber hinaus wirken sich außerdem Grüner Tee, Koffein oder zum Beispiel Seetang positiv auf die körpereigene Fettverbrennung aus.

Dem gegenüber stehen die künstlich hergestellten Fatburner Produkte, sogenannte synthetische Fatburner. Sie werden in Form von Flüssigkeiten, Tabletten, Kapseln oder Pulvern angeboten und sprechen vor allem Menschen mit Übergewicht oder Sportler im Bodybuilding Bereich an. Bei diesen Fatburnern ist besondere Vorsicht geboten, da die darin enthaltenen künstlichen Wirkstoffe entweder nur eingeschränkt in Deutschland verabreicht werden dürfen und/oder häufig auch zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können. Zudem wird die Wirkungsweise von Fatburnern von Ernährungsfachleuten und Ärzten häufig angezweifelt und ist nur in einigen wenigen Fällen tatsächlich wahrnehmbar.

Mit Hilfe unserer Produktchecks helfen wir Ihnen, unter anderem Fatburner Produkte genau unter die Lupe zu nehmen und keinen wirkungslosen und gleichzeitig überteuerten Produkten auf dem Leim zu gehen.

Wirkung, Anwendung und Dosierung

Ähnlich wie bei Medikamenten, sind auch auf anderen gesundheitlichen Produkten Wirkung, Anwendung und Dosierung angeführt. Diese Begrifflichkeiten sind wichtige Parameter für den Erfolg eines Präparates und stehen daher auch bei unseren ausführlichen Produktvorstellungen und Erfahrungsberichten im Fokus. Doch was bedeuten diese Begriffe eigentlich im Detail?

Definition: Wirkung

Im medizinischen Bereich wird unter Wirkung der wahrnehmbare Effekt bzw. der messbare Erfolg eines Wirkstoffs oder eines Therapieverfahrens bezeichnet. Die Wirkung bzw. Wirkungen eines Präparates werden jedoch in aller Regel auch von Nebenwirkungen begleitet. Diese sind, anders als die Wirkung, meist eher unerwünscht. Relevant ist am Ende das Verhältnis zwischen Wirkung und Nebenwirkung – zwischen möglichem Nutzen und Risiko eines Produktes. Um diese beiden Faktoren für sich abwägen zu können, finden Sie in unseren Produktchecks alle notwendigen Informationen.

Definition: Anwendung

Unter dem Begriff Anwendung, häufig auch als Applikation bezeichnet, wir die praktische Verwendung eines Präparates beschrieben. Im Fokus steht hier neben dem Anwendungsort, die Anwendungsdauer. Bei der Anwendungsdauer wird in der Regel zwischen kurzzeitiger Anwendung und langfristiger Anwendung unterschieden. Gerade bei alternativmedizinischen Produkten wird in der Regel eine langfristige Anwendung empfohlen. Das gilt sowohl für Fatburner, als auch für Nahrungsmittelergänzungen, aber auch für andere ähnlich Produkte im Gesundheitsbereich. Gerade in der Medizin wird jedoch dringend dazu geraten, im Falle einer langfristigen Einnahme eines Präparates, ganz gleich ob alternativmedizinisch oder anderer Art, ärztliche Beurteilung einzuholen.

Definition: Dosierung

„Die Dosis macht das Gift“ Diese Redewendung beschreibt in relativ kurzer und vereinfachter Form, worauf es beim Thema Dosierung ankommt. Hier bei unterscheiden sich Medikamente nicht von alternativmedizinischen oder anderen Produkten aus dem Gesundheitssektor.

Die Dosierung beschreibt also, welche Menge eines Präparats zugeführt werden muss, um eine entsprechende Wirkung zu erzielen. In Fachkreisen spricht man dabei auch von der sogenannten Effektivdosis oder Wirkdosis.

Wird nur ein Präparat eingenommen, ist die Dosierung relativ einfach und entsprechend der Packungsangabe vorzunehmen. Komplizierter wird es, wenn zum Beispiel mehrere Nahrungsergänzungsmittel in Kombination eingesetzt werden sollen. In diesem Fall ist es wichtig, vor allem bei „Hochdosispräparaten“, immer darauf zu achten, vor allem langfristig nicht über zu dosieren. Auch bei vermeintlich „harmlosen“ Vitaminpräparaten oder ähnlichem kann es dadurch auf lange Sicht zu erheblichen gesundheitlichen Problemen kommen.

„Viel hilft viel“ ist also gerade bei Produkten aus dem Gesundheitsbereich in der Regel nicht zutreffend. Aus diesem Grund widmen wir dem Bereich Dosierung in unseren Produktchecks ganz besonders große Aufmerksamkeit.

Wissen in der Praxis

Wie wirken Produkte tatsächlich?

Wer sich schon einmal mit Nahrungsmittelergänzungen, Fatburner Produkten und Co. beschäftigt hat, kennt die vielen Informationen der Beipackzettel. Selbstverständlich werden hier Wirkungsweise und Erfolgschancen von ihrer besten Seite dargestellt und oftmals haben sie leider recht wenig mit den tatsächlichen Ergebnissen nach der Anwendung zu tun.

Ein ganz besonders wichtiger Bereich unserer Produktchecks hier auf Krank.de ist daher der persönliche Erfahrungsbericht unserer Testerinnen und das 8 Wochen Tagebuch, in dem sie schildern. Hier erfahren Sie, wie das Präparat in der Praxis angewendet wird, welche Schwierigkeiten, aber auch welche positiven Linolsäure Eigenschaften das Produkt mit sich bringt und selbstverständlich auch, wie sich die Einnahme ausgewirkt hat.

Durch unsere Erfahrungsberichte möchten wir Ihnen nicht nur die Fakten des jeweiligen Produktes liefern, sondern auch echte Erfahrungswerte und ein klares Fazit durch unser Krank.de Expertenteam.

Preisvergleich

Was dürfen Nahrungsergänzungsmittel, Fatburner und Co. kosten?

In den Krank.de Produktchecks finden Sie nicht nur eine ausführliche Beurteilung und einen ehrlichen Erfahrungsbericht zu den jeweiligen Produkten, wir informieren Sie natürlich auch über die Kosten.

Gerade im alternativmedizinischen Bereich oder aber auch bei speziellen Präparaten für Sportler sind die Preise nicht selten unverhältnismäßig hoch. Im Gegensatz dazu gibt es aber auch das andere Extrem – nämlich besonders günstige Nahrungsergänzungsmittel. Sie werden auf Verkaufsplattformen wie Amazon oder Ebay in Massen angeboten und versprechen mit bunten Bildern von knackigen Körpern, innerhalb von vier Wochen eine braungebrannte Bikinifigur.

Teuer vs. günstig

Egal ob es sich nun um alternativmedizinische Produkte, um Nahrungsergänzungsmittel oder um andere Präparate aus dem Gesundheitsbereich handelt, den größten Unterschied zwischen teuer und günstig machen die darin enthaltenen Inhaltsstoffe aus. Wie bei anderen Produkten auch, gibt es qualitativ hochwertige und qualitativ schlechtere Rohstoffe aus denen die entsprechenden Mittel erzeugt werden. Was nicht bedeutet, dass besonders günstig produzierte Präparate (meist aus dem asiatischen Raum) generell von schlechter Qualität sind. Die Qualität ist lediglich weniger gut, als ein teureres Produkt, das beispielsweise von einem deutschen Markenhersteller aus hochwertigen Rohstoffen erzeugt wurde.

Für Nahrungsergänzungsmittel und andere Gesundheitsprodukte gilt daher im Grunde dasselbe, wie für viele andere Produkte auch: Qualität kostet.

Der Preis ist damit ein wichtiger Indikator dafür, wie gut oder hochwertig ein Präparat ist. Dennoch ist ein faires Preis-Leistungsverhältnis wichtig.

In unseren Produktchecks versuchen wir daher für Sie die „goldene Mitte“ zu finden. Machen Sie Ihre Kaufentscheidung zwar vom Preis abhängig, aber keinesfalls ausschließlich und nicht ohne auch der Qualität der Produkte eine entsprechend große Gewichtung einzuräumen. Präparate, die Vitamine oder Mikronährstoffe ergänzen sollen oder aber auch Fatburner und andere Produkte aus dem Gesundheitsbereich sollen Ihrem Körper gut tun und helfen, Ihr Ziel zu erreichen. Das ist aber nur möglich, wenn die Qualität stimmt und das Produkt richtig dosiert wird.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Leave a Comment

Top