Zwieback Diät

Was muss man sich unter der Zwieback Diät vorstellen?

Zwieback DiätDie Zwieback Diät ist ein typischer Vertreter der sog. Mono- oder Crash-Diäten.

Diese zeichnen sich gegenüber anderen Formen der Diät und des Fastens dadurch aus, dass sie binnen kurzer Zeit hohe Gewichtsverluste in Aussicht stellen. Das kann insbesondere attraktiv sein, wenn man für ein spezielles Event auf die Schnelle ein paar Kilos verlieren will. Auch für Personen, die bspw. nach den Weihnachtsfeiertagen ein paar Kilo verlieren möchte, um wieder ihr Gewicht aus dem Vorjahr zu haben, bedienen sich oft solcher Diätformen, da sie bei genügend Disziplin und Selbstbeherrschung meist mehr oder weniger halten, was sie versprechen.

Dennoch sind Crash-Diäten ein zweischneidiges Schwert, da man auf der einen Seite zwar tatsächlich schnell an Gewicht verlieren kann, dieser Gewichtsverlust aber meist keinen bleibenden Effekt auf den Anwender hat, da ein Rückfall in alte Essgewohnheiten nach der Diät, zum sog. Jo-Jo-Effekt führen kann.

Wie gehe ich eine Zwieback Diät richtig an?

Zuerst einmal sollte man sich klar machen, dass es neben eines Ernährungsplanes und eines Konzeptes vorallem einer Sache Bedarf: Durchhaltewillen!

Wer nicht mit dem festen Vorsatz die Sache auch durchzuziehen in eine Diät geht, der kann es imgrunde gleich sein lassen. Das Stichwort hier ist Disziplin.

Nun, wie bereitet man sich auf die Zwieback Diät vor?

  • Einkauf der benötigten Lebensmittel
    • Zwieback (größere Menge
    • Saure Sahne
    • Salat
    • Eier
    • Kohlenhydratarmes Obst
  • Aufstellen und Beherzigen des Ernährungsplanes
    – Ernährungsplan für die Zwieback Diät beinhaltet exakt drei Mahlzeiten täglich
    – Diese Mahlzeiten sollten immer zur selben Zeit mit etwa einem Abstand von sechs eingenommen werden
    – Es dürfen keine Lebensmittel außer den erlaubten genossen werden
  • Beispielhafter Ernährungsplan für den ersten Diättag
    – Frühstück: Ein Apfel, zwei Scheiben Zwieback, ein Glas Wasser oder eine Tasse ungesüßten Tee
    – Mittagessen: Ein Apfel, ein hartgekochtes Ei ohne Salz, zwei Scheiben Zwieback, zw. 250 und 500 Gramm Sauerrahm oder Quark
    – Abendessen: Ein Apfel, zwei Scheiben Zwieback, etwas Salat
    (Dabei können die beispielhaften Äpfel mit vergleichbarem Obst oder Gemüse ausgetauscht werden, so z.B. Tomaten, Orangen usw. Die Menge bleibt dabei gleich!)
  • Dranbleiben!
    – Von nichts kommt nichts. Deshalb heißt es dranbleiben, wenn die Pfunde purzeln sollen.

Wie lange dauert eine Zwieback Diät normalerweise?

Die Zwieback Diät ist für 15 Tage konzipiert, kann aber bei Bedarf auf fünf Tage reduziert oder auf 30 Tage erweitert werden. Viel länger als 30 Tage sollte man sie jedoch nicht durchführen, da sonst massive Mangelerscheinungen auftreten können.

– Die fünftägige Variante ist eher etwas für Einsteiger, die sich eine Diät nicht ganz zutrauen. Der zu erwartende Gewichtsverlust ist eher gering, wenn überhaupt vorhanden. Denn gerade in den ersten Tagen einer Diät verliert man vornehmlich Wassergewicht und das sieht nur auf der Waage gut aus, bringt aus diätologischer Sicht aber rein gar nichts.

– Wer wirklich etwas mit der Zwieback Diät erreichen will, der sollte mindestens 15 Tage dranbleiben. Außerdem dürfen nach dem fünften Tag auch abends mageres Fleisch und magerer Fisch gegessen werden, also ist es nicht ganz so drastisch und entbehrungsreich. Wer die Diät richtig durchzieht sollte es schaffen binnen der angesetzten 15 Tage zwischen acht und vierzehn Kilo loszuwerden. Wer weniger als acht Kilo leichter ist, hat sicherlich geschummelt. Und wer mehr als vierzehn Kilo abgenommen hat, der hat klar übertrieben. Das kann sehr ungesund sein und sollte darum tunlichst unterlassen werden.

– Die auf dreißig Tage ausgelegte Variante ist extrem. Das wissen selbst die Erfinder der Zwieback Diät und raten imgrunde nicht dazu. Eine dreißigtägige Dauer dieser Umstellung in der Ernährung könnte aus medizinischer Sicht schon eher als Fastenperiode angesehen werden, anstatt nur als eine Crash-Diät.

Wie dem aber auch sei: Nicht übertreiben.

Mangelernährung kann vielerlei negative Folgen für die Gesundheit haben und ebenso kann zu schneller zu hoher Gewichtsverlust zu irreparablen Schäden im Gewebe und in den Organen führen.

Wer also sicher und dennoch schnell und gezielt abnehmen will, der fährt mit der 15 Tage dauernden Variante am besten.

Was bringt die Diät überhaupt?

In Sachen Gewichtsverlust kann die Zwieback Diät, wie oben erwähnt, sehr effektiv sein. – Insofern man natürlich genügend Durchhaltewillen zeigt.

Dennoch sollte man es nicht übertreiben. Ein Kilo pro Tag ist zwar drin, aber man sollte es nicht darauf anlegen!

Wer sich beispielsweise für die lange Variante entscheidet und 30 Kilo in 30 Tagen abnimmt, der läuft Gefahr mehr als nur sein Gewicht zu verlieren. Solche horrenden Gewichtsverluste in so einer kurzen Zeitspanne können durchaus tödlich enden, da der Körper sich nicht auf den mangel einstellen kann.

Dennoch kann man mit etwa 20 Kilo Gewichtsverlust bei der langen Variante rechnen.

Die mittlere Variante bietet, wie bereits erwähnt, etwa zwischen 8 und 14 Kilo Gewichtsreduktion, wobei letzteres Ergebnis sich schon hart an der Grenze zur Verantwortungslosigkeit bewegt.

Die kürzeste Variante mit fünf Tagen ist als Diät eher fragwürdig. Das Ergebnis erweckt vielleicht zunächst den Anschein, als habe man abgenommen, aber in Wirklichkeit dürfte das nur Wassergewicht gewesen sein und alles in allem hat man damit keinen Effekt erzielt.

Darum sei Interessenten an der Zwieback Diät nach wie vor zu der mittleren Variante mit 15 Tagen Dauer geraten, um ein solides Ergebnis, das nicht allzu schädlich für den Körper ist, erzielen zu können.

Welche Risiken birgt die Diät?

Partizipanten an dieser Diät laufen Gefahr, sich durch Unterernährung Mangelerscheinungen zuzuziehen. Zwar suggeriert der tägliche Konsum von Obst und Gemüse eine ausreichende Aufnahme von notwendigen Nährstoffen, aber das ist falsch. Es sind schlicht zu wenige. Der Körper muss aus seinen Reserven schöpfen. Das kann, je nachdem wie gut sie gefüllt sind, länger oder kürzer gutgehen.

Darum ist zu sagen, dass diese Diät, so wie alle Crash-Diäten nicht ganz ohne Risiken zu genießen ist, wie auch bereits weiter oben angedeutet wurde.

Vor- und Nachteile in Kürze

Pro:
– Schneller Gewichtsverlust
– Billig durchzuführen
– Einfache Planung und Umsetzung

Contra:
– Sehr eintönig
– Kann Mangelerscheinungen hervorrufen
– Kann nach Beendigung einen Jo-Jo-Effekt auslösen

Mögliche Fragen von Interessierten

 

  • Wie schwer ist es durchzuhalten?
    Es geht. Das Kost ist eintönig und in den ersten Tagen hat man ständig Hunger, aber nach etwa einer Woche ist man gut eingependelt.
  • Was sind mögliche Beschwerden?
    Wie bereits mehrfach erwähnt sind Mangelerscheinungen als Folge der Diät möglich.
  • Mit welchen Kosten muss man rechnen?
    Vermutlich mit keinen Zusatzkosten. Wahrscheinlicher ist es sogar, dass man Geld spart, da die benötigten Lebensmittel allesamt sehr preiswert zu haben sind.
  • Kann die Zwieback Diät in den Alltag integriert werden?
    Die Zwieback Diät ist genau so einfach in den Alltag integrierbar, wie die Trennkost Diät und die Volumetrics Diät, da sie aus einfachen Lebensmitteln besteht, die man im Haushalt hat.Diese Diät ist ebenfalls nur eine Ernährungsumstellung, bei der man allerdings auf einiges mehr verzichten muss. Wie der Name schon verrät, besteht der Ernährungsplan hauptsächlich aus Zwieback. Natürlich sind auch einige wenige andere Lebensmittel enthalten, aber diese begrenzen sich, ebenfalls wie der Zwieback auf kalorienarme Produkte. Genaue Speisepläne findet man ganz einfach im Internet. Hält man sich genau an diese, so sollte es kein Problem sein, die Zwieback Diät in den Alltag zu integrieren.
  • Essen ohne Hungern? Und gibt es dann einen Jo-Jo-Effekt?
    Essen ohne Hungern ist wohl hier eher nicht gegeben. Natürlich hungert man sich nicht, im Sinne von gar nicht essen, auf sein Traumgewicht. Aber man wird die erstens Tage spüren, was Hunger bedeutet. Da man sich bei dieser Diät strengstens an den Diätplan halten sollte, kann man auch nicht einfach mal etwas zwischendurch essen.Da die Zwieback Diät eine Crashdiät ist, also eine Diät, bei der man rapide abnimmt, ist der Jo-Jo-Effekt vorauszusehen. Wird die Diät beendet, so dehnt sich der Magen bei normalen Essgewohnheiten wieder aus und verträgt so auch mehr Essen.

Abschließend… Das Fazit!

Es bleibt abschließend anzumerken, dass die Zwieback Diät mit Vorsicht zu genießen ist. Sie kann auf kurze Sicht zwar erfolgversprechend sein, ist aber auf Lange Sicht vollkommen nutzlos. Wenn’s also mal schnell gehen soll, ist sie eine Alternative, für alles andere, sollte man seine Ernährung dauerhaft und klug umstellen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (75 Stimmen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise