Ridopunktur

Die Ridopunktur ist ein apparatives kosmetisches Verfahren zur Behandlung von Falten (frz.: ride=Falte) und Narben. Der französische Dermatologe, Philippe Simonin, entwickelte Ende des 20. Jahrhunderts ein Gerät zur Ridopunktur.

Bei der Elektro-Ridopunktur wird die Haut über eine hauchfeine Elektrode (Akupunkturnadel) durch Ströme angeregt, selbst wieder mehr kollagene Fasern und Elastin zu bilden.

Die Zellen des Bindegewebes werden aktiviert, wodurch eineRestrukturierung des Binde- und Stützgewebes erreicht wird. Die Ridopunktur arbeitet ohne den Einsatz von körperfremden Stoffen oder Substanzen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (65 Stimmen, Durchschnitt: 4,47 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise