Eier aus kontrollierter Freilandhaltung

Eier aus kontrollierter Freilandhaltung GütesiegelKategorie:

Weitere Siegel

Herausgeber

Verein für kontrollierte alternative Tierhaltung e.V.

Eckdaten:

KAT wurde 1995 von Unternehmen der Eierwirtschaft gegründet und ist bis heute die wichtigste Kontrollinstanz für die Herkunftssicherung und Rückverfolgung von Eiern aus alternativen Hennenhaltungssystemen in Deutschland und den benachbarten EU-Ländern.

Ziele:

Herkunftssicherung und Rückverfolgung von Eiern aus alternativen Hennenhaltungssystemen in Deutschland und den benachbarten EU-Ländern.

Richtlinien:

Leitfäden für KAT-Betriebe

Größe:

Über 200 Packstellen mit mehr als 5.000 Legebetrieben sind im KAT Kontrollsystem erfasst, hinzu kommen 140 Mischfutterbetriebe. Die Mitgliedsbetriebe stammen aus fast allen Ländern der Europäischen Union und der Schweiz.

Standards:

Für mehr Transparenz müssen Eier gestempelt werden. Der Stempel enthält folgende Informationen: Die Haltungsform (0= Biohaltung, 1 = Freilandhaltung, 2= Bodenhaltung, 3 = Käfighaltung), das Herkunftsland (z.B. DE = Deutschland, NL = Niederlande, BE = Belgien) und die Legebetriebsnummer (die ersten beiden Ziffern lassen auf das Bundesland schließen (z.B. 05- Nordrhein-Westfalen, 06- Hessen, 07- Rheinland-Pfalz) sowie die Stallnummer (letzte Ziffer).

Unter Was steht auf dem Ei kann man die Daten des gekauften Eies eingeben und so erfahren, wo das Ei herkommt.

Webseite:

Was steht auf dem Ei?

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (123 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top