Haare richtig trocknen kinderleicht gemacht (natürlich nur mit unseren Tipps)

Die Haare erleiden vor allem beim Trocknen Schäden wie Spliss. Meist liegt es daran, dass nur versucht wird, sie schnell trocken zu bekommen, die richtige Pflege bleibt dabei auf der Strecke. Dabei ist sie gar nicht schwer und nimmt auch nur sehr wenig zeitlichen Aufwand ein der Dank dafür sind lange, gesunde und glänzende Haare mit makellosen Spitzen und einem Look, wie man ihn aus der Fernsehwerbung kennt.

Bevor man die Haare föhnt, sollten sie mit dem Handtuch getrocknet werden. Dadurch müssen sie nicht so lange geföhnt werden und sind schneller durchgehend trocken. Viele Frauen und Männer machen allerdings den Fehler, die Haare trockenzurubbeln. Auf diese Weise nimmt man den Haaren zwar viel Nässe, sorgt durch die Reibung aber auch dafür, dass die empfindlichen Spitzen Schaden nehmen und die Haarstruktur aufgebrochen wird.

Besser wäre es, die Haare in dicken Strähnen mit dem Handtuch auszupressen. Auch dadurch verlieren sie Flüssigkeit und trocknen schneller.

Vor der Behandlung mit dem Föhn sollte immer ein Hitzeschutzspray aufgetragen werden. Haare vertragen bereits die gerinfe Föhnhitze nicht gut und entwickeln dadurch schneller Spliss. Geeignet ist ein Hitzeschutzspray für Hitzebehandlungen mit Glätteisen und Lockenstäben, da es ausreichend Schutz bietet und dafür sorgt, dass die Föhnwärme den Haaren nichts mehr anhaben kann. Wichtig ist es, alle Haare mit dem Spray zu bearbeiten.

Der Elektro-Haar-Effekt ist ein weiteres Problem, das durch die Behandlung mit dem Föhn entsteht. An der Luft trocknen lassen sollte man die Haare allerdings auch nicht, da sie sich andernfalls schnell wellen und kräuseln können, was noch unschöner aussieht. Durch Föhnwärme entstehen krause Haare vor allem dann, wenn aus zu großem Abstand wild durcheinandergeföhnt wird. Die Haare wehen dabei in alle Richtungen und kommen niemals in eine glatte Position.

Anfangs sollte man deswegen nur von oben föhnen und sich dann bis zu den Spitzen durcharbeiten. Dazu arbeitet man am besten mit einer Rundbürste, um die man die einzelnen Strähnen wickelt und mit einem dünnen Föhnaufsatz trocknet. Der Aufsatz wird dabei direkt an die Haare gehalten, ohne den bekannten Sicherheitsabstand von mindestens 30 cm einzuhalten. Auf diese Weise bekommt man die Haare schnell und kräuselfrei gestylt.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Stimmen, Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...
Top