French Maniküre selber machen: Tipps & Tricks

Die Frau von heute möchte immer perfekt aussehen, doch dazu gehören nicht nur die Kleider oder die Frisur, sondern auch gepflegte Fingernägel.

Möglicherweise haben Sie nicht immer die Zeit und das Geld ein professionelles Nagelstudio aufzusuchen, um sich Ihre Nägel verschönern zu lassen. Doch was kann man sonst tun? Die Antwort ist leicht, Sie können die French Maniküre selber machen. Das dauert meist nicht allzu lang und Sie sparen bares Geld dabei. Doch wie geht man am besten dabei vor?

Zunächst benötigen Sie die passenden Materialien. Die meisten Drogerien bieten in der heutigen Zeit verschiedene Sets an, mit denen Sie French Maniküre selber machen können. Im Zweifelsfall sollten Sie sich immer beraten lassen. Wählen Sie Ihr Produkt nicht nach dem Preis, sondern nach der Qualität, die mittlere Preisklasse ist dabei oftmals empfehlenswert. In einem solchen Set ist alles, was Sie für eine French Maniküre benötigen. Achten Sie darauf, dass ein Unterlack enthalten ist, denn dies stärkt den Nagel zusätzlich und Sie mindern die Gefahr des Nagelbruchs.

Viele Frauen beachten Ihre Nagelhaut zu wenig und wundern sich im Anschluss darüber, dass die Nägel nicht so wachsen, wie sie es sich wünschen. Gönnen Sie Ihrer Nagelhaut ab und zu ein wenig Pflege, indem Sie Nagelöl auftragen. Dies macht die Nagelhaut geschmeidig und Sie lässt sich vor der French Maniküre leichter zurück schieben.

Machen Sie dies jedoch immer besonders vorsichtig mit einem Stäbchen. Im Anschluss können Sie Ihre Nägel in die gewünschte Form feilen. Wer mit dem Resultat zufrieden ist, sollte damit beginnen, den Unterlack aufzutragen, beachten Sie hierbei, dass dieser erst vollständig aushärten muss, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen können. In einem French Maniküre-Set sind oftmals Schablonen für die Nagelspitzen enthalten.

Diese ermöglichen ein genaues Auftragen des weißen Nagellacks für die Spitzen. Lassen Sie sich beim Aufkleben dieser Schablonen besonders Zeit, denn dieser Schritt ist maßgeblich für das Ergebnis. Nur wenn Sie vollkommen zufrieden sind, können Sie den weißen Nagellack auftragen. Lassen Sie diesen nun wieder vollkommen aushärten.

Ist dieser trocken, folgt der letzte Schritt. Tragen Sie nun den Überlack auf und lassen Sie auch diesen wieder trocknen.

So haben Sie nach kurzer Zeit wunderschöne Nägel, um die man Sie beneiden wird.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (63 Stimmen, Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise