Säuerungsmittel

E-Nummern der Kategorie:

  • E 260 – Essigsäure
  • E 270 – Milchsäure
  • E 290 – Kohlendioxid
  • E 296 – Äpfelsäure
  • E 297 – Fumarsäure
  • E 300 – (L-)Ascorbinsäure
  • E 301 – Natriumascorbat
  • E 302 – Calciumascorbat
  • E 330 – Citronensäure
  • E 331 – Natriumcitrate: Mononatriumcitrat, Dinatriumcitrat, Trinatriumcitrat
  • E 332 – Kaliumcitrate: Monokaliumcitrat, Trikaliumcitrat
  • E 333 – Calciumcitrate: Monocalciumcitrat, Dicalciumcitrat, Tricalciumcitrat
  • E 334 – Weinsäure (L+)
  • E 335 – Natriumtartrate: Mononatriumtartrat, Dinatriumtartrat
  • E 336 – Kaliumtartrate: Monokaliumtartrat, Dikaliumtartrat
  • E 337 – Kaliumnatriumtartrat
  • E 338 – Phosphorsäure (auch: Phosphat)
  • E 339 – Natriumphosphate: Mononatriumphosphat, Dinatriumphosphat, Trinatriumphosphat
  • E 340 – Kaliumphosphate: Monokaliumphosphat, Dikaliumphosphat, Trikaliumphosphat
  • E 341 – Calciumphosphate: Monocalciumphosphat, Dicalciumphosphat, Tricalciumphosphat
  • E 353 – Metaweinsäure
  • E 354 – Calciumtartrat
  • E 355 – Adipinsäure
  • E 363 – Bernsteinsäure
  • E 507 – Salzsäure
  • E 513 – Schwefelsäure
  • E 574 – Gluconsäure
  • E 575 – Glucono-delta-Lacton

Säuerungsmittel in Lebensmitteln

Eine vollständige Liste wäre zu umfangreich, daher finden Verbraucher hier eine Liste mit den wichtigsten Lebensmitteln mit Zusatzstoffen der Stoffgruppe:

  • Bonbons
  • Konfitüre
  • Fruchtsäfte
  • Eingelegtes Gemüse
  • Salatsoßen
  • Backfüllungen
  • Glasuren
  • Fruchtdesserts
  • Kaugummis
  • Instantpulvermischungen für Getränke auf Fruchtbasis
  • Oliven
  • Fruchtnektar
Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Stimmen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...
Top