Psycho Diät

Was ist die Psycho-Diät?

psycho diätDie Psycho-Diät ist in ihrer Grundidee von einem Ehepaar aus Chicago entwickelt worden, das dort in einer Klinik Forschung betrieben hat.

Bei diesem Prinzip richtet sich die Strategie darauf aus, das Essverhalten ohne Einschränkungen lediglich durch Veränderung der Wahrnehmung zu verändern. So wird ein Bewusstsein für „gute“ Produkte geschaffen, was auf Dauer Erfolge beim Abnehmen verschafft.

So funktioniert die Psycho-Diät:

Um ein Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schaffen, teilt die Psycho-Diät Lebensmittel in zwei Kategorien ein: summende und winkende Produkte. Das klingt zunächst vielleicht etwas abgehoben, hat jedoch einen tieferen Sinn. Unter summenden Produkten versteht man alle Lebensmittel, die für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind und dem Körper die benötigten Nährstoffe bieten.

Diese sind also essentiell und summen quasi leise vor sich hin. Daneben gibt es dann die winkenden Lebensmittel, die versuchen durch Farbe, Geruch, Verpackung, Werbung etc. auf sich aufmerksam zu machen. Diese Produkte haben also keinen besonderen Nutzen für unseren Körper, sondern beeinflussen unser Verlangen danach nur durch äußere Reize und nicht innere Notwendigkeit.

Nach der Psycho-Diät lernt man also diese Produkte zu unterscheiden und sich auf die Summenden zu konzentrieren. Somit wird eine langfristige Änderung des Essverhaltens angestrebt, die darauf beruht sich seiner eigenen Bedürfnisse bewusst zu werden.

Wie lange dauert die Psycho-Diät?

Die Dauer dieses Diät-Prinzips kann man so nicht eingrenzen. Hier wird eine langfristige Änderung des Essverhaltens angestrebt und kein 10-Wochen-Plan oder Ähnliches angeboten. Der Vorteil dabei ist ein nachhaltiger Einfluss auf den eigenen Lebensstil, der zu den gewünschten Veränderungen führen kann.

Das bringt die Psycho-Diät:

Lästiges Kalorienzählen wird vermieden, genauso wie Einschränkungen von Mengen oder bestimmen Makronährstoffen. Im Fokus steht die Wahrnehmung des Essverhaltens und kein Verzicht auf bestimmte Bedürfnisse. Die Veränderung geht also von der Psyche aus, was den Aspekt der Nachhaltigkeit besonders einschließt.

Diätplan kompakt

Keine Waage, keine Tracking-App, keine generellen Verbote. Nur der Kampf gegen sich selbst und seine eigene Psyche ist entscheidend. Für den Diätplan ergibt sich also zunächst keine Änderung, die von außen erzwungen wird. Alle Änderungen können nur von innen aus erreicht werden. Allerdings könnte man empfehlen sich zur erfolgreichen Durchführung etwas Literatur zu beschaffen.

Risiken der Psycho-Diät:

Da kein direkter Eingriff in die Ernährung erfolgt, gibt es auch keine daraus resultierenden Risiken.

– Vor- und Nachteile der Psycho Diät:

Aus den Risiken lassen sich keine Nachteile ableiten, allerdings ist die Wirkung komplett abhängig von der durchführenden Person, was eventuell zu Komplikationen führen kann. Außerdem ist fraglich, in welchem Umfang Erfolge mit dieser Diät möglich sind, da kein Sport etc. hinzugezogen wird.
Vorteil ist dafür die bei Erfolg nachhaltige Veränderung des Essverhaltens, die zu einer gesünderen Lebensweise führt.

Fragen zur Psychodiät:

Wie schwer ist diese Diät durchzuhalten?

Die Psycho-Diät wird allein aus Eigeninitiative und Willenskraft durchgeführt, was zwar kein striktes Befolgen von Regeln nach sich zieht, dafür allerdings mentale Stärke erfordert. Der Erfolg ist also davon abhängig, wie sehr man auf die Methode eingeht und sie ernsthaft befolgt. Nimmt man den psychischen Aspekt nicht ernst genug, so ist ein Scheitern vorprogrammiert.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?

Ohne Risiken gibt es auch hier keine keine Beschwerden.

Welche Kosten kann man erwarten?

Die Kosten der Psycho-Diät halten sich natürlich auch in Grenzen. Allerdings sind ein Großteil der winkenden Lebensmittel, wie Fastfood etc., generell günstiger als natürliche Produkte, so kann es sein, dass hier und da ein wenig mehr an der Kasse berechnet wird. Allerdings hängt das auch immer von den selbstgesteuerten Änderungen durch die Psycho-Diät ab.

Psycho-Diät: Fazit

An sich kann man bei dieser Diätform nicht viel Schaden anrichten, was schonmal ein Vorteil ist. Auch das Ziel, die Ernährung nachhaltig zu verändern, ist ein Schritt in die richtige Richtung und Bestandteil vieler Diätkonzepte.

Fraglich ist aber gerade aus diesem Grund, ob die Psycho-Diät wirklich allein stehen kann. Durch ein Umschwenken auf andere Lebensmittel ist es möglich in ein Kaloriendefizit zu gelangen, allerdings kann sich dies auch schnell wieder ändern.

Weiter kann der Konsum der „neuen“ Lebensmittel auch wieder zu einem Kalorienüberschuss führen. Dementsprechend muss man für eine erfolgreiche Diät den Energiebedarf steigern, was durch körperliche Aktivität oder/ und Muskelaufbau passiert. Die Änderung des Essverhaltens ist ein essentieller Teil vieler Diäten, die aber meist nebenbei auf Sport zur Anfeuerung des Metabolismus setzen.

So gut dieses Prinzip also auch sein mag, ist es fraglich, ob ein Erfolg beim Abnehmen ohne körperliche Betätigung möglich ist. Ein Erfolg im Sinne von bewussterem Essen aber sicherlich. Außerdem wäre eine Anleitung für die Psycho-Diät empfehlenswert, da seine Psyche „einfach zu ändern“, schwierig erscheint. Dieser Bereich ist allerdings etwas dünn besiedelt.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (61 Stimmen, Durchschnitt: 4,58 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise