Ernährung

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden an Übergewicht, Fettleibigkeit oder an Erkrankungen. All diese Menschen haben meistens eines gemeinsam – sie ernähren sich ungesund und nehmen die falschen Nahrungsmittel zu sich.

Hier wird man nun erfahren worum es sich bei der Ernährung handelt, welche Aufgaben und Funktionen die Ernährung besitzt und welche Krankheiten durch eine falsche Ernährung auftreten können.


Was ist Ernährung

In erster Linie ist die Ernährung der Hauptgrund, weswegen dem Körper Energie, wichtige Vitamine, Mineralien sowie Nährstoffe zur Erhaltung der Lebensfunktionen zukommen. Die Ernährung ist jedoch nicht nur für den Körper sehr wichtig, sondern auch für die eigene Fitness, die Gesunderhaltung und dem Wohlbefinden. Deswegen ist es wichtig eine ausgewogene Ernährung zu sich zu nehmen. Denn nur so kann ein Mensch sowohl körperliche wie auch geistige Leistungen erbringen.

Durch die Ernährung gelangen Nährstoffe wie auch Energie in den Körper, welche den Aufbau von Haaren, Haut und Nägeln sowie den Wachstum und die Erwärmung des Körpers fördert. Gleichzeitig werden durch die Nährstoffe, welche dem Körper zugeführt werden, die Funktionen des Körpers aufrecht erhalten. Zu diesen Funktionen gehört das Einsetzen von Muskeln, das Laufen, die Verdauung oder auch die Funktionen der Organe.

Wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt, sollten Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe in der Ernährung vertreten sein. Denn nur durch die Kombination aller Nährstoffe kann die maximale Leistung des Körpers erreicht werden.

Bei der Ernährung, welche eine Kombination aller Nährstoffe beinhaltet, handelt es sich um eine Gesunde Ernährung. Doch diese liegt auch wirklich nur dann vor, wenn sowohl Freude, Genuss wie auch Wohlbefinden vorhanden sind.

Trotz der Kombination aller Nährstoffe sollte auch die Abwechslung bei der Ernährung beachtet werden. Hierzu zählt, dass überwiegend pflanzliche Lebensmittel verzehrt werden sollten und das Essen nur selten aus tierischen Lebensmitteln bestehen sollte.

Zu der Ernährung gehört auch die Auswahl der richtigen Getränke. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass nur wenige oder gar keine Kalorien vorhanden sind. Am besten eignet sich hierfür Wasser, ungesüßter Tee oder auch Frucht- und Gemüsesäfte.
Weniger sollten hingegen Getränke wie Eistee, Softdrinks wie auch Alkohol getrunken werden. Denn wenn ein Getränk viel Zucker besitzt, wandelt sich dieses in Fett um und spricht nicht für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Die Ernährung ist, wie man sieht, ein sehr wichtiger Faktor im Leben eines jeden Menschen, ohne welchen ein gesundes Leben keine Chance hätte.


Übergewicht ALS Folge falscher Ernährung

Der Hauptgrund für die hohe Anzahl der Fettleibigen und Übergewichtigen in Deutschland ist das Missverständnis der Nahrungsaufnahme und dem Energieverbrauch.
Hierbei spielt die Ernährung eine große Rolle, denn die falsche Ernährung ist die häufigste Ursache für Übergewicht oder auch Fettleibigkeit.

Krankheiten durch das Übergewicht

Übergewicht oder Fettleibigkeit ist nicht nur für das Selbstbewusstsein des Menschen eine enorme Last, sondern auch für den kompletten Körper.

Solle man neben dem Übergewicht erhöhte Blutfette, Diabetes oder Bluthochdruck besitzen, kann dies fatale Folgen haben. Denn es kommt häufiger zu Herzerkrankungen wie Herzinfarkten oder zu Kreislaufproblemen, da dieser unter dem massiven Gewicht stark belastet wird.
Gleichzeitig werden auch die passiven Strukturen des Körpers, wie die Knochen, Bänder, Gelenke und Sehnen, deutlich mehr als bei Normalgewichtigen belastet. Durch diese Überlastung kommt es frühzeitig zu einem Verschleiß und somit zu teilweise sogar starken Schmerzen.
Da Übergewicht belastet also nicht nur die Seele, sondern auch den Körper und kann über die Zeit zu Problemen führen.

Manipulation der Lebensmittelkonzerne

im Zeitalter der digitalen Medien ist die Werbung für die Lebensmittelkonzerne die effizienteste Methode die Lebensmittel zu vermarkten.
Hauptziel ist hierbei, schon in jungen Altersgruppen spätere potenzielle Käufer zu finden. Dies geschieht meistens durch kindergerechte Ausrichtungen der Werbung indem beispielsweise Tiere oder lustige Melodien verwendet werden.
Jedoch werden auch ältere Zielgruppen wie Eltern oder Großeltern angesprochen. Denn durch eine fachliche und anschauliche Vermarktung der Lebensmittel bekommt man das Gefühl mit dem Kauf von Schokolade oder Chips ein nährhaftes und gesundes Produkt gekauft zu haben.


Fertiggerichte – Der Hauptbestandteil der Ernährung

Dadurch, dass in deutschen Haushalten häufig Fertiggerichte der Nahrungsaufnahme dienen ist auf dem Essensplan kaum noch Platz für frisches Obst oder Gemüse.
Aufgrund unzähliger Statistiken kann mit bestimmter Wahrscheinlichkeit gesagt werden, dass der Verkauf von Fertigprodukten noch nie so hoch war wie heutzutage. Denn während es beispielsweise der Verbrauch von Tiefkühlpizzen im Jahr 2003 noch bei 177.000 Tonnen lag, liegt er heute bei ungefähr 300.000 Tonnen. Umgerechnet sind dies also 850.000 Pizzen pro Jahr.

Gründe weswegen häufig zu Fertiggerichten gegriffen wird ist die geringe Zeit, welche zwischen Beruf und alltäglichen Dingen noch übrig bleibt und der Geschmack, welcher durch die unzähligen Geschmacksverstärker erzeugt wird. Die Käufer der Fertiggerichte werden durch den Geschmack geblendet und werdend davon überzeugt, dass Selbstgekochtes nicht besser schmecken kann.

Die Vorbeugung von Übergewicht

Um dem Übergewicht entgegenzuwirken ist es sehr wichtig sich eine ausgewogene Ernährung anzugewöhnen. Gleichzeitig muss durch Sport und spezielle Übungen der Energieverbrauch angekurbelt werden.
Nur durch das Zusammenwirken dieser Komponenten wird es ermöglicht ein gesundes und langes Leben zu führen.

Die Funktionen und Aufgaben der Ernährung

Die Funktion der Ernährung ist die Versorgung des Körpers mit Nährstoffen. Denn wer sich ausgewogen ernährt nimmt automatisch Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Mineralstoffe und Wasser zu sich. Aus all diesen Teilen setzt sich ein menschlicher Körper zusammen.
Jedes dieser Bestandteile hat eine wichtige Rolle im menschlichen Körper und besitzt sowohl eine Funktion wie auch eine Aufgabe.

Eiweiß

Eiweiß findet man an sehr vielen verschiedenen Stellen des menschlichen Körpers. Hierzu zählt das Blut, die Muskeln, die Organe, die Haare und auch die Nägel. Es handelt sich also um einen sehr wichtigen Bestandteil des Körpers.
Die Hauptfunktion von Eiweiß ist das Aufbauen neuer Zellen und das Reparieren von schon vorhandenen Zellen. Eiweiß stellt also den Grundbaustein aller menschlichen Zellen dar. Jedoch besitzt Eiweiß noch weitere Funktionen:

  • Krankheitserreger bekämpfen
  • Chemische Reaktionen ermöglichen und beschleunigen
  • Stoffe wie Eisen speichern
  • Substanzen wie Fett transportieren

Wenn man den Körper mit ausreichend Eiweiß versorgen will, sollten eiweißhaltige Lebensmittel zu sich genommen werden. Zu diesen Lebensmitteln gehören Fleisch, Fisch, Nüsse, Milchprodukte oder auch Gemüse wie Bohnen und Erbsen.

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind in der Form von Traubenzucker sowohl im Blut wie auch in der Leber zu finden.
Eine Aufnahme von Kohlenhydraten ist für den Körper unverzichtbar, denn sowohl das Gehirn wie auch die Muskeln benötigen die Zufuhr von Kohlenhydraten. Gleichzeitig bleibt durch die Kohlenhydrate die Temperatur des Körpers erhalten.
Kohlenhydrate gelten als wichtige Energielieferanten. Sollten jedoch zu viele Kohlenhydrate in Form von Süßigkeiten, Nudeln oder Brötchen in den Körper gelangen, kann es zu einer Gewichtszunahme kommen. Denn überschüssige Energie aus Zucker wird sehr schnell in Fett umgewandelt.


Fette

Fette sind neben Eiweiß und Kohlenhydraten die wichtigsten Grundbausteine. Fette gelten in der Allgemeinheit als Dickmacher. Doch dies geschieht nur bei einer Aufnahme zu vieler Fette. Was jedoch kaum einer weiß, Fette besitzen sehr viele wichtige Funktionen im menschlichen Körper. Zu diesen wichtigen Funktionen zählen:

  • Den Körper mit Energie versorgen
  • Träger von Vitamin A, D, E und K
  • Geschmacksträger
  • Dienst als Polster für äußere Einflüsse

Wer zu wenige Fette zu sich nimmt kann eine Störung der Organe hervorrufen. Deswegen sollte darauf geachtet werden, dass die tägliche Ernährung zu 25 bis 30 Prozent aus Fett besteht. Hierbei sollte jedoch mehr Wert auf ungesättigte Fettsäuren gelegt werden. Hierzu zählt Rapsöl oder auch Olivenöl. Weniger Wert sollte auf Lebensmittel gelegt werden, welche mehr gesättigte Fettsäuren besitzen. Dies betrifft unter anderem Butter oder Milch.
Auch auf versteckte Fette sollte man achten. Denn diese heben die Prozente der täglichen Fettzufuhr erheblich an. Wurst, Käse, Schokolade und frittierte Gerichte gehören zu den Lebensmitteln, welche sehr viele versteckte Fette besitzen.

Mineralstoffe

Mineralstoffe gehören zu den nicht-organischen Stoffen. Dies sind Nährstoffe, welche der Körper nicht selber herstellen kann. Solche Mineralstoffe sind in den Knochen oder den Zähnen zu finden. In der Form von Spurenelementen sind Mineralstoffe im ganzen Körper zu finden. .
Mineralstoffe werden für den Aufbau und die Erhaltung des Körpers benötigt.
Sollten nicht genügend Mineralstoffe im Körper vorhanden sein, kann es zu einem Abbau von der Körpersubstanz kommen oder es können Mangelerkrankungen auftreten.

Wie man merkt, ist die Funktion der Ernährung ausschlaggebend auf unser Wohlbefinden, die Gesundheit und die Instandhaltung des Körpers.

Krankheiten und Beschwerden durch die Ernährung

Die Gesundheit wird durch unsere Ernährung beeinflusst. So gibt es sehr viele Krankheiten, welche auf eine falsche Ernährung zurückzuführen sind.
Allgemein kann gesagt werden, dass man durch die ständige Einnahme von schlechten Fetten, Zucker, Salz, Fleisch, Fertiggerichten und Fastfood schwerwiegende Erkrankungen bekommen kann. Zu diesen Erkrankungen gehören:

Diabetes melitus

Bei einer falschen Ernährung kann es sehr schnell zu Übergewicht und somit auch zu Diabetes kommen. Denn durch eine falsche Ernährung wird der hauseigene Insulinhaushalt durcheinandergebracht.

Krebserkrankungen

der zu geringe Verzehr von Obst und Gemüse kann dazu führen, dass das Krebsrisiko steigt.
Bei schlechter Ernährung steigt vor allem das Risiko an Darmkrebs zu erkranken.
Bei einer gesunden Ernährung kann das Krebsrisiko um bis zu der Hälfte verringert werden.

Gicht

Die Risikofaktoren, welche dazu zählen an Gicht zu erkranken sind Diabetes melitus und eine falsche Ernährung.
Denn wenn Purinen abgebaut werden entsteht daraus Harnsäure. Deswegen sollte so wenig purinreiche Nahrung wie möglich verzehrt werden. Es sollten also besonders Fleisch, Bier und Hülsenfrüchte vermieden werden.

Fettleber

Eine Fettleber ist die häufigste chronische Lebererkrankung in Deutschland.
Sie entsteht bei einem Missverständnis zwischen der Kalorienzufuhr und dem Kalorienverbrauch. Bei einer ungesunden Ernährung gelangen Fettsäuren durch das Blut zur Leber. Dort wird das Fett eingespeichert, wenn es nicht verbraucht wird.
Eine Fettleber kann bei Nichtbeachtung einer gesunden Ernährung fatale Folgen wie eine Leberzirrhose haben.

Neben diesen Erkrankungen kann es durch eine falsche Ernährung zu akuten oder auch chronischen Entzündungen kommen.
Diese entstehen, weil industriell verarbeitete Nahrungsmittel isolierte Kohlenhydrate, Zucker sowie schlechte Fette enthalten. Diese führen zu einem Entzündungsprozess im menschlichen Körper.

Bei einer richtigen Ernährung können somit sehr viele Krankheiten vermieden werden.


Fragen und Antworten über die Ernährung

Was zählt zu einer gesunden Ernährung?

Zu einer gesunden Ernährung gehört ein ausgewogener und abwechslungsreicher Speiseplan, welcher sowohl Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß wie auch Mineralien und Ballaststoffe besitzt.
Bei einer gesunden Ernährung ist es sehr wichtig mehr pflanzliche Lebensmittel als tierische Lebensmittel zu konsumieren. Gleichzeitig gehört zu einer gesunden Ernährung auch die Auswahl der richtigen Getränke.
Am wichtigsten ist es jedoch durch eine gesunde Ernährung das Wohlbefinden, die Fitness und die Gesundheit zu steigern.

Gibt es gesundes Fastfood?
Grundsätzlich gibt es unter dem Fastfood keinerlei gesunde Ernährung. Denn mindestens ein Bestandteil besteht immer aus einem Tiefkühlprodukt. Meistens kommt sogar die Frittierung mancher Produkte hinzu.
Jedoch zählt auch Sushi zur Kategorie des Fastfood. Dieses ist die einzige Ausnahme wenn es um die gesunde Ernährung geht. Denn Sushi besteht aus frischen Zutaten und besitzt zudem noch sehr viele wichtige und gesunde Nährstoffe.

Reicht eine gesunde und ausgewogene Ernährung für eine Gewichtsreduzierung?
Wenn man es schafft sich so zu ernähren, dass der Kalorienverbrauch geringer als der Energieverbrauch ist, kommt man durch eine Änderung der Ernährung zu einer Gewichtsreduzierung.
Jedoch sollte nebenbei auch Sport betrieben werden. Denn nur so kann das Bindegewebe gestärkt werden.

Fazit

Abschließend kann gesagt werden, dass es sich bei der Ernährung um einen sehr wichtigen Faktor im menschlichen Körper handelt. Denn die Ernährung sorgt dafür, dass der Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgt wird und somit auch die Organe ihrer Funktion nachgehen können.
Die falsche Ernährung kann zudem zu ernsthaften Erkrankungen führen, weswegen es immer wichtig ist sich ausgewogen und gesund zu ernähren.
Man sollte also immer auf darauf achten sich gesund und ausgewogen zu ernähren.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (42 Stimmen, Durchschnitt: 4,56 von 5)
Loading...
Top