Stiftungsarbeit in Deutschland: Hilfe für die Kleinsten

Frühkindliche Förderung ist eine der wichtigsten Aufgaben der Gesellschaft. Schon im jüngsten Alter die Grundlagen dafür zu legen, dass sich Kinder einmal später in der Gesellschaft behaupten können, ist nötiger denn je. Zahlreiche Stiftungen unterstützen entsprechende Projekte.

Steuerliche Vorteile für gemeinnützige Projekte

Stiftungsarbeit in Deutschland das ist Tag für Tag das engagierte Wirken dafür, die Kleinsten der Gesellschaft zu unterstützen. Ob mit Projekten im Sport oder für eine gesunde Ernährung, ob zur frühkindlichen Bildung oder zur Suchthilfe: Heute gibt es in der Bundesrepublik mehr als 13.000 Stiftungen, von denen die überwiegende Zahl gemeinnützig ist. Damit werden die Gelder ausschließlich für solche Zwecke verwendet, die dem Gemeinwohl zugutekommen. In der Folge werden die Stiftungen steuerlich begünstigt. So fällt für Vermögenswerte keine Erbschafts- oder Vermögenssteuer an, eine Regelung, die sogar unter bestimmten Umständen rückwirkend gilt.

Engagement lebt von der Hilfe vieler

Tatsächlich existieren können die Stiftungen aber nur dadurch, dass engagierte Menschen für sie spenden und auf diese Weise Projekte unterstützen. In der Praxis ist es jedoch nicht nur das Geld, auf das Stiftungen angewiesen sind. Es ist vor allem das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen in ihrer Freizeit, das hilft, die Projekte unterstützen zu können. Wer sich in die Arbeit einer solchen Organisation einbringen möchte, kann deshalb unter www.stiftungen.org eine Übersicht über die verschiedenen Projekte finden. Dort werden auch die rechtlichen Voraussetzungen erklärt, die notwendig sind, um eine Stiftung zu gründen.

Gleichgesinnte Partner finden

War es früher die Regel, dass Stiftungen erst nach dem Tode des Stifters gegründet wurden, so ist es heute üblich, dass die meisten Stifter ihr Engagement bereits zu Lebzeiten aktiv gestalten wollen. Die Idee, Kinder durch Projekte zur Bildungsförderung, Ernährungsberatung oder Suchthilfe zu unterstützen, ist weiterhin notwendig. Deshalb lohnt es sich, den Weg zu Stiftungen, z.B. der AWD Stiftung Kinderhilfe, zu suchen, Gleichgesinnte zu finden und gemeinsam die Projekte umsetzen und unterstützen zu können. Die Betroffenen werden sich über jede Unterstützung freuen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (59 Stimmen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...