Ernährungsberatung

Gesundheitsvorsorge durch richtige Ernährung

Behandlung Ernährungsberatung Mit zunehmender Lebensmittelvielfalt wächst auch der Stellenwert bewusster und ausgewogener Ernährung und die Notwendigkeit um das Wissen über Nährwerte, Unverträglichkeiten, Allergien uvm.

Durch die wachsende Anzahl an verfügbaren Produkten, Diäten und Ernährungstrends wird es immer schwieriger den Überblick zu bewahren und ein individuell passendes Konzept zu finden, zumal dies von Mensch zu Mensch stark variieren kann.

Ernährungsberatung versucht hier, eine entsprechende Hilfestellung zu geben, einen angemessenen Diätstil zu finden und ein Bewusstsein für Lebensmittel, Verarbeitung und Gewohnheiten zu schaffen.

 

 

Was ist Ernährungsberatung?

 

Anders als die Diätologie, welche sich vor allem mit der Ernährung von bereits Erkrankten Personen beschäftigt, dient die Ernährungsberatung ausschließlich gesunden Personen zur Gesundheitsvorsorge, sowie Personen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen wie zb. Spitzensportlern oder Schwangeren.

 

Die Ernährungsberatung unterstützt Menschen mit speziellen, an die jeweilige Lebenssituation angepassten Ernährungsplänen, und versucht dabei individuelle Risikofaktoren zu berücksichtigen und zu minimieren. Es ist nicht unüblich, dass im Rahmen einer solchen Beratung auch allgemeine Lebensumstände bzw. Arbeits- und Bewegungsgewohnheiten analysiert und angepasst werden.

 

Das Ziel ist nicht nur die kurzfristige Veränderung des Gewichts oder der Nutrition sondern der dauerhafte Erwerb positiver Angewohnheiten im Bezug auf Lebensmittel und Bewegung um Krankheiten vorzubeugen und das Wohlbefinden der Patienten zu fördern.

Die Ernährungsberatung ist dabei ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung sogenannter Zivilisationskrankheiten. Vor allem  das immer häufigere Auftreten von Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten liegt im Fokus des Fachgebietes.

 

Ein weiterer Aspekt, der wachsende Bedeutung erfährt, ist der Einfluss der Ernährung auf die Psyche. Mit wachsender, durch neue Studien und Untersuchungen gestärkter Basis, wird die Wechselwirkung zwischen bestimmten Lebensmitteln und der mentalen Gesundheit mehr und mehr auch eingesetzt um Gemütsschwankungen zu bekämpfen und zb. jahreszeitlich bedingten depressive Stimmungen abzufangen.

 

 

 

Geschichte der Ernährungsberatung

 

Die Erfindung der Ernährungsberatung lässt sich nicht auf eine bestimmte Zeitperiode oder Weltgegend festlegen. Der Effekt von Nahrung auf den Körper und dessen Einsatz zur Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit ist wohl mindestens so alt wie die Geschichte der Medizin, wenn nicht älter.

 

So ist der zielgerichtete Einsatz der Ernährung in der traditionellen Chinesischen Medizin ein essentieller Bestandteil der ganzheitlichen Heilmethode. Auch aus dem frühen Ägypten sind Aufzeichnungen bekannt, welche den Zusammenhang zwischen ausgewogener Ernährung und dem Entstehen von Krankheiten, wie zum Beispiel Skorbut, aufzeigen.

 

Es gibt Beschreibungen, von durch Mangelerscheinung hervorgerufenen Krankheiten, aus allen Bereichen der Welt und zu unterschiedlichen Zeitpunkten der Geschichte:

 

  • 7. Jh .n. Chr. China, Beschreibung von Beri Beri

  • 16. Jh. n. Chr. Beschreibung Rachitis

  • 18. Jh. n Chr. Beschreibung des Zusammenhangs von Pellagra und Maiskonsum

 

 

Funktion, Wirkung & Ziele – Behandlungen und Therapien

 

Das Ziel der Ernährungsberatung ist die Bewahrung bzw. Verbesserung der Lebensqualität von Gesunden, anhand der Ernährung und des bewussten Lebensmittelkonsums.

 

Als Beratungsmittel dienen dabei:

 

  • Ernährungsplan

  • Rezepte

  • Einkaufsberatung

  • Lebensmittelschulung

  • Kochberatung

 

 

Durchführung und Wirkungsweise

 

Gerade durch ein starkes Überangebot an Nahrungsmitteln fällt es dem nicht Geschulten schwer all die Möglichkeiten, Risiken, Vor- und Nachteilen sowie Nährwerte und Ernährungsmythen zu durchdringen, und für den eigenen Bedarf optimal auszuwählen. Hinzu kommt häufig ein Mangel an Zeit und Know how für den gezielten Einkauf und die korrekte Zubereitung.In eben diesem Feld bewegt sich die Ernährungsberatung.

Behandlung Ernährungsberatung Sie versucht dem normalen Menschen ein Verständnis für die Bedeutung von ausgewogenem Lebensmittelkonsum zu vermitteln und einen Überblick über die Bedeutung hinter den Einzelnen Nutrationsbestandteilen wie Vitaminen, Proteinen, Ballaststoffen, Mineralien, Fetten und Ähnlichem zu geben.

Dabei wird in der Regel als Erstes der gesundheitliche Zustand einer Person aufgenommen und die speziellen Bedürfnisse, die unter anderem durch Krankengeschichte oder besondere Umstände wie Schwangerschaft oder sportliche Aktivität entstehen, festgestellt.

Um eine dauerhafte Veränderung im Konsumverhalten zu bewirken, wird neben Nutrationsschulung auch auf praktische Hilfen, wie zum Beispiel Ernährungstagebuch, Ernährungsplan, gemeinsamer Einkauf, Zubereitungstechniken uvm. zurückgegriffen.

Ziel ist weniger die Erstellung eines Ernährungsplanes, als mehr die Fähigkeit durch Einsicht und Verständnis das eigene Essverhalten zu analysieren, zu verstehen und wenn nötig entsprechend zu korrigieren. Je nach Mensch, kann die Beratung über die Ernährung hinaus auch auf Bereiche wie Alltagsverhalten, Bewegung und geistige Konditionierung ausgedehnt werden.

Hilft gegen

 

  • Übergewicht

  • Mangelernährung

  • Unverträglichkeiten

  • Allergien

  • Stimmungsschwankungen

Die Wirkung positiver Ernährung kann kaum überschätzt werden, und so lassen sich unmöglich alle, für die Gesundheit vorteilhaften, Effekte in einer Aufstellung zusammenfassen. Ein bezeichnendes Merkmal besteht jedoch darin, dass die richtige Ernährung  der Entwicklung von Krankheiten vorbeugt, und sie somit die Entstehung von diversen Beschwerden von Beginn an entgegenwirkt oder sie sogar gänzlich verhindert.

 

 

 

Fördert & stärkt

 

  • Immunsystem

  • körperliches Wohlbefinden

  • geistiges Wohlbefinden

  • Konsumbewusstsein

  • Regenerationsfähigkeit des Körpers

Richtige Ernährung dient vor allen Dingen der Gesundheitsvorsorge, daher liegen die Stärken der Ernährungsberatung vorwiegend in Bereichen die sich mit dieser Thematik befassen.

 

 

 

Diagnose & Untersuchungsmethoden

 

Da die Ernährungsberatung sich nicht mit erkrankten Personen beschäftigt, sonder vor allem dem Gesundheitserhalt von normalen Menschen dient, orientiert sie sich weniger an Symptomen und Krankheitsbildern sondern konzentriert sich mehr auf Lebensumstände und Gewohnheiten.

Es verwundert deshalb auch nicht, dass einer Erfolgreichen Beratung bzw. Therapie ein ausführliches Gespräch mit Analyse der Gewohnheiten und Verhaltensmuster vorangeht um die zu Grunde liegende Motivation zu identifizieren und so gezielte Veränderungen vornehmen zu können.

 

 

 

Diagnose durch

 

  • Gespräch

  • Verhaltensanalyse

  • Analyse der Lebensumstände

  • Motivationsanalyse

 

 

Risiken & Nebenwirkungen

 

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Gegenanzeigen & Wechselwirkungen

 

  • bestehende Krankheiten

  • schwere Allergien

 

 

Grundsätzlich gibt es keine Merkmale die eine Ernährungsberatung kontraindizieren. Daher sie sich jedoch nur mit Gesunden beschäftigt empfiehlt sich bei Vorliegen einer Krankheit bzw. einer starken Allergie eher einen Diätologen/Diätiker oder Arzt aufzusuchen.

 

 

 

Wer behandelt?

 

  • Diplomierte Ernährungsberater

  • Ärzte mit Zusatzausbildung

  • Diätassistenten mit Zusatzausbildung

  • Ökotrophologen (Haushaults- und Ernährungswissenschaftler)

  • Diätologen

 

 

Der Begriff Ernährungsberater ist nicht geschützt und kann deshalb grundsätzlich von jedem angenommen werden. Zertifikate der Deutschen Gesellschaft für Ernährung oder Studienabschlüsse im Bereich Diätologie oder Ökotrophologie gelten als Qualitätsmerkmale.

 

In Österreich gilt das Bachelorstudium der Diätologie als einzige Ausbildung im Bereich Ernährung. Ernährungsberater, die selbst Produkte vertreiben, sollten dabei mit Skepsis betrachtet werden.

 

 

 

Unser Fazit

 

Die Frage nach der richtigen Ernährung zählt zu den umstrittensten Themen im Bereich der Gesundheit. Eine endgültige, auf jeden Menschen anwendbare Formel wird dabei jedoch kaum möglich sein. Zu groß sind die Unterschiede in bestimmenden Faktoren wie Alter, Beruf, Gewohnheiten, Lebensumstände oder Genetik.

Die Fähigkeit und das Wissen um die individuellen Anforderungen jedes Einzelnen und das Bewusstsein um die eigenen Bedürfnisse und deren Veränderung im Laufe des Lebens sind daher Kernpunkte der Ernährungsberatung.

Deshalb definiert sich eine erfolgreiche Beratung auch nicht über kurzfristige Erfolge oder Fehlschläge, sondern will langfristig eine Verbesserung des Lebensstils herbeiführen und macht sich somit zu einem der Hauptschwerpunkte in der Gesundheitsvorsorge.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (97 Stimmen, Durchschnitt: 4,84 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise