Anwendung von effektiven Mikroorganismen als Bio-Produkt

Mikroorganismen waren die ersten Lebensformen auf der Erde. Sie haben das Gas Sauerstoff produziert und damit höheres Leben erst möglich gemacht. Ohne Mikroorganismen würde es daher keine weiterentwickelten Lebensformen geben. Auch heute noch sind Mikroorganismen wichtig und ein wesentlicher Bestandteil des Ökosystems. So nutzen wir Sie z.B. bei der Produktion von Jogurth, Käse, Bier oder anderen Lebensmitteln. Doch was sind diese Mikroorganismen genau, die oft auch als effektive Mikroorganismen oder kurz EM bezeichnet werden?

Einfach gesagt sind effektive Mikroorganismen eine Mischung aus bestimmten Mikroben. Genauer gesagt handelt es sich um mehr als 80 unterschiedliche Arten von Mikroben, die miteinander kombiniert wurden und dadurch eine besondere Wirkung erzeugen. Erfunden wurde diese Mischung von einem japanischen Wissenschaftler namens Higa, der die effektiven Mikroorganismen in seiner Universität auf Okinawa konzipierte und die besondere Wirkung derselben entdeckte.

Die Wirkung ist dadurch charakterisiert, dass die EM zum einen stark regenerativ als auch antioxidativ und aufbauend sind. Eingesetzt in einem Gemüsegarten beispielsweise werden so auf natürliche Art Schädlinge verhindert und bekämpft, da ihnen der Lebensraum durch ein Stoppen der Fäulnisprozesse entzogen wird. Die wichtigsten Mikroben, die für diese tollen Effekte verantwortlich sind, sind zum Beispiel Milchsäure- und Photosynthesebakterien aber auch Hefen.

Das Besondere an dieser Mikroben-Mischung ist weiters, dass diese EM ein völlig biologisches Produkt sind, welches nicht gentechnisch verändert wurde. Man braucht sich also bei einem Einsatz keine Gedanken über eventuelle negative Effekte machen. Am häufigsten werden diese EM in einer Flüssigkeit konzentriert und können so in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Im Zusammenhang mit effektiven Mikroorganismen hört man auch des Öfteren von EM Aktiv.

Dieser Begriff bezeichnet den gebrauchsfertigen Zustand der EM, beispielsweise in flüssiger Form. Hergestellt wird EM Aktiv indem eine EM-Urlösung einem Fermentationsprozess unterzogen wird. Das Herstellen von EM Aktiv kann man als Privatperson auch selbst machen. Dazu muss man eben die Urlösung kaufen und einige Schritte beachten. Die Anleitung ist auf mehreren Internetseiten abgedruckt und einfach auszuführen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (81 Stimmen, Durchschnitt: 4,90 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise