Haare färben – Trends

Auch dieses Jahr wird wieder munter drauflos gefärbt. Ob Männlein oder Weiblein, das Haare färben ist im Jahr 2010 schon lange für beide Geschlechter gesellschaftsfähig geworden. Was ist angesagt und welche Haarfarben Trends gibt es dieses Jahr?

Luxus und Glamour

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Luxus und Glamour. Der Farbreichweite ist hierbei in diesem Jahr wieder nahezu keine Grenze gesetzt. Besonders häufig findet man dieses Jahr jedoch rote und braune Töne, und diese in allen Variationen. Geachtet wird hierbei jedoch darauf, dass das Haar schön dezent wirkt. Die Zeiten der komplett feuerrot gefärbten Haare sind vorbei.

Akzente und Strähnchen sind das Stichwort fürs Haare färben. Neben den herrkömmlichen Farben stehen 2010 auch wieder die grellen Hingucker zur Debatte. Ob Blau, Lila oder Pink … man sieht nahezu alles auf den Straßen. Wem es gefällt … ich persönlich tendiere eher zu natürlichen und erdigen Tönen. Neben dem Färben der Haare, kommen wieder vermehrt Accessoires und Haarteile zum Einsatz. Ob Haarreif, Haarband oder sonstige Haarteile. Gekonnt platzierte Accessoires runden jede Frisur optimal ab.

Blocksträhnen

Blocksträhnen sind wieder stark im Kommen und sorgen besonders bei dünnem Haar für etwas zusätzliches Volumen. Gekonnt gesetzte Farbnuancen tun ihr Restliches. Auch Männer dürfen sich für dieses Jahr ans Haare färben gewöhnen. Die Zeiten sind lange vorbei in denen ausschließlich Frauen mit etwas zusätzlicher Farbe auf sich aufmerksam gemacht haben. Strähnen und Nuancen machen 2010 auch in dem einen oder anderen Männerhaar durchaus etwas her.

Mein Tipp

Für Männer gilt in meinen Augen nach wie vor: Vorsichtig sein! Keine zu grellen Farben und bloß nicht übertreiben. Dezent gesetzte Strähnchen in seichtem Blond für dunkles Haar oder kastanienbraune Akzente für die blonden Jungs. Das peppt den Look definitiv angemessen auf.

Für Frauen ist der Bob wohl nach wie vor die Trendfrisur 2017 und 2018. Gepaart mit schön erdigen braunen oder rötlichen Tönen, passt die Frisur dieses Jahr nahezu zu jedem Outfit und macht sie zu einem absoluten Hingucker. Rhianna hat es ja vorgemacht!

Für etwas zusätzlichen Glanz lässt sich entweder Zitronenaft oder auch etwas Haaröl verwenden.

Ach ja, wer sich das Geld für den Friseur sparen will, kann sich seine Strähnen natürlich auch selbst setzten. Einfach etwas Farbe aus dem Discounter eingepackt und mit einer Freundin oder einem Kollegen vor den Spiegel gesetzt. Anleitung und Handschuhe sind im Normalfall dabei. Gerade Handschuhe sind recht praktisch, wenn man nach dem Färben nicht mit Sauhänden rumlaufen möchte … die Farbe ist im Regelfall nämlich recht aggressiv

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Stimmen, Durchschnitt: 4,82 von 5)
Loading...
Top