Body- Mind- Centering® (BMC®)

Das Body- Mind- Centering® (BMC®) wurde in den 70er Jahren des 20 Jahrhunderts in den USA von Bonnie Bainbridge Cohen, ihrem Mann Len Cohen und Mitarbeitern gemeinsam entwickelt. Es ist eine relativ junge Methode der Körpererforschung und Körperarbeit.

Die Diagnose: 1. Erforschung vererbter Reflexe und Haltungen in der Bewegung: Dadurch können fehlende Bewegungsmuster erkannt und durch bestimmte Übungen ergänzt werden. 2. Studium der Körpersysteme: Knochen, Organe, Muskeln, Nerven, Drüsen, Sinne werden in einem Zusammenhang „gelesen“, in dem sie emotional und mental stehen. Die Verknüpfungen lassen sich bis in die zelluläre Ebene verfolgen.

Die Therapie: Mit den Händen wird an den Geweben des Körpers gearbeitet und fehlende Verbindungen hergestellt oder störende Verknüpfungen aufgelöst. Es geht um das Herstellen der Balance (Centering) zwischen Körper (Body), Geist (Mind) durch Bewegung.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (121 Stimmen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise