Überzugsmittel

E-Nummern der Kategorie:

  • E 400 – Alginsäure
  • E 401 – Natriumalginat
  • E 402 – Kaliumalginat
  • E 403 – Ammoniumalginat
  • E 404 – Calciumalginat
  • E 440 – Pektin, amidiertes Pektin
  • E 461 – Methylcellulose
  • E 463 – Hydroxypropylcellulose
  • E 464 – Hydroxypropylmethylcellulose
  • E 465 – Ethylmethylcellulose
  • E 466 – Carboxymethylcellulose; Natriumcarboxymethylcellulose
  • E 470 a – Natrium-, Kalium– und Calciumsalze von Speisefettsäuren
  • E 470 b – Magnesiumsalze von Speisefettsäuren
  • E 472 a – Essigsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
  • E 472 c – Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
  • E 570 – Fettsäuren
  • E 901 – Bienenwachs, weiß und gelb
  • E 902 – Candelillawachs
  • E 903 – Carnaubawachs
  • E 904 – Schellack
  • E 905 – Mikrokristalline Wachse
  • E 907 – Hydriertes Poly-1-Decen
  • E 912 – Montansäureester
  • E 914 – Polyethylenwachsoxidate
  • E 1201 – Polyvinylpyrrolidon
  • E 1202 – Polyvinylpolypyrrolidon
  • E 1404 – Oxidierte Stärke
  • E 1451 – Acetylierte oxidierte Stärke

Überzugsmittel – Verwendung in Lebensmitteln

Bei vielen Lebensmitteln, deren Farben kräftig glänzen, bei denen die äußere Schicht hart ist oder die nur langsam verderben, werden Überzugsmittel eingesetzt. Beispiele hierfür sind:

  • Zuckerware (Lakritz, Bonbons, Fruchtgummi)
  • Kakaoerzeugnisse
  • Röstkaffee
  • Käseüberzug
  • Schutzüberzug von Mandarinen und anderen Zitrusfrüchten, Bananen, Äpfeln, Granatäpfeln
  • Tomaten (farbintensiveres Äußeres)
  • Nüsse
Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (94 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top