Expertentipps für schöne wilde Locken

Frau kennt das: Ein besonderes Event steht vor der Tür, und sie möchte mit einem verführerischen Haarstyling glänzen, am liebsten mit einer schönen wilden Lockenmähne. Leider sind die wenigsten Mittel- und Nordeuropäerinnen von Natur aus damit gesegnet.

Und für die klassische Methode – nach dem Waschen alle Strähnen auf Lockenwickler drehen und trocknen lassen – reicht die Zeit nur in den seltensten Fällen. Über Nacht auf den Wicklern Schlafen würde das Problem zwar lösen, ist aber hochgradig unbequem. Zumal das Ergebnis damit nicht wirklich kontrolliert werden kann und die Locken oftmals ungleichmäßig werden. Was also tun für eine glänzende Lockenmähne auf die Schnelle? Das Zauberwort heißt hier Lockenstab.

Locken mit Lockenstab

Mit den Gerätschaften, mit denen unsere Großmütter und Mütter ihr Haar bearbeiteten, haben moderne Lockenstäbe glücklicherweise nichts mehr gemeinsam. Hier wurde das Haar an der Metallröhre oftmals gar versengt. Die heutigen Profi-Geräte verfügen oftmals über eine spezielle Ummantelung der Metallröhre, beispielsweise aus Keramik.

Die direkte Berührung von Haar und heißem Metall wird so vermieden, das Haar geschont. Sanftes Formen mit maximalem Haarschutz ist die Devise! Spezielle Hitzeschutzprodukte, die vor der Behandlung ins Haar eingearbeitet werden, tun ihr übriges. Schnell und effektiv sind Hitzeschutzsprays, die auf Knopfdruck ein Schutzschild entfalten.

Nun heißt es, das Haar Strähne für Strähne aufzuwickeln, einen kurzen Moment zu warten und dann den Lockenstab vorsichtig wieder herauszuziehen. Profis klammern die nun entstandene Locke ALS Schnecke am Kopf fest und lassen sie so auskühlen. Diese Methode verhindert das schnelle Aushängen der Locken. Muss es mal ganz schnell Gehen, reicht es auch, wenn man nur die Ansätze bearbeitet. Sofort bekommt eine platte und nicht mehr ganz frische Frisur wieder Stand und Volumen.

Überhaupt ist es ratsam, den Lockenstab mehr als vorbereitendes Werkzeug als Finish zu sehen. Schließlich muss man das mit dem Lockenstab behandelte Haar nicht einfach offen über die Schultern hängen lassen – es lässt sich fabelhaft zu Hochsteckfrisuren verarbeiten. Das Volumen, das die Frisur durch die Locken hat, macht ein lockeres Hochstecken mit nur wenigen Handgriffen möglich.

Dabei ist es gar nicht erwünscht, dass das Styling zu ordentlich aussieht. Im Gegenteil, erst locker aus der Frisur gezupfte Lockensträhnen machen den Look komplett. Die meisten von den Hollywoodstars auf dem roten Teppich vorgeführten Looks sind auf diese Weise entstanden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (118 Stimmen, Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...
Top