Eine Woche wie ein Mann leben klappts?

Wir lieben und wir hassen sie die Männer!!! Wir lieben ihre Muskeln, ihre Durchsetzungsfähigkeit, ihren Mut und ihre Moral, immer wieder aufzustehen. Wir hassen den immer wiederkehrenden Machismo, die (teilweise gespielte) Gefühlskälte, ihre Unordnung und den verdammten Fußball!

Was aber wäre, wenn man eine Woche tauschen könnte? Eine Woche lang ein Mann sein.

Ungestraftes Rumprollen, in der Wohnung alles hinter sich fallen lassen, Lieferservice nutzen, dumme Anmachwitze reißen und ins Stadion Gehen? Ein Gedankenexperiment im Schnelldurchgang:

Tag 1 Montag

Ich wache morgens um 6 Uhr auf und drehe mich nochmal um bis ich die Snooze-Taste zum dritten Mal drücke und es schon um 7 Uhr ist nun aber schnell! Ich schwinge mich also aus dem Bett und bemerke etwas Hartes in der Unterhose Oh mein Gott! Das hätte ich mir zwar denken können, aber genau darüber habe ich nicht nachgedacht. Ist aber kein schlechter Anblick

Zum Frühstück ist keine Zeit mehr ein schneller Kaffee muss genügen. Wenn in der unaufgeräumten Single-Wohnung nicht gerade die Kaffeefilter ausgegangen wären. Also trinke ich ganz männlich einen türkischen Kaffee

In der Arbeit angekommen erzählen mir meine Kollegen erst einmal von ihren Wochenendflirts. Man weiß ganz genau, dass die Hälfte gelogen ist, aber sagt das nicht.

Tag 3 Mittwoch

Heute war früher Schluss auf Arbeit da kann ich endlich mal die Wohnung aufräumen. Was ich finde, schockiert mich etwas die DVD-Auswahl ist etwas delikat. Neben diversen Splatterfilmen finde ich diverse DVDs mit der Hauptdarstellerin Wild der Vorname dürfte geläufig sein. Überall zusammengerollte Socken und T-Shirts auf dem Boden, die Slips und Hemden gehen langsam aus.

Mein Gott, sind alle Männer so unordentlich? Zur Belohnung nach meiner zweistündigen Aufräumaktion (putzen nicht inbegriffen) rufe ich zur Belohnung erst mal den Lieferservice an. Das mache ich als Mann wohl öfter, wie die zahlreichen Pizza-Schachteln, fein säuberlich aufgetürmt in der Küche, belegen.

Tag 7 Sonntag

Ich habe einen fürchterlichen Kater, als ich aufwachte und neben mir lag leider keine Frau. Wäre ja mal interessant gewesen, wie es ist, mit einer Frau als Mann rumzumachen Gestern habe ich es allerdings erlebt, wie mir eine E-Mail verrät, die ich nach zwei Aspirin und einem kräftigen Kaffee lese. Meine Ex-Freundin beschwert sich darin, wie gemein ich gestern war, als ich in der Bar bei ihrer Anwesenheit mit einer Anderen geknutscht habe. Ich durchwühle meine Taschen und entdecke darin eine Telefonnummer. Ich habs also doch geschafft, aber ein One-Night-Stand wurde nicht draus. Ich bin leicht enttäuscht und meine Ex-Freundin ist mir in diesem Moment egal.

Fazit

Abgesehen vom gelegentlichen Lieferservice (extrem leckere Pizza) will ich so nicht leben. Aber vielleicht war ich nur im falschen Körper. Sicher sind nicht alle Männer so oder?

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Stimmen, Durchschnitt: 4,91 von 5)
Loading...
Top