Pizza

Pizza & Pizzen Kalorien & Kalorientabelle

pizza lebensmittel kalorien kalorientabelle

Spaghetti und Pizza sind die Nationalgerichte im sonnigen Italien. Und auch auf deutschen Speisekarten darf sie schon lange nicht mehr fehlen. Der dünne Hefeteig mit einer Vielzahl von Belegen wird knusprig gebacken und heiß serviert.

Zubereitet wird der Pizzateig mit Mehl, Wasser, Salz, sehr wenig Hefe, und etwas Olivenöl. Nach der Gehzeit wird er dünn ausgerollt. Könner drücken den Teig auf der Arbeitsfläche etwa zwei Handbreit auseinander und drehen ihn in der Luft, bis die gewünschte Größe erreicht ist.

Zunächst kommt die Tomatensauce auf den Teig, die mit den typischen Kräutern der italienischen Küche – darunter Oregano, Basilikum und Knoblauch – gewürzt ist. Es folgt der Käse, auf den die übrigen Beläge, wie etwa geschnittenes Gemüse, Ananas und Fleischprodukte folgen. Gebacken wird die Pizza bei mindestens 400 Grad Celsius – jedenfalls von Profis. Im vorgeheizten Haushaltsbackofen braucht die Pizza bei der Höchsttemperatur etwas länger.

Die Tiefkühlpizza ist eines der meistverkauften Fertigprodukte. Dr. Oetker wurde vom Hersteller Wagner, einem der europäischen Marktführer, überholt. Tiefkühlpizzen werden allerdings anders zubereitet: Nachdem der Teig mit der Tomatensauce bestrichen ist, wird er im heißen Ofen sehr kurz vorgebacken. Erst nach dem Abkühlen kommen die übrigen, rohen Beläge hinzu und die Pizza wird schockgefroren.



 

Lebensmittel Menge Kalorien (kcal) Kilojoule (kJ)
Calzone Kalorien 100 g 258 kcal 1080 kJ
Flammenkuchen Kalorien 100 g 245 kcal 1028 kJ
Lahmacun Kalorien 100 g 275 kcal 1150 kJ
Piccolinis Kalorien 100 g 260 kcal 1089 kJ
Pizza Baguette Kalorien 100 g 251 kcal 1052 kJ
Pizza Balance Putenschinken Kalorien 100 g 161 kcal 671 kJ
Pizza Beef Jalapenos Nacho Cheese Kalorien 100 g 208 kcal 874 kJ
Pizza Bolognese Salami Kalorien 100 g 214 kcal 899 kJ
Pizza Calabrese Salami Kalorien 100 g 234 kcal 982 kJ
Pizza Capricciosa Kalorien 100 g 200 kcal 839 kJ
Pizza Champignon Kalorien 100 g 214 kcal 898 kJ
Pizza Chicken Kalorien 100 g 209 kcal 881 kJ
Pizza Diavolo Kalorien 100 g 229 kcal 960 kJ
Pizza Drei-Käse Kalorien 100 g 274 kcal 1146 kJ
Pizza Elsässer Art Kalorien 100 g 254 kcal 1061 kJ
Pizza Fantastica Kalorien 100 g 229 kcal 960 kJ
Pizza Grillgemüse Kalorien 100 g 161 kcal 680 kJ
Pizza Hähnchen Wokgemüse Kalorien 100 g 167 kcal 704 kJ
Pizza Hawaii Kalorien 100 g 212 kcal 891 kJ
Pizza Käse-Quartett Kalorien 100 g 250 kcal 1049 kJ
Pizza Leggera Speciale Kalorien 100 g 194 kcal 816 kJ
Pizza Margherita Kalorien 100 g 228 kcal 956 kJ
Pizza Mozzarella Kalorien 100 g 233 kcal 978 kJ
Pizza Nudeln Kalorien 100 g 200 kcal 844 kJ
Pizza Peperoni Kalorien 100 g 252 kcal 1005 kJ
Pizza Pepperoni Salami Kalorien 100 g 224 kcal 940 kJ
Pizza Rucola Kalorien 100 g 213 kcal 2898 kJ
Pizza Salami Kalorien 100 g 239 kcal 1004 kJ
Pizza Salami Paprika Kalorien 100 g 224 kcal 938 kJ
Pizza Schinken Chili Kalorien 100 g 192 kcal 808 kJ
Pizza Schinken Kalorien 100 g 214 kcal 896 kJ
Pizza Speciale Kalorien 100 g 232 kcal 974 kJ
Pizza Spinaci Kalorien 100 g 226 kcal 943 kJ
Pizza Spinat Kalorien 100 g 230 kcal 925 kJ
Pizza Spinat Weißkäse Kalorien 100 g 189 kcal 795 kJ
Pizza Texas Kalorien 100 g 252 kcal 1058 kJ
Pizza Thunfisch Kalorien 100 g 240 kcal 1008 kJ
Pizza Tomate Mozzarella Kalorien 100 g 209 kcal 877 kJ
Pizza Vegetaria Kalorien 100 g 174 kcal 733 kJ
Pizza Würstchen Kalorien 100 g 215 kcal 915 kJ
Pizzabrötchen Kalorien 100 g 962 kcal 4058.8 kJ
Pizzateig Kalorien 100 g 170 kcal 720 kJ
Pizzatoast Kalorien 100 g 110 kcal 460 kJ

Pizza – ein altes Gebäck

Das Fladenbrot aus Hefeteig ist eine Spezialität der italienischen Küche. Ihren Ursprung hatte die Pizza vermutlich in Neapel, wo sie lediglich mit Tomatensauce und Käse belegt wurde. Im arabischen Raum ist das Fladenbrot als Pita bekannt, doch der Ursprung der Bezeichnung Pizza ist unbekannt. Ihre Zubereitung im Feuerofen zeigt eine Verwandtschaft mit den Flammkuchen der französischen Grenzregion. Inzwischen ist die Pizza Napoletana ein Warenzeichen der Europäischen Union.

Beliebte Pizzavarianten sind meist nach ihren Belägen benannt. Klassiker sind die Pizza Salami, die Pizza Funghi mit Zwiebeln, Pizza Prosciutto, die Pizza Tonno mit Thunfisch und die Pizza Vier Jahreszeiten, bei denen die Viertel verschieden belegt sind. Vier verschiedene Käse liegen auf der Pizza quattro stagioni und Meeresfrüchte auf der Pizza frutti di mari.

Nach dem Belegen der Pizza Calzone wird der Teig zusammengeklappt gebacken. Ricotta, roher Schinken, Parmesan, Mozzarella, Pilze und Oregano sind beliebte Füllungen. Die Calzone ist ursprünglich eine mit Schmalz und Öl gebackene Pfannenpizza.

Salami trumpft auf

In 2015 ermittelte ein Meinungsforschungsinstitut die Lieblingspizza der Deutschen: Es ist die Pizza Salami, die 31% bei ihrer Bestellung ordern. Die Pizza Margherita schaffte es auf den zweiten Platz. Auf den dritten Platz kam die Pizza Tonno, dicht gefolgt von der Pizza Hawaii. Auch beim Kantinenessen ist die Pizza Mozzarella-Tomate unter den Top 10 zu finden, konnte aber die Currywurst, Schnitzel, Nudel- und Pilzgerichte nicht schlagen.

Hauptsache kein Analogkäse

Als Käse wird in Italien nur der Mozzarella verwendet. Deutsche Pizzabäcker bevorzugen jedoch den Gouda. Traditionell kommt der Parmaschinken auf die Pizza oder Südtiroler Speck. Um die dicken, krustigen Blasen im Teig zu sehen, muss die Pizza auf sehr hoher und gleichbleibender Temperatur backen. Ein Haushaltsbackofen erreicht die geforderten 400 bis 500 Grad meist nicht. Im Pizzaofen liegt der Teig auf einem Pizzastein, der dem Gebäck die Feuchtigkeit entzieht und die Pizza schön knusprig werden lässt.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Stimmen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
Top