Alle Getränke können uns hydratisieren!

Trinken über den Tag verteilt steigert die Leistungsfähigkeit

Beim 2. Nationalen Hydratationskongress werden weit über 400 nationale und internationale Experten viele neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Dehydrierung des menschlichen Körpers untersuchen. Nach heutigem Kenntnisstand reicht bereits eine zweiprozentige Dehydratation aus, um allgemeine Leistungsfähigkeit, kognitive Fähigkeiten, Kurzzeitgedächtnis, Konzentration und Aufmerksamkeit negativ zu beeinträchtigen.

Wann hat mein Körper Durst?

Eine Flüssigkeitszufuhr von zwei bis zweieinhalb Litern über den Tag verteilt ist optimal, um den Wasserhaushalt des Körpers auf einem idealen Niveau zu halten. Doch vielen Menschen gelingt es nicht, sich daran zu halten. Sie trinken erst, wenn sie durstig sind. Doch dann ist es eigentlich schon zu spät. Unser Körper meldet nämlich bereits einen Flüssigkeitsbedarf an, auch wenn diese Nachricht bei uns noch gar nicht ins Bewusstsein getreten ist. Ein Nachlassen der Leistungsfähigkeit ist meist Zeichen einer leichten Dehydration.

Insbesondere ältere Menschen neigen dazu zu dehydrieren. Das liegt daran, dass Sie ohnehin einen geringeren Wasseranteil im Körper haben und noch später spüren, dass sie Ihrem Körper wieder Flüssigkeit zuführen müssen. Auch Schwangere und stillende Mütter haben einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf, da sie ja nicht nur sich selbst, sondern auch das Baby mitversorgen müssen. Auch die Qualität der Muttermilch kann leiden, wenn die junge Mutter zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt.

Müssen zwei bis zweieinhalb Liter täglich wirklich sein?

Auf den ersten Blick ist das natürlich eine Menge. Dr. Applebaum bestätigt jedoch, dass nahezu jedes Getränk hydratisieren kann, da fast alle zu einem Großteil aus Wasser bestehen. Nutzen Sie diese Erkenntnis, um ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf leichter auf einem gleichbleibend hohen Level zu halten. Kaffee, Saftschorlen oder Mineralwasser, Tee und auch das Bierchen am Abend können dabei helfen. Also nicht nur nach sportlicher Betätigung trinken, sondern auch zwischendurch. Und bei der Arbeit haben Sie am besten immer eine Getränkeflasche griffbereit. Dann fällt das Nachfüllen leichter.

Sie werden sehen, dass Sie sich insgesamt besser und fitter fühlen, wenn Sie Ihren Wasserhaushalt im Auge behalten. Ihr Körper dankt es Ihnen mit Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (34 Stimmen, Durchschnitt: 4,53 von 5)
Loading...
Top