Niedergelassene Apotheken versus Online Apotheken

Niedergelassene Apotheken versus Online ApothekenViele mögen sich noch daran erinnern, wie es vor Jahren noch war, als die landgestützten Apotheken ihr Monopol im Bereich Medikamentenverkauf hatten und an Online Apotheken noch gar nicht gedacht wurde. Oftmals war die Situation vorhanden, dass Menschen auf der Suche nach Apotheken sicherlich nicht lange suchen mussten, um eine niedergelassene Apotheke zu finden, diese allerdings gerade das Medikament nicht vorrätig hatten, was benötigt wurden. Besonders in Wohngebieten, in denen Apotheken nur spärlich oder gar nicht vorhanden sind, kann eine Suche nach einer entsprechenden Apotheke, die halt die Medikamente vorrätig haben, die benötigt werden, zu einem zeitintensiven Unterfangen werden.

Im Laufe der Jahre erschienen die ersten Online Apotheken und erst allmählich bekam das Monopol der Apotheken ihre ersten Risse. Kunden bemerkten schnell, dass die Online Apotheken einen schnelleren Service hatten und schneller auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren konnten. Zwar sind niedergelassene Apotheken auch heute noch ein fester Bestandteil im Medikamentenverkauf, allerdings haben die Apotheken mit der Einführung der Online Apotheken erkannt, dass sie im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit ihr Leistungsangebot erweitern mussten.

Die übliche Apotheke, wie sie aus früheren Zeiten bekannt sein muss, gibt es heute nicht mehr. Apotheken sind heute serviceorientierte Unternehmen, die ihr Leistungsangebot erheblich erweitern haben. Neben der gewohnten Beratung bei dem Medikamentenverkauf, erhalten Kunden heute auch Blutdruckmessungen, Beratungen im Bereich Diabetes und auch Produkte außerhalb der wissenschaftlichen Medizin – bezeichnet als Homöopathie. Hier können Kunden auf Produkte zugreifen, die hauptsächlich die Wirkstoffe der Natur beinhalten und für Kunden mit gewissen Unverträglichkeiten mit weniger Begleiterscheinungen behaftet sind.

Möglichkeiten der Apothekensuche im Internet

In der heutigen Zeit Apotheken zu finden, ist ein Kinderspiel. Hier steht den Kunden in erster Regel immer das Internet zur Verfügung – egal ob es sich dabei um eine niedergelassene Apotheke handelt oder eine Online Apotheke. Kunden müssen heute auch nicht mehr den Namen der Apotheke wissen, da die Suche mit den minimalsten Informationen möglich ist. Es reicht lediglich aus, der Suchmaschine mitzuteilen, was der Kunde grundlegend sucht und in welcher Stadt.

Mit den Informationen erhält der Kunde eine Suchauswertung der Suchmaschine und hier müssen die Ergebnisse vom Kunden nur noch sortiert werden, um letztendlich an die gewünschte Information zu gelangen. Die hilfreichsten Angaben werden dem Kunden bei der Suche in Form des Namens der Apotheke, der Adresse und der Telefonnummer angezeigt. Nebenbei erhalten Kunden auch eine Positionsangabe über einen Kartenausschnitt der jeweiligen Stadt, was zum Beispiel für Menschen ganz wichtig sein kann, die sich ortsfremd in dieser Stadt befinden. In Verbindung der Suchergebnisse, die unter anderen auch über Smartphone oder IPhone abgerufen werden können, mit einem Navigationsgerät ist die gewünschte Apotheke schnell gefunden.

Einfacher sind die Suchanfragen über Internet bei Online Apotheken. Hier werden sofort die etwaigen Shops in den Suchergebnissen angezeigt und der Kunde kann sich eine beliebige Online Apotheke aus der Auflistung aussuchen. Vorteil hierbei ist, dass die Suchanfrage bequem von Zuhause über ein Handy, Tablett, Laptop oder Computer durchgeführt werden kann. Mit dem Anklicken des passenden Suchergebnisses gelangt der Kunde direkt auf die Produktseiten der Online Apotheke und kann unmittelbar danach mit der Bestellung beginnen.

Um die Apotheken zu finden, die einen Notdienst oder eine Bereitschaftszeit anbieten, ist die zentrale Rufnummer 0800/0022833 vom Festnetz und vom Handy aus 22833 zu verwenden, die kostenlos genutzt werden kann.

Notdienste und Bereitschaftszeiten niedergelassener Apotheken

Notdienste und Bereitschaftszeiten ApothekeWenn urplötzlich der Bedarf nach einem Medikament, beispielsweise Kopfschmerztabletten, besteht und der Kunde außerhalb der Geschäftszeiten eine Apotheke aufsuchen will, wird er immer vor geschlossenen Türen stehen. In der Regel hinterlässt eine Apotheke einen Hinweis, welche Apotheke auch nach Geschäftsschluss aufgesucht werden kann, um dieses Medikament zu erhalten. Allein durch die Fahrt zu der geschlossenen Apotheke hat der Kunde bereits wertvolle Zeit verloren und wird indessen auch weitere Zeit für die stellvertretende Apotheke aufwenden müssen. Zusätzlich muss der Kunde akzeptieren, dass Apotheken mit Notdienst oder Bereitschaftszeiten, diesen Dienst auch extra durch einen Preisaufschlag berechnen.

Somit wird der Aufwand für den Kunden größer und das Medikament durch den Preisaufschlag teurer. Kunden können auch über die Apotheken mit Notdienst alle Produkte erhalten, die im normalen Geschäftsbetrieb zum Verkauf stehen. Lediglich Rezepte, die durch Ärzte ausgestellt wurden, finden in der Regel keine Anwendung. Diese Rezepte müssen durch Patienten unverzüglich eingelöst werden und können von Notdienstapotheken nicht entgegen genommen werden. Der Vorteil bei den Notfallapotheken besteht in der Erreichbarkeit auch an Sonn- und Feiertagen, sowie nach Beendigung der Geschäftszeiten aller übrigen Apotheken. Der Nachteil ist in der möglicherweise weiteren Entfernung gegeben, da Apotheken für den Noteinsatz immer wechseln und somit jede Apotheke einmal den Service des Notdienstes erbringen muss.

Im Gegensatz zu den niedergelassenen Apotheken sind Online Apotheken immer erreichbar – 24 Stunden rund um die Uhr. Der Nachteil hier allerdings besteht in den Lieferzeiten, da die Online Apotheken von den Arbeitszeiten der Zustelldienste abhängig sind und diese in der Regel von montags bis samstags ausliefern – allerdings nur innerhalb der Arbeitszeiten der Zusteller. Somit erfolgt keine Auslieferung an Sonn- und Feiertagen. Um die Apotheken zu finden, die einen Notdienst oder eine Bereitschaftszeit anbieten, ist die zentrale Rufnummer 0800/0022833 vom Festnetz und vom Handy als 22833 zu verwenden, die kostenlos genutzt werden kann.

Fazit im Bereich niedergelassene Apotheken und Online Apotheken

Sicherlich ist es besser, in der Apotheke den Apotheker Fragen zu können, wenn wegen der Medikation Unsicherheiten bestehen. Der Apotheker wird in diesem Fall eine professionelle Antwort geben können.

Der persönliche Service ist ein Gesichtspunkt, der viele Kunden eher die klassische Methode des Apothekenbesuchs bevorzugen lässt. Nachteil hierbei ist, dass die wenigsten Apotheken einen Bringservice anbieten. Allerdings informieren niedergelassene Apotheken den Kunden, wenn das bestellte Medikament die Apotheke erreicht hat. In diesem Fall werden die bestellten Medikamente zur Abholung hinterlegt.

Auch müssen Kunden für den Besuch einer Apotheke unter Umständen einen weiteren Weg in Kauf nehmen und können durch diesen Umstand am Wochenende und an Feiertagen bei den Apotheken wichtige Medikamente kaufen, sofern sie kein Bestandteil eines Rezeptes sind. Die Suche nach entsprechenden Apotheken über diverse Suchmaschinen eröffnet weitere Möglichkeiten, die sich in Form von Leistungsbeschreibungen der Apotheken manifestieren. Sofern Apotheken über die Suchergebnisse dem Kunden präsentiert werden, können sie bereits in den Beschreibungen erkennen, welche besondere Serviceangebote von den Apotheken den Kunden in Aussicht gestellt werden.

 

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:
Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (91 Stimmen, Durchschnitt: 4,61 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise