Wann lohnt sich der Kauf von Bio-Lebensmitteln?

Seit Jahren erlebt die Bio-Branche einen Boom.

Vor allem die jüngsten Lebensmittelskandale verschafften den Naturkosthändlern, Bio-Läden und Hofläden eine größere Nachfrage. Aktuell sind insbesondere Bio-Eier gefragt, die trotz des hohen Preises die Verbraucher nicht abschrecken.

Der Grund dafür ist der seit Wochen anhaltende Dioxin Skandal, der für Verunsicherung und Wut bei Verbrauchern sorgt. Biohöfe sind von dem aktuellen Futtermittelskandal nicht betroffen und konnten so abermals ihre Stellung in punkto Qualität unterstreichen.

Doch wann lohnt sich der Kauf von Bio-Lebensmitteln?

Grundsätzlich wird bei Bio-Produkten auf eine artgerechte Haltung der Tiere geachtet. Zugleich verzichten die Bio-Bauern auf verschiedenste Chemikalien und Pflanzenschutzmittel, die in der konventionellen Landwirtschaft alltäglich sind. Der Kauf der Bio-Lebensmittel ist vor allem bei sogenannten Risikowaren empfehlenswert. Dazu gehören Obst, Gemüse und Fleisch. Auch wenn sie für den Verbraucher mit einem höheren Kostenaufwand einhergehen, sind sie die bessere Wahl als die konventionellen Produkte.

Auf Bio-Produkte sollte zurückgegriffen werden, wenn frische Zutaten verarbeitet werden. So bietet sich zum Beispiel der Kauf von Bio-Salaten an. Wenn in Gerichten Zitronen- oder Limettenabrieb verarbeitet wird, sollte ebenso auf Bio-Angebote zurückgegriffen werden. In den Schalen von konventionellen Zitronen und Limetten finden sich die Rückstände von chemischen Pflanzenschutzmitteln, die für den Anbau eingesetzt werden. Viele dieser Mittel sind in großen Mengen für den Menschen gesundheitsgefährdend.

Die Bio-Branche unterlag in den letzten Jahren einem beachtlichen Wandel. Waren deren Produkte einst lediglich in Bio- und Naturkostläden zu finden, haben die Bio-Lebensmitteln in jüngster Vergangenheit auch in Supermärkten und Discountern Einzug gehalten. Obwohl sie auch in diesen Läden mit einem höheren Preis einhergehen, sind sie oft preiswerter als die Angebote der traditionellen Bio-Läden. Die Discounter und Supermärkte haben mit eigenen Bio-Handelsmarken ihr Angebot in diesem Bereich erheblich ausgebaut und bedienen mittlerweile sämtliche Bereiche. So reicht das Angebot angefangen von Bio-Käse bis hin zu Bio-Süßwaren, die als Alternative zu konventionellen Produkten angeboten werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (42 Stimmen, Durchschnitt: 4,77 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise