Knieschonendes Verhalten am Arbeitsplatz

Es zwickt, es knirscht, es schmerzt. Wenn das Knie erst einmal einen Schaden hat, wird der Alltag zur Qual. Bevor es soweit kommt, dass jeder Schritt zur Belastung wird, sollten falsche Bewegungen vermieden werden. Gerade am Arbeitsplatz ist es wichtig darauf zu achten, die Knie zu schonen. Schließlich ist das Knie das wichtigste und größte Gelenk in unserem Körper!

Knieschonend im Büroalltag

Tätigkeiten die langes Sitzen erfordern, lassen schnell viele Muskelgruppen verkümmern, wenn man nicht aktiv dagegen vorgeht. Deswegen ist bei sitzenden Tätigkeiten zu empfehlen, ab und zu an einem Stehpult zu arbeiten. Das Stehen ist viel aktiver als das Sitzen und trainiert somit die Beinmuskulatur. Wenn Sie telefonieren müssen, versuchen Sie dies im Stehen. Am besten ist es, wenn man immer aufstehen muss, um das Telefon zu erreichen. Das Aufstehen stärkt dann den Rücken. Wenn Sie können, machen sie Dehnübungen am Arbeitsplatz. Sie verhindern damit, dass sich Muskeln und Sehnen verkürzen. Ziehen sie Beispielsweise die Zehen nach oben, wenn sie stehen, oder versuchen sie im Stehen ihre Zehen zu erreichen.

Andere Tätigkeiten:

Tätigkeiten, die mit dem ganzen Körper erfolgen, sollten bewusst in knieschonenden Haltungen erfolgen. Jeder der nah am Boden arbeitet, sollte die Hockstellung und Kniestellung so oft es geht vermeiden. Bei diesen wird das Knie derart beansprucht, dass es Schaden nehmen kann. Vermeiden Sie ruckartige Bewegungen beim Aufstehen und Sitzen und drücken Sie die Knie im Stehen nie ganz durch.

Gestalten Sie ihren Arbeitsalltag mit Bewegung

Um im Alltag schmerzfrei zu bleiben, sollte die Muskulatur rund um das Kniegelenk herum gestärkt werden. Außerdem gilt es Übergewicht, wenn vorhanden, möglichst zu reduzieren. Jedes Pfund zu viel trägt das Knie mit und bedeutet stärkeren Verschleiß des Gelenks. Wenn leichte Knieschmerzen auftreten, ist es ratsam das Knie nicht zu schonen. Bewegung ist die Beste Kur für ein leidendes Knie. Dennoch sollte man immer Rücksprache mit dem Arzt halten, wenn diese Schmerzen nicht besser werden. Versuchen Sie im Arbeitsalltag jede Bewegung zu bekommen, die Sie kriegen können. Egal ob es der Gang zum Kopierer ist, den Sie sonst mit einem kurzen Schwung auf dem Bürostuhl hinlegen, oder der längere Weg in die Kantine.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (39 Stimmen, Durchschnitt: 4,55 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise