Die wichtigsten Informationen rund um Haarshampoo

als Haarshampoo wird ein Haarwaschmittel bezeichnet, das aus chemischen oder natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden kann.

Flüssige Haarwaschmittel, wie wir sie heute als Bestandteil unserer täglichen Körperhygiene kennen, kamen erst in den sechziger Jahren auf den Markt. Bis dahin wurden die Haare mit normaler Seife gewaschen. Dies hatte jedoch den Nachteil, dass in Gegenden mit “hartem” kalkreichen Wasser das Haar nach dem Waschen stumpf und glanzlos wurde. Erst mit einer zusätzlichen Essigspülung nach dem Haarewaschen wurden die Kalkrückstände aus dem Haar gespült, so dass das Haar wieder schön glänzte.

Moderne Haarshampoos reinigen Haar und Kopfhaut gründlich von abgestorbenen Haut– und Haarzellen, Fett, Schweiß und Schmutz aus der Luft. Eine kleine Menge Shampoo bildet zusammen mit Wasser einen luftigen Schaum, der mit den Fingern im gesamten Haar verteilt wird. Durch die sanften Fingerbewegungen wird der Schmutz gelöst und anschließend zusammen mit dem Shampoo ausgespült.

Haarshampoos enthalten verschiedene Inhaltsstoffe wie waschaktive Substanzen, Tenside, Farbstoffe, Parfümöle und Konservierungsstoffe, die je nach Preis variieren. Hochwertige Haarshampooszeichnen sich durch gutes Schaum- und Reinigungsvermögen, eine gute Hautverträglichkeit, haarpflegende Wirkung und biologische Abbaubarkeit aus.

Manche Shampoos enthalten Conditioner, sind also eine Kombination aus Haarwaschmittel und Pflegespülung. Beim Waschen werden die Haare gleichzeitig gewaschen und gespült. Der enthaltene Conditioner führt beim Waschen Fett zu, das die Kämmbarkeit und den Glanz der Haare verbessert.

Auf dem Markt sind unterschiedliche Sorten von Haarshampoos erhältlich, die auf die speziellen Erfordernisse von trockenem, fettigem, schuppendem, sprödem, glanzlosem, strapaziertem oder coloriertem Haar abgestimmt sind. Spezielle Shampoos enthalten oftmals natürliche Pflanzenextrakte, wie beispielsweise Eichenrindenextrakt, der bei fettigem Haar ein schnelles Nachfetten verhindert.

Für trockenes Haar empfiehlt sich ein Shampoo mit Pflanzenölen wie Oliven- oder Sojaöl, Allantoin und Lecithin, die das Haar rückfetten und pflegen. Strapaziertes Haar durch übermäßige Sonneneinstrahlung oder häufige chemische Haarbehandlungen wie Färben und Dauerwelle, wirkt spröde, glanzlos und angegriffen. Mit speziellen Pflegeshampoos, die Calendula– und Brennnesselextrakte sowie Weizenproteine enthalten, wird die angegriffene Haarstruktur repariert, regeneriert und Feuchtigkeit zugeführt, so dass das Haar seine Kämmbarkeit, Geschmeidigkeit und Fülle zurück erhält.

Viele Shampoos mit natürlichen Pflanzenextrakten pflegen nicht nur die Haare, sondern gleichzeitig auch die Kopfhaut, denn nur auf einer gesunden Kopfhaut können gesunde Haare wachsen.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Stimmen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...
Top